-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Material der Grundplatte?

  1. #1
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228

    Material der Grundplatte?

    Anzeige

    Hallo!
    Ich beschäftige mich noch nicht so lange mit Robotern, eher mehr mit Elektronik, aber jetzt will ich doch auch mal was eingenes auf die Beine stellen.
    Ich bin gerade am Anfang meiner Planungsphase, hab die Grundform festgelegt (Dreieck) und die Ausstattung grob abgesteckt. Jetzt stellt sich mir aber die frage aus was ich die Dreieckige Grundplatte fertige...ich habe mit dem Gedanken Alu oder VA-Stahl gespielt, denke aber das Kunststoff für den Anfang wegen der bearbeitung besser ist.

    Nun hab ich mal bei Modulor geschaut was die alles haben, kann mich aber nicht entscheiden was für einen Kunststoff ich nehmen soll!
    Der Robo soll ich sehr schwer werden, da ich aber einen Pb-Akku verwenden möchte (hab ich halt da) muss ich wohl mit 5-8 Kg rechnen (12V, 7,2Ah Bleigel)!

    Eignet sich für soetwas PVC, PC, PE, Acryl....? Oder doch Alu (könnte gleichzeitig als großer Kühlkörper dienen)?

    Ich wäre sehr dankbar wenn mir bei dieser Entscheidung jemand helfen könnte

    Basti

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    hallo

    du könnest alu nehmen haste aber schon mal an holz gedacht ist nicht schwer auf jeden fall leichter als alu bekommste in jedem baumarkt und ist auch nicht so schwer zu bearbeiten.

    ALU stimmt schon was du sagt kommt aber auf die bearbeitungs möglichkeiten bei dir an.

    aber kauf doch plexiglas platten die kannste dir auch zurecht schneiden lassen in bau markt oder selber daheim.

    gruß
    patrick

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037

    Re: Material der Grundplatte?

    Ich würde klar für ALU pledieren.

    Aluminium lässt sich mechanisch gut bearbeiten und bietet zudem elastizität bis stabilität.
    ALU ist auch wärmeunempfindlich

    Bei Kunstoff und ALU könnte je nach größe der Grundplatte ein spabilitätsproblem entstehen. Jedoch wird es bei Kunstoff schwirig werden eine ebene Fläche zu stabilisieren. Bei ALU könnte man dann zumindest noch Stabilisatoren aufschrauben.
    Bei Kunstoff gibt es erst Gewichtsvorteile wenn man eine richtige Statik entwirft. Den Kunstoff ist je nach Art auch ziemlich schwer.

    Wie groß soll den die Grundplatte sein.
    Schonmal an Glaßfaser gedacht?

    Gruß,
    Chris

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    DD
    Beiträge
    519
    Ich bin ja immernoch von mit Epoxy verkleimten 'Sperrholz' begeistert.
    Das Zeug ist sehr stabil, lässt sich gut bearbeiten, relativ leicht.
    Sogar Metall-Gewinde-Schrauben halten drinn!



    Grüße; ähM_Key

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2005
    Ort
    Wunstorf (bei Hannover)
    Alter
    35
    Beiträge
    143
    Ich hab bis jetzt mit Alu nur gute Erfahrungen gemacht(außerdem kriegt mans auf dem Schrottplatz zu recht günstigem Preis).
    Pvc verbau ich auch sehr gern,aber von dem VA würd ich die Finger für`n Botgehäuse lassen:zu schwer,zu teuer und für Metallanfänger/ Neulinge
    schwer zu bearbeiten(große Frustrationsgefahr da das Zeug so schön hart und Zäh ist!)

  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hallo!
    Ich hab gerade mit etwas Karton die grobe Form meines Robo's festgelegt. Die Grundfläche beträgt etwa 425cm².
    Zu teuer sollte das ganze natürlich nicht werden, wird ja mein erster Robo...da schleichen sich bestimmt irgendwo Fehler ein!
    Mit Glasfaser kenn ich mich nicht aus, wirklich viel Werkzeug hab ich auch nicht da (Bügelsäge, Standbohrmaschine bis 2,3mm, normale Handbohrmaschine, kleinere Feilen, Schmirgelpapier und ne möglichkeit das ganze an einem Tisch zu befestigen).
    Eine Aluplatte mit den Masen 1,0x250x250mm kostet ca. 3,10€.
    Für die Aufbauten und Batteriehalter hab ich Kunststoff vorgesehen...wahrscheinlich Polystyrolplatten 1mm Dick.

    Im Anhang mal zwei Bilder von meinem Papp-Robo-Modell
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken seitenansicht.jpg   draufsicht_127.jpg  

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Die 1mm Aluplatte sollte man auch mit ein paar Winkeln (Abkantungen) oder Streben versehen. So ganz allen ist die auch nicht beliebig stabil.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    DD
    Beiträge
    519
    Wir das ein Bot oder ein Boot?
    Sry, konnte ich mir ni verkneifen

    Hast du schon Ideen, wie du das ganze dann zusammenfügst? Kleben? Mit Winkeln Schrauben?

    MK

  9. #9
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Also zusammenfügen wollte ich das ganze mit Winkeln, die Kunststoffteile kleben.
    Abkanten kann ich das Blech selber nicht, höchstens verstreben (wobei ich da nicht weiß wie genau)...ein 2mm Blech kostet gerademal 2€ mehr (und der Mindestbestellwert beträgt 40€).

    P.S.: Ich wollte noch fragen wieviel Grad sich ein Servo dreht...bei Roboter-Teile.de steht "0,21s / 60° bei 4,8V". Heißt das dass sich der Servo max. 60° weit drehen kann?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Nein, das heißt, das der Servo bei 4.8 V in 0,21 sek 60 ° dreht - ist also schnell. Weiß ich nicht, wäre aber das logischste.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •