-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Asuro - Gleich ein paar Fragen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    27
    Beiträge
    76

    Asuro - Gleich ein paar Fragen

    Anzeige

    Hallo!

    Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum Bisher war ich eher ein passiver Mitleser, aber heute habe ich mir einen Asuro zugelegt. Zu eben diesem habe ich auch gleich ein paar Fragen.

    Ich habe dummerweise, ich verstehe es jetzt auch nicht mehr, den IC1 falsch herum auf die Platine gelötet, heißt die Kerbe nicht an der richtigen Seite. Ich habe gelesen dass das zwar blöd ist, aber wenn man den ATmega dann auf eine bestimmte Weise hineinsetzt nichts größeres passieren sollte.

    Nun ist meine Frage: Wie herum? Die Kerbe in der original-Ausrichtung, und wie auf der Platine zu sehen, oder doch nun auch verkehrt herum? Theoretisch ist ja die erste Lösung die logischere, oder?

    Und zweitens: Da ich noch recht neu im Löten bin ist es mir passiert dass etwas Lötzinn in eines der Löcher gekommen ist und dort nun festsitzt. Wie kann ich das dort herauskriegen? Kann ich eine dünne Nadel nehmen und es da irgendwie herausprokeln?

    Auf jeden Fall Danke für alle Ratschläge

    PS: Das ist übrigens ein super Forum hier und überaus interessant und lehrreich.

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Nbg
    Alter
    28
    Beiträge
    17
    Benutz am besten ne Lötpumpe damit kannst dus raussaugen.
    PS: Des Prob hatt ich auch mal

    Des erste weiß ich etz net aber, wichtig:

    Eigentlich sollte das Lötzinn immer in die Löcher eindringen !!
    (Glaub ich gelesen zu haben)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    1. richtigrum iss logischer, und so sollte es auch immer sein, der sollte aber dadurch nicht schrott sein

    2. dazu iss die rolle da, die so kupferne litze enthält, die hälste an die lötstelle, und den lötkolben dann dazuz, dann warteste nen paar sekunden, und dann sollte das da rausgesaugt worden sein

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    17
    Aber spar nicht an der Lötlitze, weil sonst nicht alles Lötzinn wieder heraus bekommst... Ich hatte am Anfang auch nen billig Schrott und das kontest du ganz vergessen...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Scheeßel
    Alter
    37
    Beiträge
    233
    Aber nicht an harten Lötstellen reißen! Man pflückt verdammt schnell so ein zwei drei Zentimeter Leiterbahn mit von der Platine. Und das bedeutet dann für das Gerät einen leichten Anflug von Tod.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130
    Naja, ich bin immer mit Lötkolben hin, hab ihn schnell weggezogen und kräftig auf das Loch geblasen, dann war das einwandfrei sauber (die Hose sah danach halt auch dementsprechend auch, aber das kann man ja einfach runterkratzen :< )

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Hallo,
    hast du den Sockel falsch rum eingelötet oder wie...?
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •