-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: anschliessen einer Solarzelle an den RCX (aufladen v. Akkus)

  1. #1

    anschliessen einer Solarzelle an den RCX (aufladen v. Akkus)

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich brauch mal wieder ein bissel Hilfe.

    Ich will meinen Roboter (RCX) mit einer Solarzelle betreiben, wenn ich eine passende finde!? Leider weiß ich nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht hat der eine oder andere so etwas schon gemacht

    Am liebsten wäre es mir wenn ich 6 x 1,5V Akkus im RCX drin hätte und die Solarzelle oben drauf, die mir die Akkus auflädt, auch während des Betriebs (also alles in Echtzeit)!

    Nun meine Frage:

    Kann ich da einfach mal so ne Solarzelle, die z.B. maximal 9V liefert, dranhängen?

    Ich stell mir das so vor, dass wenn die Solarzelle 9V abgibt, die Akkus nicht belastet werden und wenn weniger, dann wird den Akkus ein bisschen Spannung abgezweigt.

    Und wenn der Roboter keine Spannung benötigt, dann lädt die Solarzelle die Akkus auf. Aber gehen die Akkus nicht kaputt, wenn sie überladen werden? Akkus können doch nicht ständig aufgeladen werden oder gibt es da spezielle Akkus?

    Kann mir jemand einige Tipps dazu geben?

    Vielen Dank

    Gruß
    Lulu

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    459
    Hm ich glaube mit dem Überladen musst du dir keine Sorgen machen. Der Widerstand wird bei den Akkus so groß, dass die Solarzelle nicht mehr viel "draufdrücken" wird.

    Gruß
    Johannes
    relaunched: http://www.mindrobots.de algorithms for intelligent robots

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Dass die Akkus durch die Solarzellen überladen werden, kann ich mir auch kaum vorstellen. Dann müsstest du schon ein reichlich grosses Solardeck auf den Robby setzen und ihn irgendwo in den sonnigen Süden in Urlaub schicken.
    Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Solarzellen reichen dir die Elektronik vom Robby zu zerschiessen, wenn du da irgenwas falsch machst.
    Die ist nämlich nicht für 9 Volt geeignet und könnte auch schon auf ein paar mA zuviel säuerlich reagieren.

    Ich glaube bevor du weiterplanst, solltest du erst mal überschlagen, wieviele Solarzellen du brauchst, und wie lange der Robby damit in der Sonne parken muss, damit die Solarzellen überhaupt irgendeinen nennenswerten Einfluss auf die Akkulaufzeit haben.

    Da die handelsüblichen Solarzellen für Bastlerzwecke nicht gerade viel Strom liefern, wird das was du da planst entweder recht teuer oder nur was für Leute mit ganz viel Geduld.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •