-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Welchen Bausatz als Neuling

  1. #1

    Welchen Bausatz als Neuling

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich würde mich für einen Roboter-Bausatz interessieren.

    Dazu ein paar Fragen:

    Was ist der gravierende Unterschied zwischen dem Conrad-Modell (CCRP5) und dem Asuro?
    Welchen nehme ich, wenn ich mich tiefgreifender mit dem Thema beschäftigen möchte.
    Wo bin ich besser dran, wenn ich eigene Entwicklungen durchführen möchte.
    Das Modell von Conrad (CCRP5) ist mir von der Größe her sehr sympathisch. Auch die Erweiterungsplatine is sicher fein. Da bekommt man ja scheinbar ganz schön viel Zeug unter. Der angebliche Lärm vom Antrieb wäre für mich eigentlich nicht relevant. Nur wie sieht es da mit der Programmierung aus?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Also ich hab den CCRP5 nicht, aber den Asuro, ich kann aber mal einiges wieder geben, was hier im Forum immer wieder steht und was mein Eindruck ist:

    1. Der Asuro ist günstiger und falls noch keine Ahnung von der Thematik hast und erstmal nur ausprobieren willst, dann wäre was billiges wohl besser.

    2. Der CCRP5 ist wohl genauso erweiterungsfeindlich wie der Asuro. Auf dem CCRP5 hast du zwar gewiss einige Erweiterungsplatinen, aber irgendwie musst du immer auf die CControl Geschichten zurück greifen, was die Sache wohl ziemlich teuer und auch nciht sehr individuell macht. Beim Asuro kannst du schlichtweg nur deswegen schlecht erweitern, da 1. kein Platz mehr da ist und 2. schon alle Ports des Mikroprozessors voll sind.

    (Du kannst natürlich bei beiden Bots was erweitern, dass wurde auch schon oft genug getan, aber das schafft man halt nciht als Anfänger)

    3. Die Programmierung: Der Asuro wird in C programmiert und der CCRP5 imho in einem Basic Dialekt (korrigiert mich, falls ich mich irre). Ich halte C für sehr viel besser, da man dort einfach näher an der Hardware programmiert, auch wenn es am Anfang komplizierter erscheint.

    Sonst kannst du hier im Forum auch mal die suchfunktion oder Google benutzten. Da findes du eigentlcih auch alles nochmal was ich hier grade von mir gegeben habe.

    Danke

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Rheinstetten
    Alter
    34
    Beiträge
    357
    Also ich würde dir auch zum Asuro raten, da lernst du die wichtigsten Bauteile kennen, kannst deine Lötkenntnisse auffrischen und kannst die Programmierung in C lernen/üben.

    Danach würde ich dir raten, hol dir ein paar Elektronik-Kleinteile und bau dir nach und nach eigene Schaltungen auf. Unter RN-Wissen ist ein sehr guter Artikel zum Einstieg. Da kannst du dann nach und nach mit einem Microcontroller eine Schaltung aufbauen.
    Unwissenheit ist ein Segen

  4. #4
    Oder ist es vielleicht gleich besser, ich besorge mir ein Controlerboard und ein paar Sensoren und anderes Kleingetier, und versuche mich vorerst im simplen Aufbau von Schaltungen usw. . Berufsbedingt bin ich es gewohnt, Dinge zu versuchen, welche nicht gleich durch ein Erfolgserlebnis - in diesem Fall wäre das ein funktionierender Roboter - gekrönt werden.
    Ich dachte da im speziellen an einen ATMega32 Controler auf einem entsprechendem Board. Als Sprache würde mir eigentlich vorerst BASIC (BASCOM) genügen, da ich in dieser Sprache schon die eine oder andere Erfahrung habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •