-         

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Platinen verzinnen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624

    Platinen verzinnen

    Anzeige

    Hallo!
    Eine kleine Frage, wie versilbert ihr eure Platinen?
    Ich meine mich an eine Chemikalie (irgendein Salz) aus dem Chemieunterricht erinnern zu können, die durch eine Übertragungsreaktion eine feine Schicht Kupfer löst und eine feine Schicht Silber hinterlässt.
    Wo kauft ihr die Salzlösung zum versilbern?
    Bekomme ich die Chemikalie vielleicht sogar bei einer Apotheke um die Ecke?

    Ich hatte mir vor kurzem bei Reichelt Leitsilber gekauft, musste allerdings feststellen, dass dies etwas ganz anderes ist, als das Silber, was ich meinte ... ;o)

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Wozu werden die Platinen versilbert? Das müßte doch ziemlich teuer werden.
    Geht es um galvanisches Verzinnen?
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    4.255
    Versilbern ist eher unüblich, weil zu teuer... normal ist verzinnen, und für wichtige Kontaktflächen auch vergolden (zb bei PC-Steckkarten).

    Zum Verzinnen gibt es einige fertige Mittel von verschiedenen Herstellern. Manche zum Selbstmischen, zb bei http://www.octamex.de/ zu kriegen, andere in gebrauchsfertiger Form. Sowas hab ich mir die Tage bei http://hw-electronics.de/ bestellt, ist aber noch nicht angekommen...

    Bei www.Mikrocontroller.net gibt es auch nen Haufen Diskussionen zum Thema, auch ne Methode mit Lötpaste und Heißluft...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja Chemisch verzinnen ist wohl gemeint.

    Hol dir doch nen fertiges Bad. (Sur Tin,Seno usw.)

    Kostet kaum was und ist anwendungssicher


    Edit: Yo zulangsam
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hallo ihr drei!
    Tobias (tobimc) hat mir dann wohl einen falschen Begriff geflüstert, er meinte etwas von versilbern ... aber verzinnen ist, jetzt wo ihr es sagt, natürlich gemeint! ;o)
    Ich habe mich schon gewundert, warum ich dazu nichts gefunden habe und deshalb habe ich hier auch gefragt.

    Nagut, dann werde ich mir etwas bestellen, was hälst Du für besser, Uwe, http://www.octamex.de oder http://hw-electronics.de?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    4.255
    Wie gesagt, ich hab noch kein Erfahrungen sammeln können, weil das Zeug noch nicht geliefert wurde...
    Das Zeug von Octamex (SUR-TIN, Hersteller ist Bungard) muss man halt seblst anrühren, also 50°C-Wasser, Schwefelsäure und andere Komponenten mischen, dafür ists billiger...
    Das von HWE ist gebrauchsfertig, aber teurer. Ich habs hauptsächlich genommen, weil ich dort gleichzeitig nen Ätzgerät bestellt habe.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.487
    Octamex hat derzeit nix auf Lager, warte auch auf eine Lieferung !

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Das von HWE ist gebrauchsfertig, aber teurer. Ich habs hauptsächlich genommen, weil ich dort gleichzeitig nen Ätzgerät bestellt habe.
    Ich werde mir jetzt das Zinn von HWE bestellen! :o)

    Danke für die Hilfe!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    4.255
    @Andree-HB:
    Vor ein paar Tagen ist's wieder reingekommen, ich hatte Ende letzten Jahres mal angefragt...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Ich konnte mal bei einer Leiterplattenfirme reinspitzen,
    dort wirde die fertig geäzte Platine zunächst mit Lötflux behandelt,
    dann durch ein Zinnbad gezogen und sofort mittels Walzenüberschüssiges Zinn wieder abgedrückt, immer wieder mit Lötflux dmit sich keine Brücken bilden.

    Es gibt aber auch andere Techniken der Leiterplattenherstellung:
    Die Leiterplatte bzw. das Layout wird auf einen Drucksieb übertragen (negativ) dann wird die Platte galvanisch verzinnt. Anschließend wir die Druckfarbe wieder entfernt und die Platte geäzt. Dirt wo das Zinn anhaftet, wirkt das Ätzmittel nicht und ide Leiterbahn bleibt stehen, nur die blanken Kupferflächen werden weg geätzt.

    Aber für daheim ist das alles wohl nicht praktizierbar.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •