-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Verschiedene Sensoren werden gebraucht. Ideen?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.05.2005
    Beiträge
    12

    Verschiedene Sensoren werden gebraucht. Ideen?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Guten Abend alle miteinander! [schild=1 fontcolor=0000FF shadowcolor=4B0082 shieldshadow=1]Hallo![/schild]
    Ich habe eine Frage die nur bedingt zur Konzipierung eines Roboters gehört...
    Wie kann ich folgende Größen am besten elektronisch erfassen und die gemessenen Daten speichern?
    - Lufttemperatur im Bereich von -40°C bis +70°C bei einer Auflösung von 0,1°C
    - relative Luftfeuchtigkeit von 20% bis 99% bei einer Auflösung von 1%
    - Luftdruck von 300 hPa bis 1100 hPa
    - tägliche Niederschlagsmenge in mm/m²
    - Windgeschwindigkeit in m/s
    - Windrichtung
    Ich würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen. Vielleicht hat ja schon jemand eine Wetterstation geplant und sogar gebaut. Ich bedanke mich schon mal im voraus.
    MfG
    ~IcE~

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104
    Hallo,

    ich hab schonmal an einer Wetterstation (Projekt in der Schule) mitgebaut! Hab aber leider keine genauen Daten von den Sensoren fuer dich. Ich weiß nur noch, dass wir als Luftfeuchtesensor ein fertiges Modul von Conrad genommen haben. Der Sensor war der gleiche wie der bei Conrad mit der Artikel-Nr.: 183431 - LN. Der entspricht aber leider nicht ganz deinen Anforderungen.

    Um die Windrichtung zu messen, haben wir eine Dose genommen und innen rein einen Papierstreifen geklebt, auf dem ein Muster gedruckt war. Das Muster enthielt einen 4bit binaer-code. Die Dose wurde dann drehbar gelagert und mit einem "Ruder" ausgestattet, damit sie sich immer mit dem Wind dreht. Innen wurden dann mit 4 CNY 70 das Muster abgetastet und man konnte dann die Windrichtung ablesen. Das ganze war zwar recht ungenau, aber fuer uns ausreichend, weil man bis auf 22,5° aufloesen konnte.

    Regenmenge wurde mit einem Loeffelzaehler gemessen: Regen faellt auf Trichter und tropft dann auf einen Loeffen, wo man weiß, wie viel reinpasst. Wenn das ueberschritten wurde kippte der Loeffel und inkrementiert ueber einen Reed-Kontakt einen Zaehler.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    wenn man mal beim deutschen wetterdienst kuckt sieht man das die extremwerte stark unterhalb der hier gestellen anforderung sind

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.05.2005
    Beiträge
    12
    Mahlzeit!
    Euer Schulprojekt find ich interessant. Ihr habt eure Sensoren aus einfachen Dingen selbst gemacht. Ich denke diesen Weg werd ich auch gehen, schon alleine aus Kostengründen. Gibts eigentlich IC's für Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Luftdruckmessung?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    temperatur und RF gibts in einem Sensor,
    dem SHT11, SHT15, SHT71, SHT75 ... ist das gleiche Teil,
    nur verschiedene Bauformen und Präzision.
    Die Ansteuerung geht identisch über n I2C-ähnliches
    Protokoll an nem 2-Wire Bus mit Pullup.
    Gibts auch n Bascom Codebeispiel für.
    Hab die auch schon mal verbaut, sind recht easy zu nutzen.
    Beim Platinenlayout sollte man nur drauf achten, das unter den
    SHT11 / 15 keine Leiterbahnen durch gehen und auch sonst keine
    Kupferfläche, das kann dumm laufen.
    Sind aber nicht ganz billig.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hallo!
    Für den Druck kannst du den Motorola MPX 4115A verwenden (geht von 150-1150hPa). Die Auflösung hängt dann von deinem A/D-Wandler ab.
    Ein Nachteil ist allerdings der Preis...bei Reichelt stolze 24,30€!

    MfG

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.05.2005
    Beiträge
    12
    Wow! Ich bin echt überrascht wie schnell man hier Infos bekommt
    Jetzt hab ich ja schon einiges beisammen dank eurer Hilfe. Jetzt hab ich abschließend noch eine Frage: Welchen Microcontroller würdet ihr benutzen um die Daten zu verarbeiten? Ich habe beim durchstöbern des Forums festgestellt, dass dies schon fast eine "Streitfrage" ist

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104
    Das is wirklich eine Streitfrage, aber ich wuerde dir einen AVR vorschlagen, weil die recht einfach zu verwenden sind und auch viel "koennen". Wir hatten damals ein AT90S4433, aber den gibts nicht mehr, koennst darum nen ATmega8 nehmen. Es gehen natuerlich auch andere.

    @Vitis: Wo kann man denn die genannten Sensoren kaufen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  10. #10
    Hallo,
    ich habe auch mal in der Schule eine Wetterstadion gebaut aber aus Zeitmangel nur nen Windsensor drangebaut.
    Ich habe einfach eine Holzkiste und innendrin war eine Blasaholzscheibe. Es war alles schwarz ausgemalt und an der Balsaholzscheibe war ein Fleckchen weiß dies wurde dann mit einem CNY70 und einen AVR (Mega abgetastet.
    Die Scheibe war eine Gewindestange welche an eine Seite angespitzt war und damit in einem Lager (Metallstück mit einer Senkung) steckte.
    Als Schaufelräder musste ein paar Überraschungseier dran glauben.

    Wenn du willst schau ich mal ob ich des ding wieder find und dann kann ich mal ein paar Fotosmachen.
    Gruß
    Peter

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •