-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: L298/L297

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    57

    L298/L297

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich baue mir gerade die Schrittmotorsteuerung an meinen Atmega dran, jetzt habe ich eine Frage, auf diesem Plan gibts oben rechts die "Motorspannung", für was ist diese? Braucht man die nur für unipolare Schrittmotoren? Wenn ja, kann ich dann einfach den "Zweig" oben rechts weglassen?

    Danke im voraus
    Johannes


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Hallo

    Der Motor braucht ja sicher eine andere Spannung als die 5V für die Controllerelektronik (zb 12V) die wird da angeschlossen (genaues im Datenblatt zu den IC's die man immer studieren sollte).
    Auch wenn der Motor mit 5V auskommt ist es auf jeden Fall sinnvoll diesen nicht mit der selben Spannung wie die Controllerschaltung zu betreiben da doch heftige Störimpulse entstehen können. Also zb vor dem Spannungsregler für die 5V abzweigen. Weglassen kann man diesen Schltungsteil nicht egal wo man die Spannung hernimmt C4 und C5 sind für die Entkopplung/Entstörung wichtig.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Hallo

    Der Motor braucht ja sicher eine andere Spannung als die 5V für die Controllerelektronik (zb 12V) die wird da angeschlossen (genaues im Datenblatt zu den IC's die man immer studieren sollte).
    Auch wenn der Motor mit 5V auskommt ist es auf jeden Fall sinnvoll diesen nicht mit der selben Spannung wie die Controllerschaltung zu betreiben da doch heftige Störimpulse entstehen können. Also zb vor dem Spannungsregler für die 5V abzweigen. Weglassen kann man diesen Schltungsteil nicht egal wo man die Spannung hernimmt C4 und C5 sind für die Entkopplung/Entstörung wichtig.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    57
    hallo und vielen dank für die antwort, die schaltung habe ich jetzt aufgebaut, zum test habe ich ENABLE und CW auf 1 gesetzt und clock habe ich im sekundentakt an und aus schalten lassen. leider kam nichts an den ausgängen für den motor an. ich habe eine motorspannung von 6 V angeschlossen.

    zum test habe ich jetzt mal die spannungen an den pins vom l297 gemessen, folgende spannungen liegen an (es liegen keine externen signale an clock, cw oder enable an):
    das in klammern sind die werte wenn die 6V motorspannung anliegen


    Reset: 1,2
    Half/Full: 5
    Clock: 1,2
    CW/CCW: 1,2
    OSC: 2,55
    Vref: 0
    Sens1: 0
    Sens2: 0
    Vs: 5
    Control: 5
    Sync: 3,3 (3,2)
    Gnd: 0 (0)
    Home: 0 (0)
    A: 4 (3,7)
    Inh1: 4,3 (4,3)
    B: 4,3 (4)
    C: 4 (3,7)
    Inh2: 4,3 (4,3)
    D: 4,3 (4)
    Enable: 1,7 (1,7)


    können die werte stimmen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Uff, hab ewig lang nichts mehr mit den IC gemacht un gerad nix da zun nachsehen, mal sehen ob ich das Datenblatt finde.
    Generell sollten die Pegel für Low nicht über 0,7V und die Highpegel nicht unter 4,5V liegen. Da aber einige Werte davon abweichen vermute ich das da Impulse anliegen (mit Oszi kontrolieren). Die Spannung am OSC Pin lässt vermuten das der (intene)Takt ordnungsgemäß arbeitet.
    Pasiert den an den Motorausgängen und den Pins A-D was wen der Takt an Clock rappelt? Kommt schnell vor das man den Motor falsch angeschlossen hat.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    734
    Hallo Johannes84,

    an Vref muss eine Spannung sein, sonst geht nix. Dreh mal an dem Poti R1, damit stellt man den Strom ein.

    Gruß Waste

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    57
    also, ich habe jetzt an dem poti gedreht, ich kann damit höchstens 3 Volt an Vref legen. an clock vom l297 kommen die impulse an, aber an A,B,C,D wechselt kein Signal. d.h. an A,B,C,D wechseln die spannungen nur wenn ich zB das programm neu raufspiele. aber während des betriebs wechseln die ports nicht...
    einmal liegen diese signale an
    a 0
    b 4,3
    c 0
    d 4,3

    wenn ich das programm erneut raufspiele siehts zB so aus

    a 0
    b 0
    c 4,3
    d 0

    hat jemand tipps für mich?
    wie muss das signal an clock eigentlich aussehen, kann ich das so machen:

    Do
    Portd.4 = 1
    Waitms 500
    Portd.4 = 0
    Waitms 500
    Loop

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    216
    Hallo,
    es ist schon ok, dass Vref nicht größer als 3V wird. Diese Referenzspannung wird mit der Spannung verglichen, die an den (großen) Sense-Widerständen abfällt -> Chopper-Regelung.
    Dein kleines Do...Loop Beispiel sollte zwar funktionieren, ist aber nicht ideal. Der L297 legt ein neues Schrittmuster an die Ausgänge, sobald er eine fallende Flanke am Clock-Pin erkennt. Es reicht eine ganz kurze High-Phase am Clock-Eingang. Wenn Du also das erste "Waitms 500" durch ein Waitms 1 tauschst, ist das schon mal besser.
    Übrigens sieht die obige Schrittfolge so aus, als wäre am L297 Halbschritt eingestellt und jedesmal beim Raufspielen Deines Programms bleibt es an einer anderen Stelle stehen. Bevor Du die Ansteuerung mit dem Controller machst, würde erstmal sicher gehen, dass seitens der Elektronik keine Problemchen auftreten, also die Takte an Clock manuell vorgeben.

    Gruß, Ruppi

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    57
    Programm habe ich abgeändert. Das Signal für Clock mach ich jetzt auch selbst. Aber ein Signal an Clock ändert nichts an den Ports A,B,C oder D...woran könnte das liegen?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    57
    hmmm, kann mir vielleicht jemand sagen wie ich den l297 am besten auf funktion testen kann? was muss mindestens angeschlossen sein um pulsierende signale an A,B,C oder D zu bekommen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •