-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Diskettenlaufwerk ansteuern / nutzen mit Bascom ?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    Lübeck
    Alter
    54
    Beiträge
    3

    Diskettenlaufwerk ansteuern / nutzen mit Bascom ?

    Anzeige

    nach dem ich im netz nun schon so einige möglichkeiten gefunden habe Massenspeicher mit dem AVR zu nutzen, blieb meine Suche nach einer Schaltung zum betreiben eines Diskettenlaufwerks bisher erfolg los. Hat hier jemand so etwas gemacht oder ein Artikel darüber gefunden ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    such mal im google nach "floppy the robot", da wirst du intresanntes über die ansteuerung erfahren.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    Lübeck
    Alter
    54
    Beiträge
    3

    Nicht ganz wo nach ich suchte aber nette Idee

    Nicht ganz wo nach ich suchte aber nette Idee...
    Danke für deine schnelle Antwort aber ich Suche eigentlich nach einer Anwendung um Disketten mit dem AVR zu schreiben ( Historische Daten ablegen zur weiteren Auswertung auf dem PC )

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Sorry wenn ich mal so blöde frage aber ne Floppy finde ich recht Altbacken und Umständlich.
    Ne simple SD-Cakte wäre da einfacher,Praktikabler,Kleiner,Stabiler...bla,stun den später....er labert immernoch...usw....als ne Floppy.

    Oder gehts mal wieder um eins der Altsysteme die noch auf Dos laufen und mit USB nix am Hut haben ?
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Grad die Floppy ist etwas ungünstig, weil der Floppy-Controller eigentlich auf dem Mainboard ist, die Floppy also sehr beschränkt ist.
    (@Ratber: Schrei, wenn das falsch ist)
    Da gibt es mehr möglichkeiten mit IDE , es gibt auch Beispiele im Netz.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    ich hatte gestern auch gleich meine Hardwarebücher rausgerissen und gesucht wie das mit den Floppies, damals letztes Jahrtausend, so lief.
    Aber das ist wohl sogar Mit Controller nicht so einfach, aber ganz ohne ?!
    Datenrate bis 1MB/s, Track0 finden usw.

    Hab noch ein paar alte SCSI-Controller in der Kiste liegen, die haben einen extra Controller drauf, aber das ist wieder so eine bastelei...
    und dann passen da nur 1,4 MB drauf,
    neuere PCs habe noch nicht mal mehr so ein Laufwerk, wo soll man dann hin mit den Dingern vom AVR
    auf einer SD wären das mind. 16MB und die braucht auch viel weniger Pins um sie anzusprechen und weniger Strom und ist auch viel sicherer und ... (siehe Ratber)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,wie gesagt,möglich ist es aber gemessen an allen anderen hier aufgeführten Medien viel zu umständlich (Pinzahl,Protokoll,Timing usw.) und am ende bekommt man (Sorry für die Übertreibung) Popelige 1.44 MB heraus.


    Deswegen vermute ich eben obige Geschichte mit der Uraltsoftware auf ebenso altem Rechner.




    Auffer Arbeit stehen auch noch einige wenige Systeme herum die mit schrecklich veralteter Soft laufen weil der Author bei DOS das Lernen aufgehöhrt hat und man ja bloß niemandem auf die Füße treten will.
    Die Verschwinden so nach und nach mit den alten Produkten.

    Ne kleine Prüfstation hab ich allerdings selber auf Controller (M64,GLCD,Etwas Portkrempel) umgestellt weils mir auffen Senkel ging jedesmal so nen Hauklotz durch die Gegend zu schleppen und dann noch zu warten bis das Bootgerappel vorbei ist.

    Vorher:
    Alt-PC ind Desktopgehäuse model Goliat auf Rollwagen.
    Die Prüfeinrichtung hat nur die Größe dreier Zigarettenschachteln plus Kabel.

    Jetzt:
    Alles in einem Gehäuse inkl Netzteil. 150x100x20mm.
    Gut verstaut in meiner Schreibtischschublade.
    Kein Gerenne,keine Wartezeiten,Notfalls Batteriebetrieb.
    Gruß
    Ratber

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    Lübeck
    Alter
    54
    Beiträge
    3

    Danke für die vielen netten Antworten

    Erst mal danke für die vielen Anworten.

    Also mir gings eigentlich nur darum Kostengünstig eine kleine Daten aufzeichnung für eine Terariumsteuerung zu basteln, da es aber wohl doch nicht so einfach ist ne Diskettenlaufwerk anzuschliessen werde ich dann wohl doch mit speicherkarten arbeiten. ich hab da noch einpaar CF karten rumliegen... die frage ist nur wo bekommt man günstig eine Fassung für die Dinger oder ist es vielleicht doch einfacher sich eine kleine SD / MMC karte zu kaufen ???

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Cf-Karten sind ähnlich einem IDE-Laufwerk anzusteuern, das macht sie sehr schnell im gegensatz zu SDs. Halterungen habe ich schon bei digikey gesehen, gibts bestimmt auch anderswo. Mit etwas such wirst bestimmt fündig. es gibt aber auch fertige Controller-Aplikationen zu kaufen, welche schon für Speicherkarten ausgelegt sind.

  10. #10
    Hallo,

    schau mal bei bebensee.de vorbei. Der hatte früher zumindest CF-Adapterplatinen für wenig Geld für die fli4l Projekte.

    Grüßle

    Michl

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •