-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zu RFID System

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    39

    Frage zu RFID System

    Anzeige

    Hallo,

    ich würde in Kürze gerne etwas mit RFID rumprobieren wollen, bei Conrad erhältliche Module können nur bis 5 cm Abstand lesen, für meine Anwendung bräuchte ich aber ab 20 cm, 30 wären besser.
    Gibt es überhaupt Module die in diesem Abstand funktionieren und wenn ja sind die dann auch noch bezahlbar ?
    Kann man so ein Lesegerät vielleicht auch selber basteln ? Das Zeug zum Platinen ätzen und smd löten hätte ich da...


    Grüsse

    atlantex

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.07.2004
    Alter
    47
    Beiträge
    16
    Hallo

    Ich habe hier eine Elektor vom Februar 2005 rumliegen. Da wird der Eigenbau eines RFID-Detektors beschrieben. Vielleicht hilft Dir das was. Ich glaube die Artikel kann man gegen ein kleines Entgelt auf der Elektor Seite herunterladen.

    Gruß Uli

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    25
    Moin!

    Rfid gibt es für vherschiedene Reichweiten. Nahbereichssysteme haben eben 5 cm Reichweite, andere Systeme bis 70 cm. Je nach Technik sind auch wesentlich weitere Entfernungen Möglich. 30m mit Aktivem (sprich Batteriebetriebenem) Mikrowellen Rfid Modul. Derzeit sind 8m bei Passiven (Batterielosen) System wohl das Maximum (Die Systeme kommen aber erst noch auf den Markt und brauchen eine 2 Watt Leseantenne).

    Kompletter Selbstbau- ich würde sagen, spätestens wenn man mit mehreren RFID Tags gleichzeitig im Empfangsgebiet arbeitet, wird es zu kompliziert. Wie das mit fertigen ICs aussieht, weiss ich aber nicht.

    MfG Argentan

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    39
    Hallo,

    ich habe grade das pdf aus der Elektor vor mir, dabei handelt es sich um eine Art Scanner für den 13,56 MHz Bereich. Die Frage ist nun ob man die empfangenen Daten des Transponders auch irgendwie weiter geben kann, so das eine Art Selektion möglich wird und er nur auf Ganz bestimmte Transponder eine Reaktion auslöst. Wo bekommt man diesen NE615n Chip her ?



    thx

    atlantex

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Atlantex,
    der erreichbare Abstand bei einem 125kHz System wie bei Conrad hängt im wesentlichen vom Durchmesser der Senderspule ab. Der erreichbare Abstand ist ungefähr

    a=1.41*r

    Wenn Du beim Conrad-System eine Spule mit größerem Radius und der selben Induktivität wickelst., kannst Du den Leseabstand erhöhen.

    Gruss,
    stochri

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •