-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Robby Rp5 als Einstiegsmodell geeignet?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Bei Eltern
    Alter
    29
    Beiträge
    7

    Robby Rp5 als Einstiegsmodell geeignet?

    Ich will mir wahrscheinlich den Robby rp5, hollen hab aber keine ahnung vom Programmieren und jetzt wollte ich nur fragen ob es sinvoll ist mit dem ding anzufangen, nicht das ich das ding kauf und dan nicht mit umgehen kann. Ist der robby auch noch "GUT" ausbaufähig, ich will später(wahrscheinlich) das ding noch weiter ausbauen und nen bischen was draufmontieren, halten die Motoren auch noch bisschen mehr gewicht aus?

    By:Mr.X108



    Titel modifiziert Manfred (Moderator C-Control)


    Ps:Ein Schüler ist nur so gut wie sein Lehrer!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    ein paar kleinere programmierkentnisse waeren nicht schlecht. zum anfang waere QBasic ( www.qbasic.de ) besser geeignet. auserdem ist die c-control sehr langsam
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich will mir wahrscheinlich den Robby rp5, hollen hab aber keine ahnung vom Programmieren und jetzt wollte ich nur fragen ob es sinvoll ist mit dem ding anzufangen, nicht das ich das ding kauf und dan nicht mit umgehen kann.
    Lade dir doch einfach die Entwicklungsumgebung für den Robby von der Webseite herunter und schau dir die Bespielprogramme an. Dann kannst du ungefähr abschätzen, ob du da jemals mit zurechtkommst oder nicht.

    Allerdings solltest du nicht gleich verzweifeln, wenn du die Programme nicht auf Anhieb verstehst. Ein bischen Einarbeitungszeit und Geduld braucht man auf jeden Fall. Das gilt aber für das gesamte Thema, nicht nur für Robby RP5.

    "Gut Ausbaufähig" ist relativ. Theoretisch kannst du den Robby schon dadurch ausbauen, dass du dir das recht teure Zubehör dazu kaufst.
    Man kann ihn aber auch ohne dieses Zubehör selber ausbauen. Wie weit, hängt eigentlich nur von deiner eigenen Kreativität ab. Wenn dir die freien Ein/Ausgänge nicht reichen, und du den Aufwand nicht scheust, könntest du ihn z.B. durch einen zusätzlichen Controller ausbauen. Hat glaube ich schon jemand hier im Forum gemacht.

    halten die Motoren auch noch bisschen mehr gewicht aus?
    Ein bischen zusätzliche Elektronik hält er sicherlich aus, viel zusätzliches Gewicht sicherlich nicht.

    Generell ist Robby aber meiner Meinung nach nicht dafür geeignet ihn schrecklich viel durch die Gegend fahren zu lassen, weil der Lärm den er dabei macht einem selbst und eventuellen Mitbewohnern erst recht schnell auf den Geist geht.

    Robby ist klasse um irgendwas zu programmieren, es kurz auszuprobieren und dann das Programm entweder weiter auszubauen oder das nächste zu starten.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Bei Eltern
    Alter
    29
    Beiträge
    7
    Ja ich werde ihn mir hollen und jetzt wollte ich nur mal fragen was ich noch an zusatzmaterial benötige. Ich will mir wahrscheinlich noch das Netzteil hollen und später in ferner Zukunft vileicht noch das erweiterungsbord... Akuus bestelle ich gleich mit. Könnt ihr mir vileicht noch irgenwelche ratschläge geben was ich noch mitbestellen sollte??


    BY:Mr.X108

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ausser Akkus und Ladegerät ist bei Robby CRP eigentlich erst mal alles dabei was man braucht und er hat genug Funktionen und Möglichkeiten um sich da auch ohne irgendwelche Erweiterungen eine ganze Zeit mit zu beschäftigen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    ein PC (muss kein ganz neuer sein) um den roboter programieren zu koennen waere nicht schlecht.
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •