-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Zeichensatz benutzen

  1. #1
    Murus
    Gast

    Zeichensatz benutzen

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    http://www.mkprojekt.de/

    Hier ist ja schön beschrieben, wie man das 3300er Grafik-LCD ansteuert.

    Ein Zeichen erzeugt man so:
    Udata &H7F
    Udata &H02
    Udata &H04
    Udata &H02
    Udata &H7F
    Udata &H00

    Dies ergibt z.B. ein "M"
    Jetzt hats da noch einen Zeichensatz, in dem die Buchstaben und die dazugehörigen Hex-Daten gespeichert sind. Nur: Wie kann ich jetzt im Bascom da drauf zugreifen?
    Im Zeichensatz steht z.B.:

    A:
    Data &H00 , &H7C , &H12 , &H11 , &H12 , &H7C

    Wie kann ich jetzt mit Udata da drauf zugreifen?
    Udata A
    frisst er net....

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Udata A
    frisst er net....
    Weils aus zwei verschiedenen Codebeispielen zusammengemischt ist!
    Nimm doch den Code mit den Zeichensätzen.

  3. #3
    Murus
    Gast
    Den hats da nich...
    Hat nur den mit den Hexfiles und die "Tabelle" mit den verschiedenen Hexdaten, die für einen Buchstaben stehen...
    ??

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    eine Möglichkeit wäre, in Bascom die Hilfe aufmachen und nach Data zu suchen, dann ist ganz unten ein Beispiel wie man sowas macht !
    mfG
    HK
    /* Linux user #98697 */

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Den hats da nich...
    Versteh ich nicht so ganz was das aussagen soll.
    Aber wenn du meinst, das der Data-Code im Code mit Udata... nicht drin ist, hast du recht.
    Deshalb sollst du den anderen Code nehmen, wo der Zeichensatz mit Data erzeugt ist.

  6. #6
    Murus
    Gast
    Hmm, Ok, mit Restore A hab ich die Daten draussen.
    Und dann? Ich kapier das Beispiel in Bascom net so ganz... Wie krieg ich die "restorten" Werte als Udata abgehandelt?
    Ich muss ja den Befehl Udata und dann eine Hexzahl ans LCD schicken, damit ers schluckt...
    Und diese Hexfiles sind zusammengefasst in der "Tabelle"...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Udata ist auch die funktion (Sub) um die Daten zum Display zu senden.

    So wie ich das sehe, um ein Zeichen auf dem Display darzustellen muss man erst ein paar Ukommandos senden, um die Position des Zeichens festzulegen, dann kann man mit Udata die Daten des Zeichens übertragen, das dann an der gewünschten stelle auftaucht.
    mfG
    HK
    /* Linux user #98697 */

  8. #8
    Murus
    Gast
    Ja das ist mir auch klar....
    Nur: Die Daten für die Zeichen liegen ja im Zeichensatz, das sieht dann z.B. so aus:

    A:
    Data &H00 , &H7C , &H12 , &H11 , &H12 , &H7C

    Wie krieg ich jetzt diese Hex-Daten hinter ein "Udata", um sie ans Display senden zu können??
    Das ist die Frage.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Das ist die Frage.
    Und die Antwort steckt doch schon im anderen Quellcode...

  10. #10
    Murus
    Gast
    Also ich seh da absolut nicht, wie da drin auf die Werte des Zeichensatzes zugegriffen werden, tut mir leid....
    Da drin werden die Zeichen ja nur mit Udata und dann dem Hexwert angezeigt... Nichts, wo die Werte ausm Zeichensatz hervorgeholt werden....

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •