-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Schrittmotor an C-Control Microcontroller

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    6

    Schrittmotor an C-Control Microcontroller

    Anzeige

    Hallo,
    ich möchte einen Schrittmotor PM25S-048 mit Hilfe der C-Control Unit steuern.

    Der Motor ist aus einem alten Drucker, hat 4 Anschlüsse (Schwarz, Braun, Orange, Gelb) und 24 Schritte à 15°.
    Wie genau muss ich den Motor an die Digitalports anschließen? Im Moment sind alle 4 Anschlüsse an den Digitalports 13-16.

    Ich habe schon viele Kombinationen von Ansteuerungssignalen ausprobiert, jedoch dreht sich der Motor immer nur 0,5-1 Schritt nach rechts, und anschließend wieder nach links.

    Wie kann ich ihn so Ansteuern, dass er sich im Kreis dreht? Ich möchte den Motor auf jeden Fall mit C-Control/BASIC ansteuern.
    Kann mir Jemand helfen?

    Mfg, Lino.

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Wenn Du die Daten des Schrittmotors hast, Spulenwiderstand, Nennstrom..., dann gib sie bitte an.
    Es wird ja wohl die bipolare Ausführung sein aber da soll es auch unterschiedliche Versionen geben.

    http://www.eminebea.com/content/html...f/pm25s048.pdf

    Ist der Motor direkt an Portleitungen des Controllers angeschlossen oder sind Treiber dazwischen?
    Manfred

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    6
    Hallo,

    Ich hab leider keinerlei Infos über den Motor, außer der Nummer die angegeben ist.

    Ja, der Motor ist direkt an die Ports des Controllers angeschlossen.

    Ich habe auchnoch einen anderen Schrittmotor mit dem Namen "S26M048S05-M5". Der hat 48 Steps mit 7,5° und 6 Ohm/Coil

    Danke für die Antworten

    Lino

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Der Controllerchip ist sicher nicht in der Lage Ströme zu liefern mit dem man einen Motor betreiben kann.
    Man schaltet da einen Treiber dazwischen.
    In jedem Fall wäre es dafür gut zu wissen wie groß der Widerstand der Motorspulen ist.
    Manfred

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    6
    Hallo,

    auf der Druckerplatine, von der der Schrittmotor stammt, habe ich einen Treiber gefunden L5641.
    Komme ich damit weiter?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    225
    dieser Treiber ist für den Druckkopf bestimmt, von den Strom-/Spannungsgrenzwerten her sollte sich aber auch ein (unipolarer) Stepper ansteuern lassen.
    Für die meisten kleinen bipolaren Stepper ist der L293D sehr gut geeignet.
    Für erste Versuche sind solche Dinge wie Stromregelung, PWM nicht nötig.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    6
    Hallo,
    Danke für die Antworten.
    Ich hab noch 2 andere Treiber auf der Druckerplatine gefunden: L6219.
    Weiß vielleicht jemand, ob man den leicht bedienen kann?
    Auf der Druckerplatine sind nämlich noch andere ICs zwischen den 2 Treibern und Motoranschlüssen.

    Lino

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hallo Lino,
    ich hoffe,daß ich nicht zu spät komme: Ich hab mal das Datenblatt rausgesucht:
    http://www.st.com/stonline/products/...re/ds/1377.pdf
    Laut Datenblatt scheint der Treiber relativ simpel ansteuerbar. Allerdings gibt es Treiber, die noch einfacher sind. Ist alles aber nur ne Frage der programmierung.

    Gruß,
    SIGINT

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    15
    Hallo,

    ich habe ebenfalls probleme mit einer Schrittmotorsteuerung mit dem C-Control, allerdings ist mein Problem ziemlich banal könnte man sagen. Ich verwende den Code für die Schrittmotorsteuerung über I2C aus dem Handbuch und Arbeite mit der M-Unit 2.0 und dem Application Board 2 (10er Ziffernblock). Als Motortreiber habe ich ein Board mit dem TMC222.

    Mein Problem ist nun, der Motor dreht sich nicht. Ich spiele den Code in das C-Control, drücke auf start und es tut sich nichts :/. Ich habe den Code erweitert so das er mir eine Ausgabe aufs Display liefert, so weiss ich zumindest das der Code läuft.

    Code:
    DEFINE Motoren AS BYTEPORT[10] 'Wert auf Motoren wird über Port10 übermittelt
    DEFINE i AS BYTE
    DEFINE d AS BYTE
    'i und d sind Zähler die durch die Schritte Tabelle zählen(Index bei LOOKTAB)
    i = 1
    d = 1
    
    
    
    Motoren = LOOKTAB(tSchritte, 1)
    
    WITH LCD
    .INIT
    .CLEAR
    
    DO
    
        FOR i = 1 TO 25
            Motoren = LOOKTAB(tSchritte, d) 'Motor bekommt Tabellenwert übermittelt
            d = d + 1
            IF d > 4 THEN d = 1
            .PRINT d
        NEXT i
        
        d = 4
        
        FOR i = 1 TO 25
            Motoren = LOOKTAB(tSchritte, d)
            d = d - 1
            IF d = 0 THEN d = 4
            .PRINT d
        NEXT i
        
    LOOP
    'Bitmuster für Vollschritt
    TABLE tSchritte
    00000001b 00000010b 00000100b 00001000b
    END TABLE
    
    END WITH
    Ich habe mir bereits die Beispiele aus der Code Bibliothek zu diesem Beispiel angesehen, allerdings erzeugen die Beispiele von Die Hard bei meinem Compiler(Basic++ 2006) nur unzählige Fehler.

    Edit: Ich habe mittlerweile ein anderes Programm (CCBasic) auspropiert und damit laufen die Programme von Die Hard, der Motor bewegt sich allerdings noch immer nicht :/

    Der Motor den ich verwende ist vom Typ KP4M2-203

    Ich danke schonmal im vorraus für eventuelle Antworten

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Hallo.......

    1) Die Beispiele von mir sind alle getestet, allerdings muss der Pfad
    für die Library stimmen.
    2) Das Programm, das du verwendest ist für den TMC222 überhaupt nicht
    geeignet.

    Das richtige Beispiel hier:
    http://www.fdos.de/ccbpp/codelib.php...RDRIVER_198266
    Das File für die Library hier:
    http://www.fdos.de/ccforum/codelib/b...22_GENERIC.bas

    ciao.......

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •