-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: dtmf-receiver

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    24

    dtmf-receiver

    Anzeige

    hab mir einen 8870-dtmf-empfänger zugelegt, da ich eben übers telefon dtmf töne erkennen möchte. kann jetzt aber leider aus dem datenblatt nicht herauslesen wie ich das telefon am ic anschließen muss.

    http://www2.produktinfo.conrad.com/d...en-MT_8870.pdf

    was muss ich an diesem dtmf-eingang anschließen. die telefonleitung oder muss ich die hörer-leitung "abzweigen"? brauche ich noch eine vorschaltung?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dtmf.jpg  

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Im Prinzip wurst, wo du dich anhängst, das ist einfach ein NF-Signal, manche Funker verwenden das auch ganz zweckentfremdet.
    Am Hörer wirkt es halt erst, wenn du abhebst, das wird wohl keinen Zweck haben.

    Also für Fernbedienung übers telefon --> die Telefonleitung.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Greifswald
    Alter
    37
    Beiträge
    102
    Au weia. An der Telefonleitung liegen in Ruhe um die 20 - 60V DC an, wenn der Hörer abgehoben ist, bricht sie etwas zusammen. Wenn es klingelt, kommen bis zu 60 V AC über die Leitung - damit kannst du das 8870 schnell killen.

    Hier wäre ein passendes Line-Interface für die Telefonleitung:

    http://www.wolfgang-back.com/PDF/Hardware5.pdf

    Mit einem Anschluss am Telefonhörer könntest du bei einem modernen Telefon die Probleme umgehen. Da müsstest du dich aber genauer in die Schaltung einfuchsen. So einen generellen Tipp kann ich da nicht geben.

    Jan

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    24
    ich hab das ic jetzt mal ausprobiert.
    unabsichtlicherweise hab ich allerdings direkt die a/b leitung angeschlossen. und siehe da - es funktioniert.
    anschließend hab ichs noch an den lautsprecher des telefons angehängt. da hats allerdings nicht funktioniert.

    mfg
    stani

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo stanislaf,
    hat es am Lautsprecher nicht funktioniert oder hat es am Lautsprecher nicht mehr funktioniert, weil es an der a/b-Leitung zerstört wurde ?
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    24
    das kann ich dir auch nicht genau beantworten. auf jeden fall hat es nachher, als ich das ganze wieder parallel zu einem telefon an die a/b leitung angehängt habe, funktioniert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Das wollte ich eigentlich wissen, ob es an der a/b-Leitung noch funktioniert.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2005
    Alter
    46
    Beiträge
    179
    Könnte an der kapazitiven Einkopplung des Signal liegen, wenn Stanislaf die Beispielapplikation aus dem Datenblatt verwendet hat. Sprich, die Telefonspannung konnte nicht direkt auf den Eingang des ICs durchschlagen, andererseits ist dadurch eventuell der Pegel am normalen Lautsprecher zu gering, um am Eingang ein verwertbares Signal zu erzeugen.

    Aber das müßte man sich mal mit einem Oszi ansehen.

    Viele Grüße,
    Thomas

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    24
    sicherheitshalber möchte ich das ganze doch über dieses lineinterface ( http://www.wolfgang-back.com/PDF/Hardware5.pdf ) machen.
    bei dem schaltplan ist mir aber nicht ganz klar wie der trafo (U1) angeschlossen ist bzw. wohin die eine leitung führt die nicht mehr ganz am schaltplan zu sehen ist?!

    mfg
    stani

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    24
    außerdem würde ich gerne wissen was das für ein relais und für ein brückengleichrichter ist. damit ich nichts falsches bestelle.

    danke für eure hilfe
    mfg
    stani

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •