-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: T6963-Display Microcontroller Emulation

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    41
    Beiträge
    2

    T6963-Display Microcontroller Emulation

    Anzeige

    Hallo,
    ich wollte mal in die Runde fragen, ob Interesse besteht an einem Emulator für einen Toshiba T6963 Lcd-Controller, angesteuert von einem AVR (zB. Atmega12. Ganz grob gehts darum, sich das aufwändige Flashen und anschliessende Testen auf der Hardware zu ersparen, und gleich beim Entwickeln am PC zu sehen, was letztendlich am Display zu sehen sein wird.
    Prinzipiell sollte das Projekt komplett konfigurierbar werden, aber am Anfang wird nur ein 240x128 Monochrom Display (Familie EA W240-7K)unterstützt. Ausserdem könnte man ja ein bischen rumspielen, ohne sich irgendeine Hardware kaufen zu müssen, so mal zum reinschnuppern in die Microcontroller-Welt...
    Also, könnte sowas irgend jemand brauchen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    wenns open-source wäre, wärs natürlich schon sehr interessant, zumindest für mich ^^

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Obertraun
    Alter
    29
    Beiträge
    194
    würd mich auch interessieren!

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    41
    Beiträge
    2
    Das Ganze ist als Open Source Projekt geplant, und enthält in etwa folgende Features:
    - Plattform unabhängig (GUI ist mit wxWidgets realisiert)
    - Abstraktionsschicht für einfaches Programmieren (man muss sich nicht mehr um Register, Ports, Initialisierung,... kümmern)
    - Div. Semantikchecks, die nach Belieben zuschaltbar sind, zB. Prüfung auf korrekte Command-Port Sequenzen,...
    - Statistik Fenster, die die wichtigsten Register Inhalte darstellen, zB. Address-Pointer, Cursor-Position,...
    Ich muss jedoch noch einiges an Zeit investieren, bis es für ein erstes Release fertig ist, so funktioniert momentan nur das Zeichnen von Pixeln, aber nicht das Schreiben von Buchstaben aus dem Character Generator Rom. I hoffe, dass ich in den Ferien genügend Zeit investieren kann, um das soweit hin zu bekommen. Ich melde mich auf jeden Fall wieder, sobald es Neuigkeiten gibt.
    Gruss

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •