-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Ultraschall Abstandsensor aus dem Bereich Wissen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79

    Ultraschall Abstandsensor aus dem Bereich Wissen

    Anzeige

    Hallo,

    dumme Frage: Kann man die Schaltung aus dem Artikelbereich (http://www.roboternetz.de/wissen/ind...hall_Interface) auch ohne den Spannungsfolger (den OPAMP) bauen, wenn man die Analoge Spannung nicht braucht? Oder ist der Teil essentiell?

    Vielen Dank,

    Daniel

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    So ist es, man kann den OPAmp auch weglassen.
    Manfred

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    super vielen Dank!

    Daniel

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    noch eine kleine Frage zu der Schaltung: mich wundert ein bisschen, dass da kein Frequenzgenerator für die 40kHz eingebaut ist. Ist der bei den US-Lautsprechern schon mit drin? Oder braucht man den nicht? Ich hab den UST-40T von Reichelt.

    Vielen Dank,

    Daniel

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Zitat Zitat von [url
    http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Ultraschall_Interface[/url] ]Die Schaltung hat 3 äußere Signal-Anschlüsse:
    Start in: der übliche Ruhepegel ist 1. Beim Start wird ein Burst von 16 Perioden des 40kHz Signals (auch 8-64 erprobt) eingespeist und der Pegel bleibt danach bis zum Ende der Laufzeitmessung auf 1.
    Die Schaltung hier ist minimal. Da der Controller den Burst einspeisen kann, ist diese Funktion ausgelagert. Ich mache auch noch mal eine Schaltung mit interem Generator.
    Manfred

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    Das mit dem internen Generator wäre mir gar nicht mal so wichtig, ich hatte nur überlesen, dass ich den Puls einspeisein muss...;-(

    Wäre super wenn mir jemand folgende Fragen kurz beantworten könnte.

    a) Kann der Controller (bei mir AVR) den Takt direkt einspeisen oder sind die maximalen 20mA zu wenig Strom? Und müsste man daher einen Transistor davorsetzten?

    b) Wie groß ist denn die maximale Entfernung, die noch messbar ist?

    c) Nur damit ich es richtig verstanden habe: Pulse Out ist im Ruhezustand auf 1? Das ist nämlich bei mir nicht so;-(

    d) und nochmal für dummies: ich speise den Takt ein, bringe Pulse-In wieder auf den Ruhepegel 1, dann müsste Pulse-Out 0 sein, dann warte ich bis Puls-Out 1 wird und messe die Zeit die dazwischen liegt, oder?

    Vielen Dank,

    Daniel

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    Jetzt habe ich den Fehler, den es bei mir in der Schaltung irgendwo geben muss, etwas eingeschränkt:
    An dem 47nF Kondensator, an dem eigentlich der OpAmp hängt, den ich weggelassen habe baut sich keine (nur einige mV) Spannung auf! Auch wenn den Burst verlängere liegt die max Spannung bei 40mV!

    Ist das normal?
    Danke,

    Daniel

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Die Spannung soll ja über den 220k Widerstand erhöht werden. Am Ausgang des oberen Gatters liegt dazu ein High-Pegel. Der Start in ist auch auf high also wird die Spannung ansteigen.
    Manfred

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    ok, wahrscheinlich ich hatte mich vorher vermessen, jetzt liegt am kondensator eine spannung von etwa 3.27 an und diese geht dann (auf meinem langsamen multimeter) bis auf 3,15 zurück... das ist aber wahrscheinlich zu wenig, oder? es funktioniert nämlich trotzdem nicht...

    Danke,

    Daniel

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    ach ja... ich erzeuge den burst in einem timer, der 80000 mal pro sek den Inputpin des US-Moduls umschaltet. Der muss doch 400mikrosek laufen um auf die 16 Impulse zu kommen, oder?

    Daniel

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •