-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Starthilfe in die Robotik mit dem Roboternetz RNFRA-Board

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310

    Starthilfe in die Robotik mit dem Roboternetz RNFRA-Board

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi @all,
    möchte mir in nächster Zukunft den "Roboternetz RNFRA-Board mit Mega32 Bausatz" kaufen und mich damit in meiner Freizeit zu beschäftigen.
    Habe absichtlich das grössere Board gewählt um für alle Sachen offen zu sein. Als angestrebtes Ziel(naja noch sicher weit weg) steht natürlich, wie sollte es anders sein, ein Roboter. Ein fahrbares Teil, was mit diversen Sensoren ausgestattet sein sollte und einige autonome Abläufe beherschen kann. Eigentlich wollte ich mir eine fertige Lösung, wie den Crash Bobby von qfix kaufen. Habe mich aber nun doch entschieden, so zu sagen vom Grund auf mit dem Thema Robotik anzufangen.
    Jetzt endlich zu meinen Fragen:
    * Wird der Bausatz mit Schnittstellenkabeln ausgeliefert?
    Wenn "Nein" welches wäre zu empfehlen.

    * Wie sieht es mit Software aus. In der Beschreibung steht etwas von
    Entwicklungssoftware für Basic und Assembler.
    Auch Bascom als Basicsoftware und "C" wird erwähnt.
    Wie sieht es mit "C++" aus? -> Gibt es da Erfahrungen?
    Oder geht "C++" mit AVR Programmierung gar nicht?
    Mit was programmiert ihr?

    * Welche Lektüre empfehlt ihr mir um einen guten Einstieg zu bekommen.

    * Brauche ich für den Anfang noch andere Kleinigkeiten?

    Für Eure Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Gruß robo_wolf

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    5

    Programmieren mit BASCOM und "C"

    Hallo robo_wolf,
    zum Board selbst kann ich leider nichts sagen, da ich ein anderes habe.
    Da ist die Kompendenz anderer gefragt.
    (Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mir so ein Teil zu bestellen.)


    AVR-Progarmmierung mit Bascom oder mit "C" ohne "++".
    Im Netz gibt es genügend Free- und Shareware.

    Wegen Lektüre schau mal da...
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...hvorstellungen

    gruß Hans

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310

    Danke

    Danke Hans75.

    Kann vielleicht noch jemand etwas zu meinen anderen Frage sagen?

    Gruß robo_wolf

    PS. @all
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr \/

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Für einen AVR ist C++ zu groß. Wenn du deinen AVR in C proggen willst dann gibt es das Freeware Programm "WinAVR" oder wenn du unter Linux arbeitest eine AVR GCC Version.


    >Kannst du eine Programmiersprache oder willst du sie erst lernen?

    >Wenn du sie erst lernen willst dann hätte ich hier 2 Links:

    - http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial
    Das ist ein C Tutorial für AVR

    - http://www.rowalt.de/mc/index.htm

    Und das ist ein Bascom (Basic) Tutorial für AVR


    >Zum Board kann ich dir nichts sagen weil ich ein anderes habe....

    >Zu den Kleinigkeiten: Beziehst du dich jetzt auf das Board oder auf den Roboter?


    Hoffe das ich dir weiter geholfen hab!

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Schau auch mal hier auf die Seite:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...oard_FAQ-Seite

    Insbesondere dort den 2 Punkt von oben lesen!

    Dort werden gezielt diese Einstiegsfragen zu RN-Board´s beantwortet
    C-Compiler, Bascom-Demo und vieles mehr sind bei allen RN-Boards oder Platinen immer mit auf der CD dabei. Werden im Wiki auch gut beschrieben.

    Guten Rutsch!
    Gruß Frank

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Hallo techboy und Frank,
    vielen Dank für Eure Antworten.

    @techboy
    Habe mich schon seit einiger Zeit mit Visual Basic und C++ beschäftigt.
    Da ist "C" nicht weit weg...
    Werde mich dann wohl doch auf das Programmieren mit "C" konzentrieren.
    Die "Kleinigkeiten" beziehen sich auf das RNFRA-Board. Damit man das Teil halt ansrechen und betreiben kann.
    und jede Antwort hilft am Anfang weiter. DANKE

    @Frank
    auch Dir vielen Dank.
    Werde bei den angebenen Links mal reinschauen bzw. durcharbeiten.

    Gruß robo_wolf

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Also für das Board brauchst du noch eine Batterie oder ein Netzteil und einen ISP-Programmer (weiß jetzt nicht ob er dabei ist...)

    Mfg.techboy
    Error is your friend!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310

    habe ich bei Franks Link gefunden

    Hallo techboy,
    die Info, was man noch für das Board braucht, habe ich bei Franks Link gefunden:

    *AVR-ISP Programmierkabel
    *RS-232 Kabel (mit 3 poligen Adapter)
    *Netzgerät oder Akku (ideal 9 bis 12V notfalls auch etwas niedriger oder höher, hauptsache zwischen 7,2 bis 20V)
    *Bascom Compiler Vollversion ist nur nötig wenn man gleich größere Programme anstrebt, ansonsten reicht das Demo das genauso wie ein vollwertigerAvr-gcc- Compiler beim Board- oder Platinenkauf sowieso mitgeliefert wird)
    *Ein gutes Buch ist immer gut, siehe Buchvorstellungen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •