-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ADC-Ports / POTI auf AREF notwendig?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995

    ADC-Ports / POTI auf AREF notwendig?

    Anzeige

    Hi,

    Ich möchte mir ein Board kaufen ( http://shop.embedit.de/product_002006002_341.php ).
    Hier ist AREF zu VCC geschaltet. Kann ich trotzdem die ADC-Converter verwenden. Es wir ja auch von einer 10Bit auflösung der Ports gesprochen. Kann ich die verwenden? Kann ich dann also noch immer Spannungen mesen (so dass ich farben unterscheiden kann (nur weiß/schwarz rot/blau) mit ir oder LDR)?

    Danke
    Superhirn

    PS: Was sagt ihr zum Board.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Da AREF über ein Poti mit VCC verbunden ist, kannst Du die Referenzspannung für die ADCs mit dem Poti frei zwischen 0V und VCC einstellen. Zusätzlich ist zwischen dem Poti und AREF auch noch ein Jumper geschaltet, so dass Du auch eine externe Referenzspannungsquelle oder die interne des Controllers verwenden kannst.
    Du kannst die ADCs also benutzen und beschalten, wie Du möchtest. Und natürlich hast Du auch die vollen 10 Bit AUflösung zur Verfügung. Farben unterscheiden sollte also kein Problem sein.

    Ansonsten sieht das Board ganz manierlich aus. Frag mich bloß, wieso die das ohne Controller verkaufen...

    askazo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von askazo
    Da AREF über ein Poti mit VCC verbunden ist, kannst Du die Referenzspannung für die ADCs mit dem Poti frei zwischen 0V und VCC einstellen. Zusätzlich ist zwischen dem Poti und AREF auch noch ein Jumper geschaltet, so dass Du auch eine externe Referenzspannungsquelle oder die interne des Controllers verwenden kannst.
    Du kannst die ADCs also benutzen und beschalten, wie Du möchtest. Und natürlich hast Du auch die vollen 10 Bit AUflösung zur Verfügung. Farben unterscheiden sollte also kein Problem sein.
    Danke
    Ich fand zuerst das Poti nicht am Boardbestückungsdruck und in der Anleitung. Etwas überflüssiger threat. Aber mehr weiß ich trotzdem.

    Superhirn

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @Superhirn.

    Alle Angaben auf AVR's bezogen.
    Andere chips von anderen Herstellern können anders sein.

    Die Auflösung des ADC's gilt für den gesammten Messbereich.

    Der Mesbereich darf zwischen Masse und +5V liegen,weiter geht es in keinem Falle (Bauartbedingte Grenzen).

    Die Masse ist fester bezugspunkt und unterer Grenzwert beim AVR.(Single Endet)



    Der obere Grenzwert wird durch die Referenz bestimmt.
    Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

    Einmal AVCC
    Damit ist die obere Referenzgrenze immer gleich der Betriebsspannung des Analogteils vom Controller (Digital und Analog werden getrennt versorgt wegen besserer Störunterdrückung)

    Da es AVR's gibt die hinunter bis auf 1.8V noch funktionieren sollte man berücksichtigen das sich damit auch die Auflösung ändert.

    Dann die interne Referenz die "ca." 2.54V beträgt.
    die ist erlich gesagt kaum Tauglich zum messen.


    Und zum Schluss die Variable Referenz Aref.

    Lege ich dort zb. eine Spannung von 3V an dann misst der ADC zwischen Masse und 3V mit 10-Bit Auflösung (2^10=1024 Werte).


    Auf jedenfall muß beim Progamieren die Referenz ausgewählt werden die man haben möchte.

    Etwas noch zum Pin "Aref".

    Bei AVCC als Quelle kann er offen bleiben da ohne Funktion.

    Bei Aref als Quelle kommt hier die gewünschte Referenzspannung drann.

    Bei der Internen Referenz kommt an diesen Pin ein kleiner Kondensator (ca. 100nF) nach masse drann da hier nun die Referenzquelle anliegt (Zwecks abgriff für die Schaltung wenn nötig) die damit etwas stabilisiert wird.
    Einige Leute legen Aref immer auf Masse oder VCC was zur zerstörung der Referenz führen kann aber mindestens den Betrieb stört.

    Fertig.
    Jetzt hatse es doppelt




    Edit:Zu spät....
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Danke.
    aber eine frage habe ich noch.
    Kann ich mit der referenzspannung den schaltpunkt einstellen, wenn ich den port als digitalen port verwende (nur 0 und 1 auf jeden fall)?

    MfG
    Superhirn

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Nö,die Hysterese eines normalen Digtalports nicht.

    Aref ist nur für den AD-Wandler da (Is ja nur einer im Controller mit mehreren Eingängen).

    Was du brauchst idt der Komparator den ja auch viele Controller haben.
    Da kannste einstellen was de willst und nen Interrupt gibts da meist noch gratis obendrauf.

    Lins mal ins Datenblatt
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Ok Danke

    MfG
    Superhirn

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •