-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Bin neu, will Bot bauen

  1. #1

    Bin neu, will Bot bauen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leutz,
    ich bin neu hier und muss gratulieren, wirklich schönes Forum. Ich hab schon Projekte von anderen gesehen und einige haben mir sehr gefallen. Ich hatte schon mal dieses Heft mit so ein Roboter zum zusammen bauen gekauft, aber nur die erste Ausgabe. Und jetzt will ich meinen ersten richtigen Bot bauen, Problem is nur Was? Wie? Preis? Wann? Es gibt ja viele möglichkeiten ein Bot zubauen und wie er aussehen sollte und viel von Bots versteh ich auch noch nicht, aber das wird kommen und die Preislichelage ist entscheident für mich, denn wenn man nur 13 ist kann man sich auch nicht alles leisten. Es sollte schon ein Bot sein den ich Stück für Stück aufrüsten kann. Gibt mir mal bitte einige Tipps und Ratschläge [-o< . Ich freu mich schon auf eure Hilflichen Antworten.

    MfG
    Alex

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich würde sagen, stöbere da mal ein bißchen herum.
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...in_die_Robotik
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Ja, und auch wenns jetzt ein wenig unpersönlich klingt, aber über die Suchfunktion findest du schon einiges.

    Kannst dich ja auch mal nach Asuro erkundigen.
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.01.2005
    Ort
    Neuwied
    Alter
    69
    Beiträge
    13

    Embedded Robotics

    Kann dir das Praxisbuch von www.elektor.de empfehlen:

    Embedded Robotics

    Gruß Kurt

  5. #5
    Danke Leute,
    naja Übermorgen ist schule und am Mittwoch schreiben wir Politikarbeit und muss mich drauf vorbereiten, also ein paar Tage kein Gedanke an Bots. Dann kan ich ja das alles durchlesen.

    MfG
    Alex

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Trimmis
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Naja, der ASURO ist schon ein toller Bot, mit dem man einiges lernen kann. Ich würde zwar auch den empfehlen, aber du musst beachten, dass es mit dem ASURO auch vorkommen kann, dass man wirklich ansteht und nicht weiter kommt.

    Ich selber habe mit dem Handyboard (gibts bei krause-robotik.de) begonnen, aber das ist relativ teuer. Billiger gehts mit einem Atmel AVR.

    Bei diesen musst du aber praktisch alles Drumherum selber machen, was für Einsteiger schwierig sein kann.

    lg bekoeppel
    Und sie dreht sich doch...
    http://www.muasch.com
    http://robotik.muasch.com

    Definitiv kein Bascom-User

  7. #7
    Hmm, naja wenn es um Feinarbeit geht, dann kann es ja net so schwer sein. Wie teuer ist den so ein Einsteiger-Bot überhaupt? Muss ja nicht ein großes, schweres ding mit jeden möglichen Krimkrams sein. Naja ein Atmel AVR+ Material+ Räder+ eventuell Motoren, aber müsste noch welche haben+ Sensoren (?), fehlt noch was?

    MfG
    Alex

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Ey echt sorry wenn jetzt so eine Mumie wie ich seinen Senf dazugeben muss
    (ist leider etwas unfair wegen der finanziellen abhängigkeit von deinen Erbauern Deinerseits)

    Aber ich muss Dich (und auch alle ander Jungspunde hier) warnen:
    So ein Roboter kostet Zeit und Geld.

    Der ASURO ist ein richtig guter Bausatz, günstig und hat schon viel mit dem man anfangen kann. (€49,00)

    So mal schnell einen Robby zusammenbauen (mit Erfolgsgarantie)geht eigentlich nur mit Baukästen und die kosten so richtig viel Geld (€250,00 und mehr ist mir ehrich gesagt auch zu teuer) auch wenn ich mir gerne das Lego Robo Set gekauft hätte.

    Für dieses Lego System gibt es sogar richtige Veranstalungen mit Aufgabenstellungen, welche vor Ort gelöst werden sollen.

    Und alles Selber bauen kostet auch noch genug, abgesehen von den vielen Dingen die man haben und wissen muss.


    Ich will Dich jetzt blos nicht davon abbringen,
    neneneneneneeeeeeee.

    Ich will Dir klar machen , was eventuell da auf Dich zu kommen könnte.

    Klar so einen Bot kann man beiseite legen und in ein paar Wochen, Monaten oder Jahren weiter machen (genau wie eine Eisenbahn),
    das ist der große Vorteil gegenüber einem Haustier (einem echten).






    So, wenn Du jetzt immer noch einen Roboterbauen willst,
    herzlichen Glückwunsch und viel Spass dabei.

    Mein Tipp: überleg erst mal was dein Teil können soll.
    Dann Überlege was Du machen kannst oder willst.
    Dann entscheide Dich für die entsprechende Hardware (Fertig Baustatz, oder Gleich ein ganzen System (Lego, Fischertechnik o.ä) oder doch alles selber bauen?

    Fange sehr klein mit Deinen Vorstellungen an,
    dann bekommst Du Spass statt Frust.

    z.B. Mein Bot soll erst mal einer Linie folgen und auf klatschen ragieren oder vielleit einfach mal über den Tisch fahren ohne runter zufallen und dann später ohne wo dagegen zu fahren.




    Ohje,
    das ist ja fast ein Aufsatz geworden...

    Ich hör lieber mal auf bevor ich warm werde.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    < nach 500 Euro und einen halben Bot auch nun sehr leise ist
    Student
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Rheinstetten
    Alter
    34
    Beiträge
    357
    Also ich kann den Asuro zum Einstieg auch empfehlen, da kann man seine Lötkünste auffrischen und auch ein wenig in die Programmierung reinschnuppern.

    Was ich dir empfehlen kann, ist dieser Beitrag in RN-Wissen. Dort wird langsam eine kleine Schaltung mit einem Microprozessor aufgebaut (Einschließlich ISP-Programmier-Adapter). Danach kannst du dich ja an etwas komplexeres wagen.

    Ich empfehle dir auch die aktuelle Ausgabe der c't. Dort gibt es einen längeren Bericht zur Robotik, einschließlich einiger Seiten über den c't-Bot. Dort ist auch ein Schaltplan, bei dem du dir einige Teile abschauen kannst.

    Die Teile die du brauchst bekommst du beispielsweise alle bei Reichelt Elektronik.
    Unwissenheit ist ein Segen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •