-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: kondensator 50V - 100V an 5V

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336

    kondensator 50V - 100V an 5V

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo ich wollte mir diesen Kondensator kaufen:
    X7R-2,5 100N VIELSCHICHTKONDENSATOR

    Vielschicht
    Keramik-Kondensator
    Werkstoff - X7R
    Rastermaß 2,5 mm
    Toleranz 10 %
    Hohe Resonanzfrequenz, niedriger ESR-Wert.
    50 V- bis 100 V-
    -55 bis +125° C

    was bedeutet denn das 50V bis 100V
    kann ich den auch mit 5V betreiben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Ja, kleiner kann die Spannung immer sein.
    Allerdings muss man evtl auch den Spitzenwert der Spannung beachten. Bei einer Sinusförmigen Wechselspannung beträgt der 1,73 mal Nennspannung.
    Allerdings verwendet man als Hobbiebastler selten 100nF an Wechselspannung.

    Ein Kondensator benötigt nicht wie z.B. eine LED oder ein Motor eine bestimmte Spannung, damit er funktioniert.

    Warum 50V bis 100V kann ich mir nur damit erklären, das Reichelt immer das verkauft, was grade günstig geliefert werden kann. Also mal welche mit 50V und mit etwas Glück auch welche die 100V abkönnen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    @Marco78
    Spitze ist Effektiv mal 1,41 (Wurzel aus 2), 1,73 (Wurzel aus 3) hat was mit Drehstom zu tun (400 / 1,73 = 231 Volt).

    Wie Marco78 es schon gesagt hat, die Spannung ist Lieferantenabhängig.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    @Marco78
    Spitze ist Effektiv mal 1,41 (Wurzel aus 2), 1,73 (Wurzel aus 3) hat was mit Drehstom zu tun (400 / 1,73 = 231 Volt).
    Sorry, ich hab im Moment zu viele Zahlen im Kopf.
    Aber so schlimm wäre es ja nicht gewesen, weil die errechnete Spannung dann höher gewesen wäre und nichts schlimmes passiert wäre

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •