-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: etwas OT: Wie Triacs mit Gleichspannung ansteuern?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    49

    etwas OT: Wie Triacs mit Gleichspannung ansteuern?

    Anzeige

    Hallo,

    ich würde gern mit einem AVR mit Triacs Netzspannungsverbraucher (genauer 60W-Glühbirnen) schalten.
    Dass ich eine galvanische Trennung brauche ist mir klar.
    Dafür würde ich gerne Optokoppler verwenden. Ich habe etliche da, das sind allerdings keine Opto-Triacs, sondern haben einen Foto-Transistor eingebaut.
    Ich habe außerdem mehrere 1VA-Printtrafos, mit denen ich eine netzgekoppelte Steuerspannung erzeugen würde, die dann die Optokoppler auf die jeweiligen Triacs schalten.

    Jetzt meine eigentliche Frage: mit welcher Spannung und welchem Vorwiderstand sollte ich auf die Gates der Triacs gehen, damit diese sicher zünden?

    MfG, Dane

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    49
    Es handelt sich bei den Triacs um TIC106D, also ein Wald-und-Wiesen-Triac.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    http://pdf.alldatasheet.com/datashee...N/TIC106D.html
    Bilder 7-9
    Stom ab 100µA, 0,7V Spannungsabfall am Gate
    besser ein paar mA
    Manfred

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Als Optokoppler empfehle ich passend zum Triac den MOC 3020 ... 3023 (der 3023 benötigt den kleinsten Strom).
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •