-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: CNY70 Linearisieren?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    308

    CNY70 Linearisieren?

    Anzeige

    Hi!
    Ich habe einen Untergrund der einen stetigen Übergang über 100cm von Schwarz nach weiß hat. Nun möchte ich über einen CNY70 feststellen wo er sich genau befindet. Gibt es irgendeine Möglichkeit den Output des CNY70 zu linearisieren, sodass ich den Output in eine Zentimeterangabe umwandeln kann?
    MfG
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Kennlinie ausmessen und Wertetabelle erstellen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    308
    Danke, daran habe ich auch schon gedacht, nur dachte ich das es vielleicht auch eine Gleichung gäbe, über die man die Werte dann direkt errechnen könnte, und sich somit den Aufwand, der Erstellung einer Wertetabelle ersparen könnte, da eine Formel viellecith auch leichter anpassbar an andere Lichverhältnisse ist.
    MfG
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Hast Du Dir schon mal angesehen wie stark der Einfluß durch Fremlicht ist? Der Einfluß dürfte recht groß sein und über die Strecke von 1m wird er sich im allgemeinen auch noch ändern.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    308
    Ja das stimmt, aber durch Abschirmung kann man schon einiges Wettmachen, die Frage ist halt ob es da Zusammenhänge zwischen Untergrundhelligkeit und Output gibt.
    MfG
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Bild 5 und 7 im Datenblatt beschreiben den CTR current transfer ratio. Der ist um 5% bei 20mA Diodenstrom bei weißem Papier direkt vor dem Sensor. Für schwarzes Papier ist er nicht angegeben das muss halt gemessen werden.

    Man sollte auch messen wie hoch der Strom ist der bei abgeschalteter Diode durch das Fremdlicht bedingt ist.

    Man könnte dann versuchen den Diodenstrom zu modulieren, um den Einfluß des Umgebungslichts zu unterdrücken. In einem lineraren System wird es ja gehen.

    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Also ein_einfache_Formel wirds da vielleicht gar nicht geben. Bei unlinearitäten hab ich immer die erfahrung gemacht, dass man das höchstens als Polynom Funktion xter Ordnung angeben kann. Da wäre ne Tabele vielleicht doch besser.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    308
    Ja, bloß verändern sich ja die Werte in der Tabelle bei Fremdlichteinwirkungen, und somit würde die Tabelle unnütz. Die einzige Möglichkeit wäre vielleich noch, dass man in der Tabelle nur die Differenzen zwischen zb 3 und 4 Zentimeter speichert, und dann jeweils noch eine, an die Fremdlichteinstrahlungen, angepasste Konstante hinzuadiert.
    MfG
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Du nimmst einfach die Wertetabele und multiplizierst sie mit einem Wert Linear zur Helligkeit (bzw. Kehrwert).
    Ich glaube das hast du selbst geschrieben, oder sowas ähnliches. Bloss ohne Differenzen.

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Zunächst einmal kann man ja testen wie linear der Sensor ist, indem man bei unterschiedlicher Umgebungshelligkeit die LED (mit 20mA) ein- und ausschaltet und prüft wie groß die Stromänderung im Empfänger ist.
    Manfred

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •