-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: +5V zu +10V und -10V wandeln - mit ICL7660/MAX1044

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Greding
    Beiträge
    149

    +5V zu +10V und -10V wandeln - mit ICL7660/MAX1044

    Anzeige

    Hallo Leute,
    ich hab eine Frage. Ich brauche für meinen OP Verstärker(TL082) und den Spannungs-Frequenz Wandler (A4151), +10 und -10V. Ich habe aber nur +5V. Die beiden ICs brauchen zusammen weniger als 20mA. Deshalb habe ich mir zwei ICL7660 bzw. MAX1044 besorgt.

    Ich weiß zwar wie ich aus +5V, -5V machen kann aber nicht wie ich aus +5V, +10V und -10V bekomme. Könnt ihr mir weiterhelfen? Ich finde keine passende Schaltung im Datenblatt.

    Danke.

    Felix

    PS: Das IC kann die Spannung auch "multiplizieren". Es müsste also auch direkt gehen +5V = -2 * +5V = -10V

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    90
    Hi,
    hab mir gerade das Datenblatt angeschaut, gefunden bei Reichelt unter ICL 7660...
    Demnach ist mit dem IC (fast) alles möglich. Um die Ausgangsspannung zu varieren können mehrere ICs kaskadiert werden, dann ist der neg. Ausgang V-ges. = n x V-
    Die 20mA erscheinen mir ein bißchen viel für den Typen, da er einen Innenwiderstand von über 100 Ohm hat und die Ausgangsspannung nicht geregelt ist, kann sein, dass es ihn Dir zu weit "zusammenzieht"...

    Grüße Ralf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Greding
    Beiträge
    149
    Hallo Ralf,
    danke für deine Antwort. Auf Seite 10finden sich die entsprechenden Schaltungen. Ich werds am Wochenende mal löten und schauen ob es funktioniert.
    Wegen dem Stromverbrauch. Die 20mA hab ich der Seite 2 entnommen (Output Resistance). Ich weiß zwar nicht so genau was die anderen Stromangaben ausdrücken sollen aber ich dachte die Maximalbelastung läge bei 20mA. Freue mich, wenn mich jemand korrigiert?

    Wegen der Spannungs-Dopplung wurde im Datenblatt auch auch der MAX660 genannt. (es gäbe da dann noch den MAX764 bis max. 240mA) Hab diesen ebenfalls zu Hause, jedoch unterstützt der maximal 100mA im Ausgang, weshalb er mir etwas zu schade ist.

    Felix

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •