-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: CCRP5 -> Motoren gehen bei Belastung aus

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Erfurt
    Alter
    32
    Beiträge
    27

    CCRP5 -> Motoren gehen bei Belastung aus

    Anzeige

    Hallo,
    also das ist ein CCRP5 von Conrad der ursprünglich mit einem Kettenantrieb ausgeliefert wird.Dieser war mir aber zu laut und zu langsam, so das ich ihm einfach das Grundgerüst meines Ferngesteuerten Autos gegeben habe, also Räder + Motoren mit Bateriefach.Die Steuerung funktioniert auch soweit.Kann nach links und nach Rechts lenken und ihn vorwährts und rückwärts fahren.

    Problem: Sobald ich den Motor belaste (Also er zuviel Leistung beansprucht) geht der Motor aus (Also das Programm), anschließend wird das Programm neugestartet und der Motor läuft wieder ein kurzes Stück bis das gleiche wieder passiert.

    Akkus sind voll.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Gruß Ronny

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Dass der Controller zu geringe Spannung bekommt und einen Reset durchführt wäre ja eine sinnvolle Erklärung.
    Ist feststellbar, wie sehr die Akkuspannung bei Belastung absinkt?
    Manfred

  3. #3
    Gast
    Hallo Manf,

    ja der Fehler kommt dann wenn der Motor zuviel Saft braucht.
    Also sprich wenn ich ihn belaste zb. die Räder festhalte.
    Dann kommt gleich das Reset und der Motor geht aus und anschließend wieder an weil das Programm neugestartet wird.
    Gibt es eine möglichkeit das ich diesen Fehler beseitigen kann?

    Viele Grüße
    Ronny

  4. #4
    Gast
    ps. ja die möglich keit gibt es.
    Die Akkuspannung fehlt stark.
    Die Motoren benötigen aber nicht mehr Spannung als die des Standartrobby Kettenantriebes.
    Es müsste doch also praktisch funktionieren. Oder?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Gruß Ronny

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Getrennte Versorgung

    oder entkoppelte Pufferung für kurze Spannungseinbrüche:
    Von Akku über (Schotty-)Diode an Kondensator dann an Controler Versorgung.
    Manfred

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Erfurt
    Alter
    32
    Beiträge
    27
    Hi Manf,

    sollte vielleicht dazusagen das ich ein absoluter Robitik-Neuling bin und lediglich ein bisschen verständnis für Elektronik habe.
    Erfahrung in der Programmierung jedoch reichlich.
    Darum wäre es mir lieber das ganze Softwareseitig zu lösen.
    Gibt es da irgendwie eine möglichkeit?
    Also wie gesagt habe die Ausgänge durchgemessen.
    Zieht der Motor zuviel Strom geht der Controler aus.

    Vielen Dank für deine Hilfe.
    Grüße Ronny

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Die Akkuspannung über Spannungsteiler messen.
    Bei Absinken der Spannung Motoren drosseln, ... oder aus, und Blinklicht an....
    Manfred

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Erfurt
    Alter
    32
    Beiträge
    27
    Vielen Dank.

    und da ist das Problem.
    Wenn der Robby vor eine Wand fährt und der Motorzuviel kraft benötigt geht er sofort aus, da reicht die zeit garnicht mehr für eine messung

    Danke für deine Hilfe.
    Gruß Ronny

  9. #9
    Gast
    Problem gelöst.
    Vielen Dank für deine Hilfe!

    ps. Hab die Spannung proportional auf und abgedrosselt.
    Dadurch entstehen keine hohen Spannungsspitzen.

    Gruß Ronny

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •