-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ATMEGA 128 Defekt wegen ISP-Verpolung?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795

    ATMEGA 128 Defekt wegen ISP-Verpolung?

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Da ich nun mit dem ATmega128 arbeite, und es auf den Platinen immer enger zugeht, habe ich mich dazu entschlossen die Micro-Match Stecker von Reichelt als ISP-Stecker zu verwenden.

    Dazu habe ich einen Adapter gebaut ( 10Pol Wannenstecker auf 6Pol MicroMatch)

    Leider habe ich nach LAAAAANGEM suchen bemerkt, dass ich beim erstellen des Steckers in Eagle speziell beim ISP die MOSI und MISO pins vertauscht habe.

    Nun wollte ich gerne wissen, ob dies meinen ATMega gekillt hat, denn er ist selbst nach der Überarbeitung nicht Programmierbar.
    Ich will die Platine nicht noch ein Viertesmal bauen .

    Bitte um Hilfe.
    Gruß,
    Franz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    PS,

    Habe natürlich beachtet dass MOSI und MISO beim ATMEGA128 auf PE0 und PE1 sind.
    Gruß,
    Franz

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Normalerweise sollte er dadurch keinen Schaden erlitten haben.
    Hast Du ein Oszi zur Verfügung? Dann könntest Du mal durchmessen, ob der Mega auf der MISO-Leitung Daten zurückschickt, bzw. ob auf der MOSI-Leitung überhaupt Daten ankommen. Zudem könntest Du mal schauen, ob der Reset-Pin auf 0 liegt.

    Sollte der Mega wirklich hin sein, musst Du ja nicht die ganze Platine neu löten. Den Mega zu tauschen ist einfacher, als man denkt - vorrausgesetzt, Du hast einen Dremel oder ähnliches...

    askazo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    du könntest die MOSI/MISO- pins gegrillt haben: AVR zieht zb auf high, der ISP auf low, und dann raucht der schwächere ab...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort!

    @ askazo :
    Ich hab das Ganze schon mit dem Oszi gemessen.
    Reset geht auf LOW,
    MOSI sendet Daten
    MISO sendet Daten zurück
    SCK funkt auch

    Alles direkt an den Pins des ATMegas gemessen


    @ uwegw:
    Genau das hab ich mir eben auch gedacht,
    Einer sendet HI einer LOW und dann.... wie du erwähnt hast, der stärkere gweinnt.



    Am Programmer liegt es auch nicht, denn ich habe noch eine ATmega128 Schaltung, die weitaus komplizierter ist (was keine Rolle spielt) und da geht es einwandfrei.

    Ich versteh es einfach nicht, ich habe die Platine jetzt nur so weit bestückt, dass Stromversorgung drauf ist, der ISP und Power stecker, und Spannungsregler.

    Der AVR bekommt also korrekt seine 5V.

    Ich bin ehrlich am verzweifeln.


    Dass die AVRs beschädigt angekommen sind ist auch unwarscheinlich oder? Denn ich hab mit der Selben Bestellung einen Spannungsregler bekommen, der von Anfang an nicht ging. Ich tauschte ihn aus mit einem Anderen gleicher Bauart, und schon gings...

    ( alle Teile von Reichelt )

    Ein AVR ist auch schon so komich drinngelegen in seiner Verpackung, so mit den Beinen im Schaumstoff verhackt.[/quote]
    Gruß,
    Franz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hallo.

    Ich muss noch was dazu sagen:

    Wenn der Chip richtig rum angeschlossen ist,
    rührt sich auf der MISO leitung nichts.

    Ich hab aus versehen gestern falschrum gemessen,
    War wohl desswegen weil ich mich schon so geärgert habe.

    Hier ein Ausschnitt aus meinem Schaltplan, ich kann keine Anschlussfehler feststellen:






    Hier nochmal die Programmer Leitungen farblich markiert


    Es sind normalerweise keine fehler drauf
    Gruß,
    Franz

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Nein, das ist ganz sicher nicht normal.
    Wogegen hast Du denn gemessen? Gegen PE?

    askazo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hmm hab nun nochmal alles von Vorne gemacht...

    Jetzt gehds!

    Ich vermute dass meine neue Lötmethode für den Mega schuld war.
    Daber verlöte ich erst alle Pins und siehe das Zinn dann wieder mit ner
    Entlötlitze raus.

    Dabei könnte er unter Umständen zu Heiß geworden sein.
    Gruß,
    Franz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Hast Du nun wirklich die ganze Platine neu gelötet?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hallo,

    Ja hab ich. Klar wusste ich dass man den Chip auch so wechseln kann. Das hab ich ja schon 2 mal gemacht, nur das machen halt die "pins" auf der Platine nicht allzu oft mit...

    Ausserdem wollte ich eh noch ein paar Funktionen mehr ermöglichen...

    Naja... ich arbeite halt gern 5-6 Stunden an ner Platine mit ca. 100Vias, 80Anschlusskontakte usw...
    Gruß,
    Franz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •