-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: HILFE! was mache ich falsch ???

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    60

    HILFE! was mache ich falsch ???

    Anzeige

    ich habs eben hingekriegt das mein Programm läuft, da schaue ich auf den Amperemeter und sehe : mein ATMEGA16 mit 3 Leds frisst 130mA !!!!!! und wird extrem warm , das gleiche hatte ich vor kurzen bei nem ATmega8 , bei dem wars aber so extrem , der hat fast 0,5A gezogen , und das von anfang an , beim Atmega16 weiß ich das er sicher bis heute vormittag nur 10mA gefressen hat, und auch nicht heiß wurde ??

    jedenfalls wird das Teil jetzt sobald ich es unter spannung setze extrem warm

    ich hab auch schon gedacht das es an der Schaltung liegt, aber als ich nur GND und VCC angeschlossen habe zog er auch noch 130mA und wird sehr warm , hat einer eine Idee womit ich ihn "zerstöre", hat vielleicht einer mal das gleiche Problem gehabt ??


    kann es sein das dieser Programmer nicht mit der mega serie kompatibel ist ? :
    http://www.mosfetkiller.de/graphics/circ/ispadap.png

    Kann es sein das sich ein AVR verabschiedet wenn ich während dem Programmieren , die Externe Spannungsverorung eingeschalten hab ?

    mfg ebb

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Nee, die Spannungsversorgung macht nix.
    Ich vermute mit den LEDs hast dem gegeben.
    prüf mal deine Berechnung von Vorwiderstand
    der LED im Bezug auf Betriebsspannung und
    benötigter Durchlassstrom.
    Haste die LEDs per Transistor angesteuert oder direkt?
    Ich vermute direkt.
    Wieviele LEDs hast dran gehabt?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    60
    da waren 3 Low current Leds dran , also 6mA , und mit nem 240 Ohm wIderstand, das passt, es gibt ja auch leute die die leds ohne Vorwiderstand anschließen , und es funzt auch

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    es gibt ja auch leute die die leds ohne Vorwiderstand anschließen
    ...oyhh...wer macht denn soetwas ???
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Fragen:

    Zuieht die Schaltung auch soviel wenn das Programierkabel ab ist ?

    Was für eine Versorgung hast du ? (Netzteil,vom PC,Einzelner Regler wie 7805,sonstiges)



    Ratschlag:

    Bau dir nen vernünftigen Programmer.
    Diese Widerstandsnotlösungen sind Feuergefährlich.
    Bei dir kann über Reset und Miso bei Pegelstreitereien zwiwchen Controller und Schnittstellenbaustein im PC ein nicht unerheblicher Strom fließen was am Ende zur Zerstörung einer der beiden Beteiligten führt.
    Gruß
    Ratber

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    60
    ich hab mich heute schon rangesetzt und diesen Programmer mit dem 74HCT244 gebaut, der Chip alleine (also wenn ich nur die GNDs und VCC anschließe) zieht schon 130mA, muss ich die externe Spannungsversorgung (5V schaltnetzteil mit 5,07V) einschalten zum Programmieren, oder läuft das proggen alleine über das Parallelport?
    ich will irgendwie nicht noch einen abschießen , das sin jedesmal 5€ , und das auf dauer .....

    das er hin ist bin ich mir jetzt zu 99% sicher Pony prog kann nicht mehr drauf zugreifen , es heißt immer das die Device defekt oder veriegelt ist

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja ohne Saft kann der Controller kein Daten empfangen.

    Das ist wie Unterricht im Schlaf.Da lernt man auch nix

    Was die Erwärmung angeht so gibts da ne Menge fehlerquellen.

    Schaltung überprüft ?
    Alle Vcc an 5V und alle Gnd angeschlosssen ?


    Die Versorgung über Schaltnetzteil läast mich immer hellhöhrig werden.
    Was für ein NT ist das ?
    Steck,Tisch oder PC-NT ?
    Mal nen fetteren Elko anhängen und nochmal Spannung messen.
    Gruß
    Ratber

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    60
    Das ist ein Schaltnetzteil von nem Alten RS232-Opto wandler , der hält bei einer Belastung von 2A noch immer die 5,07V , die spannung wird durchgehend überprüft,und der Strom auch

    und an der beschaltung kanns net leigen , ich hab probiert die verkehrt anzuschließen dann fließen 0mA und da rührt sich nix

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Hmmm..Wenn Spannung und Schaltung stimmen dann fällt mir nicht mehr viel ein wo die 130mA herkommen sollten.

    Dein Messgerät ist aber noch ok ja ?


    Mess mal an welchem Pin welcher Strom fließt.

    PS:habs zwar schon gefragt aber nur um sicher zu sein:

    Der Nackte Chip ohne alles (Kein Verbraucher,kein ISP,nur Vcc und GND) frißt schon 130mA ?
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    60
    ja genau , der nackte chip , alleine an den 2GNds und einem VCC wenn ich AVCC noch dazumach werdens noch mehr, das gleiche hatte ich auch bei nem ATMEGA8

    und das das Messgerät ok ist glaube ich , denn meine Schaltung mit nem AT90S2313 zieht 15mA

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •