-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Gebrauchte Batterien laden?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    201

    Gebrauchte Batterien laden?

    ein kollegen von mir arbeitet im marine arsenal und die laden da alle möglichen batterien auf von der rundzelle bishin zum 1mal 12V block!!

    wie machen die das?

    kann man sowas auch ohne grosse geräte?

  2. #2
    Gast
    ein kollegen von mir arbeitet im marine arsenal und die laden da alle möglichen batterien auf von der rundzelle bishin zum 1mal 12V block!!
    Warum fragst du nicht einfach deinen Kollegen?
    Will er dir das zufällig erst veraten, nachdem du ihm die Gewichte für die Wasserwaage aus dem Lager geholt hast?

    wie machen die das?
    Na ganz einfach. Deckel auf, Elektronen vom Minus-Pol zurück zum Plus-Pol schieben und Deckel wieder zu.
    kann man sowas auch ohne grosse geräte?
    Klar, mit kleinen Geräten dauerts' halt ein bischen länger als mit grossen - ist doch immer so. Da Elektronen recht schwer sind, kann man mit einem kleinem Gerät natürlich nicht soviele auf einmal packen und muss öfter schieben.


    PS:
    Ich könnte dir übrigens kistenweise leere Batterien besorgen.
    Hier gibt's tausende Dummköpfe die die einfach entsorgen.
    Wenn du Interesse hast, melde dich, ich mach dir einen fairen Preis. Aber überleg's dir schnell. Wenn sich rumspricht, dass man die so einfach wieder aufladen kann, schnappt sie dir sonst noch einer weg.

  3. #3
    Gast
    In einem Labor für Elektrotechnik ist einmal eine batterie betriebene Wanduhr stehengeblieben und nachdem für alle technisch versierten Leute klar war, daß das an der leeren Batterie liegt und, daß es der einzige Weg ist, eine neue einzusetzen hat man sich ab und zu daran gestört, aber nicht direkt etwas getan.
    Als wieder einmal das Gespräch auf die Uhr kam, hat ein Praktikant erzählt, daß man die Batterie deformieren muß, damit die Uhr weitergeht. Nachdem schlagen auf die Tischkante keine Verformung gezeigt hat, hat er die Batterie zwischen die Zähne gesteckt und leicht draufgebissen, sodaß sich leichte Eindrücke auf dem Blech gezeigt haben. Nach dem Einsetzen der deformierten Batterie lief die Uhr für weitere drei Monate.
    Ich möchte ausdrücklich von der Nachahmung abraten, Zähne sind dafür kein geeignetes Mittel, und 3 Monate Wanduhrbetreib sind keine Energiemenge für die sich das Risiko des Experimentes lohnt [-X .

    Über die großen Geräte die die Leute im Asenal benutzen kann ich auch nichts sagen, aber ich denke, daß größere Batterien auf diese Weise allenfalls von Krokodilen ausreichend deformiert werden können .

  4. #4
    Gast
    Wenn auch nicht zu 100% aber normale Zink-Kohle Batterien kann man z.B. mit Wechselstromüberlagerden Gleichstrom teilweise regenerieren.

    Nur empfehlenswert ist das nicht, da die Dinger schnell mal explodieren können. Also besser doch gleich Akkus kaufen.

  5. #5
    Gast
    In die Mikrowelle legen und 20 Minuten mit 600W

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2004
    Ort
    z.Zt. Istanbul
    Alter
    60
    Beiträge
    108
    Irgendwie scheinen die Gäste Dich nicht zu mögen ?
    Der dritte Gast von oben hat noch die vernünftigste Idee.
    Chemisch gesehen ist zwischen einem Elko und einer Alkali-Mangan bzw Zink-Kohlebatterie nur der Unterschied der Kapazität und der verwendeten Materialien.
    Bei beiden kann aber bei Verpolung der Elektrolyt schlagartig verdampfen, was zu einem bleibenden Gehörschaden ...äh Eindruck führen kann.
    Sprich: ich habe zwar auch schon etwas über die Wiederladefähigkeit gehört; überlasse das Ausprobieren aber den Gästen. Speziell denen mit den Zähen auf dass sie sich diese an der Sache ausbeissen.

    Mit Vampirgrüßen

    REB

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    in an betracht das hier sehr junge menschen sind finde ich die antworte sehr gefährlich zu teil. Batterien kann man nicht laden. schluß an den gats mit der mirowelle ich hoffe das es deine Kinder nie machen da herrscht explusition gefahr.
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Batterien kann man schon laden, ist aba nichts o effektiv wie bei Akkus, auserdem geht's nur ein paar mal. Das mit dem verbeulen lässt sich erklären.

    Die Jüngeren müssen nicht immer die Dümmeren sein.
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Ich rate nartürlich auch davon ab. Wer's umbedingt machen muss, nicht auf meinen post berufen...
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    1. ich hab mal gelesen, dass es baterien (wenn ich mich richtig erinnere alkali-baterien) gibt, die sich mit konstantspannung (wie bleiakkus, nur andere spannung) laden lassen. besswer soll aber eine die verwendung eines ladergeraets sein, das mit 100Hz pulireneden gleichstrom verwendet. ueberladung moegen die baterien angeblich nicht sehr (das wird dann mit effektvoll demonstriert).
    2. in 9V-baterien werden oft mehrere einzelzellen verwendet, die in einem gemeinsamen behaeuse stecken. die funktionsfaehigen (oft ist nur eine leer und die baterie funktionirt deswegen nicht mehr) kann man anderweidig verwenden.
    3. man kann auch die verbrauchten bestandteile der baterie austauschen (nicht ganz einfach). ob sich das lohnt, ist fraglich
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •