-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Drucksensor/Bumper

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Bozen
    Beiträge
    41

    Drucksensor/Bumper

    Anzeige

    Hallo,

    hat jemand erfahrung mit drucksensoren die man für eine bumper-anwendung verwenden kann?

    danke für eure hilfe

    crishy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    flexsensoren bzw. flexstreifen werden für sowas verwendet, die ändern ihren widerstand, wenn sie durchgebogen werden, ansonsten nimm doch einfach nen taster, das ist immer das leichteste, dann gibts bei conrad noch irgendwo noch foliendrucksensoren, die würden dafür vermutlich auch gut

    [schild=19 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]wohoo endlich mal wieder ein einstein sein ^^[/schild]
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    Hallo

    Bei http://www.neuhold-elektronik.at/ gibt es um 1,4EUR diesen Drucksensor

    Wenn man da einen Flexiblen Schlauch anstekt, das andere Ende DICHT verschließt und den schlauch um den roboter legt kann man Stöße auf den Bot durch den Druckanstieg in der Leitung fesrstellen. Das funktioniert auch - schon ausprobiert.

    mfg LT
    Meine Homepage mit Projekten und mehr
    http://www.8ung.at/lukas.traxler

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2005
    Ort
    Wien
    Alter
    44
    Beiträge
    137
    ...und mit öl im schlauch gehts noch besser (falls das dieser sensor kann), da es sich nicht komprimieren lässt und die druckwelle schneller überträgt.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    keine schlechte idee - werd ich eimal ausprobieren.
    danke für den hinweis
    Meine Homepage mit Projekten und mehr
    http://www.8ung.at/lukas.traxler

  6. #6
    Uiii,
    die Idee mit dem Schlauch finde ich ja mal richtig geil.
    Kannst Du mir bitte einmal näher erläutern, wie Du das mit dem Schlauch angestellt hast?

    Wie würde es denn aussehen, wenn man den Schlauch in Bahnen legt um eine ganze Oberfläche abzudecken?

    Würde sowas vernünftig klappen?


    Die "Stoßstangen", die mit Federstahl und Microschaltern gebörtelt werden sind ja natürlich am einfachsten. Wie kann ich denn damit am effektivsten eine Fläche von ca. 7 x 20 cm auf Kollision überprüfen??

    Schonmal Danke für die Antwort,
    cheers, Flo.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    hallo
    mein Drucksensor hat einen Differenz-spannungs-ausgang - die Spannung ist ziemlich klein - eine OPV - Differenzverstärker Schaltung bietet sich daher für die Weiterverarbeitung des Signals an.
    Der Schlauch sollte ziemlich weich sein- sonst wird das ganze ziemlich unempfindlich. - sonst kann man jeden Schlauch nehmen der mit dem Durchmesser vom Sensor zusammenpasst.
    Das andere Ende muss dicht verschlossen sein !!!
    Eine ganze Fläche in Bahnen zu belegen sollte keine Probleme machen

    mfg LT
    Meine Homepage mit Projekten und mehr
    http://www.8ung.at/lukas.traxler

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    364
    Aber umso größer die Fläche des gelegten Schlauches ist, desto gedämpfter wird ein zusammenstoß, da sich die Luft ja gut komprimieren lässt.
    Deshalb wäre es vielleicht sinnvoll eine Flüssigkeit wie zb. Öl zu benutzen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •