-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mausteile verwenden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Graz (Österreich)
    Alter
    25
    Beiträge
    212

    Mausteile verwenden

    Anzeige

    [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]HI[/schild]
    Ich hab mal ne alte maus zerlegt und da sind neben drei mikroschaltern auch so komische teile die aussehen wie durchsichtige transistoren (Bei der kugel messen die rotation) sind das infrarot Sensoren ?

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Genau, es LEDs und Phototransistoren die als Lichtschranken arbeiten.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Graz (Österreich)
    Alter
    25
    Beiträge
    212
    es hat aber drei beine

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    da sind zwei empfänger drin, weil sonst wär es ja nicht möglich zu erkennen in welche richtung sich die scheibe dreht.
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    12
    hi zusammen,
    ich bin auch auf die idee gekommen, alte mäuse auszuschlachten und die datenlichtschranken zu verwenden. hab da noch einige im Schrank (COM oder PS/2).
    ich bin noch am überlegen, ob ich die elekronik der maus weiterverwenden kann, um die Signalauswertung zu vereinfachen.
    die Steckerbelegung der Mäuse hab ich schon; kennt jemand das Protokoll zwischen Maus und PC?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von H.A.R.R.Y.
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    306
    Für PS/2-Mäuse:
    Das Protokoll ist das sogenannte "PS/2"-Protokoll. Eine Leitung stellt das Datensignal, die andere den Takt. Beide werden von Open-Kollektor-Treibern bedient und benötigen Pullup-Widerstände. Soweit ist es ähnlich I²C, damit endet die Ähnlichkeit aber auch schon!!

    Klickst Du hier: http://www.w3p.ch/ps2/rscs.html
    oder hier: http://panda.cs.ndsu.nodak.edu/%7Eac...use/mouse.html
    oder hier: http://panda.cs.ndsu.nodak.edu/~acha...ro/PS2/ps2.htm
    oder hier: http://de.wikipedia.org/wiki/PS/2_(Anschluss)
    oder hier: http://www.computer-engineering.org/ps2mouse/
    oder suchst Du nach: "PS/2"

    Gleich vorab: bevor Du Daten von der Mouse bekommst, mußt Du diese über einen Befehl freigeben; eine Tastatur meldet sich dagegen von alleine! Probier die Kommunikation erstmal mit einer PS/2-Tastatur, die LEDs lassen sich per Befehl schalten! Wenn das klappt, dann kriegst Du auch die Maus zur Kooperation.
    a) Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten
    b) Fehler macht man um aus ihnen zu lernen
    c) Jeder IO-Port kennt drei mögliche Zustände: Input, Output, Kaputt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    PS/2 ist IMHO besser geeignet.

    Etwas Demo-Code in C habe ich in diesem Thread gepostet: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=15744

    Chris

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    12
    ich kann auch noch was dazu beitragen. Ich habe noch eine Beschreibung für RS232-Mäuse gefunden unter:
    http://seth.positivism.org/man.cgi/4/mouse

    gruß
    Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •