-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Handydatenkabel als MAXRS232-Ersatz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    Handydatenkabel als MAXRS232-Ersatz

    Anzeige

    Es hat sich doch sicherlich schon mal Jemand ein Handydatenkabel zur Verbindung zum MC umgebaut, oder ?

    Kann mir Jemand sagen, auf welcher Steckerseite sich die Wandlerelektronik befindet ? ComPort oder Handy ?

    Und wird bei USB-Datenkabeln per Treiber ein virtueller ComPort emuliert ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Hi,

    umgebaut nein, aber auseinander genommen (unfreiwillig ).

    Die Wandlerelektronik für das RS232 Kabel befand sich COM-Port seitig (Platine mit SMD Bauteilen).

    Das USB-Kabel, das ich mir später für mein Siemens besorg habe, machte eine normale Com-Port-Emulation.

    Gruß,
    Chris

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Das USB-Kabel, das ich mir später für mein Siemens besorg habe, machte eine normale Com-Port-Emulation.
    ..cool, habe ich mir gedacht (und welchen Port ?). Darüber kann man dann ja sogar auch kleinere Schaltungen mit Spannung versorgen, muss auch noch nicht mal geregelt werden.

    Ich werde mir mal am Weekend ein USB-Kabel besorgen...Gibt es da zu den Fabrikaten bis auf Pinbelegungen Unterschiede ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Du meinst, welcher ComPort emuliert wird? Der nächste freie. Wenn du einen bescheidenen Treiber erwischst, erhöht sich die Portnummer immer wieder mal nach Lust und Laune

    Es gibt Ladekabel mit und ohne Ladefunktion. Der Unterschied wird sein, dass manche Kabel 5V Ladestrom auf die entsprechenden Pins legen, andere nicht. Sonst sind mir keine weiteren Unterschiede bekannt, was aber nicht heisst, dass es keine gibt....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg <-> Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Warum nicht einfach ein "normaler" USB-Seriell Adapter ? Kosten bei KM 10€ und ist mein ich damit günstiger als ein Datenkabe fürs Handy (und umbaun brauchst auch nicht mehr).

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...Handydatenkabel kosten bei ebay 1,- Euro, dafür kann man keinen Max232 mit Kondesatoren + Kabel zusammenbauen...
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg <-> Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Hab auch gerade mal geschaut, sind ja echt verdammt günstig. Tolle Idee !!
    Sag mal bescheid wenn du einen umgebaut hats. Bei den "alten" (auf Seriell für die S25, 35er Reihe mit den großen Steckern) konnte man die Stecker meist gut öffnen, anderen Stecker ran und fertig. Schön währs...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •