-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Symetrische Spannungsversorgung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    WIen
    Alter
    35
    Beiträge
    57

    Symetrische Spannungsversorgung

    Anzeige

    hallo leute, ich brauch für einen IC eine symetrische spannungsversorung, also +12V GND -12V
    woher bekomm ich die ?
    reicht es wenn ich bei einem trafo mit 2 sekundärausgängen die mittlere als masse nehme und die anderen beiden als + und - ?
    Wer Rechtschreibfehler findet, .... darf sie behalten!

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    23

    Bild 5 ist die richtige Schaltung für dich

    mfg LT
    Meine Homepage mit Projekten und mehr
    http://www.8ung.at/lukas.traxler

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo Roland,
    sieh Dir mal unter http://www.domnick-elektronik.de/elek.htm die Seite 'Netzteil-Grundschaltungen' an; dort findest Du Möglichkeiten, symmetrische Spannungen zu erzeugen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Kommt drauf an wieviel strom du brauchst, denn ja nach dem könntest du einen normalen Max232 als +-12V Spannungsquelle benutzen, welchen du mit 5V versorgst. Hab dies mit bis zu 15mA in einer Schaltung versucht und hat recht gut funktioniert.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    WIen
    Alter
    35
    Beiträge
    57
    vielen dank für die info

    wie muss ich das ganze dann dimensionieren ? ich möchte damit 2 LM4780 verstärker ICs betreiben
    Wer Rechtschreibfehler findet, .... darf sie behalten!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hier ist die Rede vom LM4780, einem 2x60 / 120 Watt Verstärker !!!
    Das macht bei +/-30V etwas über 4 Ampere
    @Roland
    Sieh Dir noch mal die Netzteil-Grundschaltungen an, die mit dem Brückengleichrichter für Plus-/Minus-Spannung.

    PS: Wieviel Ampere sind es bei +/-12 Volt ?
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    WIen
    Alter
    35
    Beiträge
    57
    jo auf jeden fall genug

    ich weis ja auch noch nicht genau mit welcher spannung ich das ding betreiben soll, das datenblatt ist irgendwie leicht verwirrend
    Wer Rechtschreibfehler findet, .... darf sie behalten!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Du brauchst ne Symetrische und das mit genug Leistung.

    Die alte 741er Schaltung kannste knicken auch wenne die mit ebenfalls alten 2955/3055 oder neuerem aufbohrst (Schönen Gruß ans Erste ELO-Sonderheft.Läuft immernoch. *gg*).


    Kauf dir nen passende/n Trafo/s und den Rest dazu.
    Nicht zu knapp denn du willst ja sicher auch nen klienwenig Bums haben.
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Im Datenblatt ist angegeben:
    |V+| = |V-| = 25V, RL = 4Ω = typ. 55 W
    |V+| = |V-| = 35V, RL = 8Ω = typ. 60 W
    Gleichspannung / 1,414 ergibt die Wechselspannung des Trafos, die Leistung steht auch fest. Du brauchst also einen Trafo mit 2 x berechnete Wechselspannung und Leistung in VA, vielleicht etwas Reserve dazu.
    Dann einen entsprechend starken Brückengleichrichter (oder 4 Dioden) und zwei ganz ganz dicke Elkos (wegen der Bässe).
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zu empfehlen sind Ringkerntrafos.
    Die sind effektiver und streuen nicht so doll.
    Der Mehrpreis ist ja heute nicht mehr so dramatisch

    Bei den Elkos ist die Überlegung angebracht statt einem großen lieber mehrere kleine niederohmige (LOW-ESR) zu nehmen.
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •