-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Geschwindigkeiten messen mit Lichtschranken oder Magnetsen.

  1. #1
    Schöffel
    Gast

    Geschwindigkeiten messen mit Lichtschranken oder Magnetsen.

    Anzeige

    Hi,

    ich muss im Laufe eines Schulprojektes mit zwei Kameraden auf einer Carrera Rehnbahn die Geschwindigkeiten von den beiden Autos messen. Ich sollte mehrere Streckenabschnitte haben, auf denen gemessen wird und das Signal muss in den PC eingespeist werden. Das Programm zu schreiben ist für mich kein Problem, aber mit Sensoren, die dann auch auf die Bahn passen, kenn ich mich gar nicht aus. Habt ihr Ideen? Könnt ihr mir helfen? Ich dachte an Lichtschranken, das Problem ist nur, dass die Wagen nebeneinander fahren und die Schranke nicht wissen kann welcher der beiden Wagen durch gefahren ist. Wie kann ich den Sensor mit dem Computer verbinden?

    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    105
    Nimmt am besten Reed-Kontakte auf der Bahn und ein kleinen Magnet am/im Auto. Dann weisst du genau welcher Kontakt zu welchem Auto an welchem Abschnitt gehört.

    Anschliessen kannst du das ganze glaub ich je nach Anzahl an PPort (mit Dauerpoll) oder ein µC der immer auf Flanke reagiert und dann per Seieller Schnittstelle dem Computer mitteilt, welche Zeit dazwischen lag.
    C ya, Grusim

    Anfänger in der Elektronik

  3. #3
    Gast
    Jetzt bitte nochmal für Anfänger auf Deutsch, Danke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Ich dachte an Lichtschranken, das Problem ist nur, dass die Wagen nebeneinander fahren und die Schranke nicht wissen kann welcher der beiden Wagen durch gefahren ist.
    Man kann mit Reflexlischtschranken von einer Brücke nach unten auf die einzelnen Fahrbahnen schauen. Wenn man auf dem (dunklen) Autodach einen hellen Klebstreifen von definierter Breite aufklebt, kann man aus der Reflexionszeit die Geschwindigkeit ermitteln.
    Pro Fahrbahn und Streckenabschnitt braucht man 1 Lichtschranke.
    Alternativ kann man ein kurzes Stück von der Stromschiene isolieren und messen, wie lange der Schleifer vom Auto braucht zum drüberfahren.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    da fällt mir grad dazu ein die Carrerea Autos haben doch nen Magneten Onboard oder erinnere ich mich da falsch???

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    364
    die haben doch unten so n kleines fähnchen um auf der strecke zu bleiben, wenn man da mit ner lichtschranke misst? wär doch genial, es mißt dann wirklich nur wenn das auto noch auf der Srecke ist. Wenns Auto fast rausfliegt mißt der Magnet trotzdem, die Lichtschranke nicht!!

  7. #7
    Gast
    wo soll denn da die lichtschranke hin, wenn man das fähnchen als kontaktpunkt haben will?

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    93
    eine weitere möglichkeit wäre die verwendung von induktiven sensoren. die könnte man ganz einfach unter der fahrbahn plazieren. fährt ein metallgegenstand drüber schaltet er.
    Vorraussetzung is natürlich das die Bahn aus kunstoff ist. ein kleines problem stellen sicher die Kontakte für die Autos dar, die ja wahrscheinlich auch aus metall sind. plaziert man den sensor aber daneben sollte es eigentlich möglich sein

    mfg gamecoutner

  9. #9
    Gast
    ok, alle möglichkeiten die ihr genannt habt sind gut, ich denke ich nehme entweder reedkontakte oder induktive sensoren, aber wie speise ich das signal in den pc ein und lasse es ihn erkennen? Wie bringe ich Delphi dann dazu das Signal zu verarbeiten. Das ist mein größtes Problem, das verbinden eines Sensors mit dem Computer. Hoffentlich könnt ihr mir helfen!!!

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    93
    Die meisten reed und induktiven Sensoren haben ein binäres ausgangssignal. Die Pegel findest du im Datenblatt. Das heißt du brauchst danach nur mehr eine schnittstelle zwischen PC und Hardware. Hier gibt es mehrere möglichkeiten.

    Die einfachste die mir einfällt is ein IO Board. Das ist eine Platine auf der ein kleiner Mikrocontroller sitzt an den deine Sensoren angeschlossen werden. Er "übersetzt" dann die vielen Sensoren in ein serielles signal, das über die serielle schnittstelle an den PC geleitet wird. Diese Boards gibt es fast in jedem Elektronik shop (conrad, reichelt, ....).

    Die andere Möglichkeit wäre so ein Board selbst zu bauen. Dh. den µC selbst zu proggen.

    bitte korrigiert mich falls es etwas gibt was ich falsch geschrieben habe.

    mfg gamecounter

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •