-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: RB35 Schrittmotor

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    18

    RB35 Schrittmotor

    Hallo Leute,

    Bei Embedit im Shop habe ich eine bipolaren Schrittmotor aus der RB35 Serie gefunden. Dazu leider kein Datenblatt. Weiß da jemand was?

    http://shop.embedit.de/product_005003001_133.php

    Betreiben möchte ich den in einem neuen Projekt. Raddurchmesser ist 7cm, das Gewicht maximal 2kg. Vor den Motor möchte ich ein Getriebe montieren mit einer Untersetzung von 30:1. Als Stromversorgung habe ich einen 12V Blei-Akku vorgesehen. Berechnet habe ich auf der Motorseite ein minimales Drehmoment von 1.4 Ncm, welches der Motor bieten soll.

    Taugt der Motor dafür?

    ciao, Stefan.

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi,

    also mir scheint der RG35 Schrittmotor nicht sonderlich geeignet für Roboter. Zum einen ist die Nennspannung (also auch Innenwiderstand) viel zu hoch um wirklich Leistung zu bringen (der Widerstand erhöht sich ja durch die Induktion bei Schrittmotoren während des Betriebes noch weiter / vereinfacht ausgedrückt).
    Zum anderen ist auch der Schrittwinkel mit 7,5 Grad recht hoch. Dadurch ist die Gefahr des Schrittverlustes noch etwas größer bei starker Belastung (z.B. anfahren).
    Und warum willst du das so stark untersetzen, eine so hohe Untersetzung ist bei Schrittmotoren nicht sonderlich sinnvoll, da die ja mir der Umdrehungszahl stark an Drehmoment verlieren.

    Rechne mal selbst aus: Der Motor hat also 7,5 Grad Schrittwinkel. Das Bedeutet 360 Grad / 7,5 = 48 Schritte. Also 48 Schritte sind für eine Umdrehung notwendig. Bei einer Untersetzung von 30:1 wären das also 30x48= 1440 Schritte
    1440 Schritte für eine einzige Radumdrehung. Also der Motor muß sich schon recht schnell drehen obwohl der Bot noch langsam daherschleicht - aber das Drehmoment ist dann schon sehr niedrig. Richtig schnell kannst du dann auf keinen fall mehr den Bot bewegen, da der Motohersteller ja selbst nur maximal 800 Schritte pro Sekunde für zulässig erklärt. Vermutlich reicht danach noch nicht mal die Kraft aus um ihn im Leerlauf zu drehen.
    Also ich denke der Motor ist bestenfalls im Direktantrieb ohne Untersetzung für sehr leichte Bots verwendbar - denke 2 Kg wird da aber auch vermutlich schon drüber liegen.

    Gruß Frank

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •