-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Stützrad?Stützkugel`?garnix?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    201

    Stützrad?Stützkugel`?garnix?

    Anzeige

    bin zurzeit auf der Suche nach einer lösung!
    unzwar brauch mein bot ein 3ten auflagepunkt..
    ein stützrad ist zu gross.. eine kugel wäre ideal!
    gibt es noch andere alternativen?
    soetwas wie ein laufprofil...?

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.955
    Blog-Einträge
    1
    Es gibt kleine Möbelrollen im Baumarkt, bei kleinen leichten Bots wäre das ne Alternative. Dazu gibt es irgendwo schon einen Thread, schlag mal unter Suchen nach Möbelrollen oder Stützrad nach.
    Wenn man nur hinten nicht genug Platz hat aber an den Seiten mehr, dann kann man auch zwei Stützräder verwenden.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Weiherhammer
    Alter
    27
    Beiträge
    16
    bei Mädler
    gibts Kugelrollen.
    Vielleicht ist ja das, das passende.

    Gruß

    ich
    Don´t look ---------------------------------------------------------------------------> I said don´t look

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meinen Postings/Threads/Beiträgen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    201
    der wiegt 2 kg.. und hat n durchmesser eines ess tellers

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Weiherhammer
    Alter
    27
    Beiträge
    16
    da must du dich verschaut haben.
    Die schwerste wiegt grad mal 290 GRAMM und hat nen Durchmesser von 27,5 mm.
    Oder täusche ich mich da etwa????

    Gruß

    ich
    Don´t look ---------------------------------------------------------------------------> I said don´t look

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meinen Postings/Threads/Beiträgen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    201
    ne ich mein mein bot und ich habs schon mit ner kugelrolle probiert die blockiert!!

    würde das gehen wenn ich ein kugellagerring nehme und den an eine plastiksäule schraube und das dann unter den bot vorne und hinten?

    so ein kugellager was bei fahrrädern am trettlager ist.
    da ist die eine seiten nach ausen mit kugeln

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Siegen
    Alter
    37
    Beiträge
    45
    Warum blockiert die Kugelrolle?
    Ich würde dir auch eine Möbelrolle empfehlen. Habe damit bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei meinem Roboter (ca20x20cm 1-2kg) benutze ich die kleinste Möbelrolle, die es im normalen Baumarkt gibt. Kosten 2-3Euro. Ich habe in das offene Kugellager noch ein bisschen Fahrradöl getröpfelt, damit es nicht klappert (ist doch sehr locker). Selbst bei einem kompletten Richtungswechsel, wenn das Stützrad sich ruckartig um 180° drehen muss, ruckelt nichts und der Roboter fährt wie auf Schienen!
    Hier ein leider etwas schlechtes Bild davon:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken robotfahrgestell.jpg  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich habe bei meinem die Halterung und die Kugel von einem alten Deoroller drunter geklebt. Geländetauglich ist das zwar nicht, aber schön leicht und ich hoffe um auf dem Teppich rum zu /rollen rutschen reichts erst mal. Mein Fahrgestell ist allerdings auch ziemlich klein, leicht und langsam.

    Aber vielleicht reicht das ja für deinen auch noch. Soweit ich das mitbekommen habe, hast du deine Räder ja auch aus alten CDs gebastelt, d.h. dein Robby ist vermutlich auch mehr für Teppichboden gedacht. Wenn das Gewicht auf deinem Robby gut verteilt ist, muss das "Stützrad" ja kaum was tragen.

    Für mein anderes etwas grösseres Chassis habe ich auch die kleinste Möbelrolle aus dem Baumarkt genommen. Da die Dinger in vielen Baumärkten unverpackt im Regal liegen, würde ich aber nicht gleich die erste nehmen, sondern eine aussuchen die schön leichtgängig ist und nicht hakt. Die paar Meter die er gefahren ist bevor die Elektronik sich verabschiedet hat, hat die Möbelrolle wunderbar funktioniert.

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Die Konstruktion von "Bender" sieht sehr sauber aus. Ich glaube, daß die sehr gut fährt. Das Stützrad ist im vorliegenden Fall recht groß und erleichtert damit das Rollen.
    Trotzdem rate ich generell dazu, wenn es geht, soviel wie möglich von der Last auf die Antriebsräder zu stellen. Das läßt sich grundsätzlich durch eine symmetrische Gewichtsverteilung gut annähern. Der Roboter steht dann natürlich nicht auf der Hauptachse sondern kippt nach vorne oder hintern, je nach statischer und dynamischer Abweichung vom Gleichgewicht.
    Nach Möglichkeit sollte nur diese Abweichung von den Stützrädern getragen werden. Das klingt ein bischen übervorsichtig, aber beim Drehen auf der Stelle, über einer Teppichkante macht sich das Gewicht auf dem Stützrad bemerkbar. Die Teppichkante ist dabei nur ein Beipiel, aber eben auch eines das vokommt.
    (Da ich weiß daß zwei Stützräder aussehen können wie zwei Krücken, und daß bei zwei Stützrädern mit etwas Bodenfreiheit das Fahrzeug auf ebenem Boden zwei verschiedene Winkel annehmen kann, verstehe ich auch die dreirädrige Konstruktion.) Die Abweichung der Gleichgewichtslage von der Hauptachse sollte aber auch dann nicht größer sein als nötig.
    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    30
    Beiträge
    578
    Ich verwende genau dieselbe Rolle wie Bender.
    Die funktioniert gut.
    Am Anfang gab es ein paar Probleme, weil die Rolle sich nicht schnell genug gedreht hat, aber nach einem bischen Silikonöl hat sich das gelegt.


    Bild

    PS: Auf dem Plexiglas ist noch die Schutzfolie, deshalb sieht es so
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •