-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Stomverbrauch? Schrittmotor im Gegensatz zu Dc Motor

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    7

    Stomverbrauch? Schrittmotor im Gegensatz zu Dc Motor

    Bin neu hier erst mal hallo

    Also ich will mir ein Roboter bauen und muss noch über den Antrieb nachdenken. Ich hab zwei etwa gleich starke Motoren da ein Schrittmotor mit 7Watt und ein Getriebemotor der maximal 6Watt braucht, nun meine Frage:

    Breucht der Schrittmotor im betrieb wesentlich mehr Strom als der Getriebemotor?

    Gesteuert wird über ein FT Intelligent Interface

    Ps. Wird natürlich von einem Akku gespeist

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hallo,

    die Motoren werden in etwa das gleiche an Energie verbrauchen, aber der Schrittmotor wird weniger Kraft besitzen als der Getriebemotor. Das ganze kommt natürlich auch noch auf Umdrehungszahlen an. Je höher die ist desto größer der Kraftunterschied.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    7
    Ok des ist gut, die Motoren brauchen eh nicht viel kraft wird nur ein kleiner Rob aus Ft

  4. #4
    Gast
    Breucht der Schrittmotor im betrieb wesentlich mehr Strom als der Getriebemotor?
    Wieviel Strom die Motren brauchen, kannst du dir mit I=P/U eigentlich am besten selber ausrechnen. Ohne die Spannung zu kennen ist der Stromverbrauch eigentlich schlecht abzuschätzen.
    Wenn ein 6W Motor für 12V ausgelegt ist, fliessen 0,5 A, ist er für 3V ausgelegt braucht er 2A.

    Ein wesentlicher Unterschied im Stromverbrauch ergibt sich aber auch durch die unterschiedliche Ansteuerung von Schrittmotoren und Getriebemotoren.
    Wenn du den Robby bei einem Getriebemotor langsam fahren lassen willst, gibst du dem Motor weniger Spannung. Dadurch braucht er automatisch auch weniger Strom.
    Wenn ein Schrittmotor langsamer laufen soll, änderst du nicht die Spannung, sondern du beschaltest ihn langsamer mit Schritten.

    Wenn es dir auf eine lange Laufzeit bei kleinen Akkus ankommt, würde ich die Getriebemotoren nehmen.
    Ansonsten würde ich eher die Schrittmotoren nehmen, weil sich damit z.B. Geradeauslauf, Drehung um bestimmte Winkel, definierte Kurven usw. viel leichter und ohne zusätzliche Drehgeber steuern lassen.

  5. #5
    Gast
    Ich denke er hat mit der Frage nach dem Strom nicht wirklich den Strom gemeint sondern mehr den Energiebedarf. Und der ist natürlich gleich, er hat es ja eigentlich schon selbst beantwortet indem er die gleichen Wattzahlen angegeben hat

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    7
    @ GAst

    JA aber die zahlen die ich angegeben habe sind max werte ich wollte eigentlich den Verbrauch im normalen Betrieb.
    Aber das habt ihr jetzt ja auch beantwortet jetzt muss ich nur noch überlegen was der Roboter können sollte, das ist dann aber schon ne andere Geschichte

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Wenn du den Robby bei einem Getriebemotor langsam fahren lassen willst, gibst du dem Motor weniger Spannung. Dadurch braucht er automatisch auch weniger Strom.
    Wenn ein Schrittmotor langsamer laufen soll, änderst du nicht die Spannung, sondern du beschaltest ihn langsamer mit Schritten.
    Und zwischen den weniger Schritten sind längere Pausen in denen du unter Umständen auch den Schrittmotor ausmachen kannst...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •