-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Digitalisierte Stimme----> was ist anders?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590

    Digitalisierte Stimme----> was ist anders?

    Anzeige

    Hi all
    Ich arbeitete neulich an einem Film, bei dem ich selbst darin spielte.
    Warum tönt meine digitalisierte Stimme anders als normal?
    -Kann es an Stereoton zu Monoton liegen?

    Danke im voraus!
    NOTHING IS IMPOSSIBLE

    Ihr werdet alle ver-apple-t!

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Mit was vergleicht Du? Mit Analogaufnahme oder mit der Stimme wie Du sie als Sprecher hörst?
    (Beim Sprechen nimmt der Schall einen anderen Weg zu den eigenen Ohren.)
    Manfred

  3. #3
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836

    Re: Digitalisierte Stimme----> was ist anders?

    Zitat Zitat von sdz55
    ..anders als normal?..
    Kommt drauf an, was du mit "anders" meinst.
    Ganz allgemein, wie ja Manf schon sagte, wenn man seine Stimme zu ersten mal von einer Aufnahme hört, ist man sehr überrascht und meistens enttäuscht, wie das klingt. (durch die Nase, quackend, piepsig, etc.). Am besten fragst du jemand anderen, wie ihm das vorkommt. (wenn du Pech hast , sagt er: "klingt völlig normal")

    Aber "technisch" gibt's natürlich tausend dinge, die man falsch machen kann.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Nein ich meine genau das.
    Als ich meine Eigene Stimme auf der Aufnahme hörte kam sie mir zwar völlig fremd vor, aber ich dachte es läge an der Kamera, welche nur Monoton hat.
    dann nahm ich noch eine andere mit Stereoton, und da merkte ich, dass es nicht daran liegen konnte. Ich erklärte es mir so wegen Digital und Analog. Aber dies ging auch nicht auf.
    Naja jetzt weiss ich jedenfalls, dass es nichts technisches ist!
    NOTHING IS IMPOSSIBLE

    Ihr werdet alle ver-apple-t!

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Die Qualität einer Mikrophon aufnahme kannst du gut testen:
    Nimm einen Schlüsselbund, lass ihn ein wenig klirren und nimm das auf.
    Wenn das nachher noch immer als Schlüsselbund erkennbar ist, ist die Aufnahme gut. Meist klingt wie unidentifizierbares Gepolter.
    (Mono / Stereo is piepegal, meist ist das Mikrophon einfach Schrott)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Sprache und Töne, die im eigenen (Klang-)Körper erzeugt werden, klingen im eigenen Ohr anders als die gleiche Sprache / Töne von externen Tonquellen, nicht nur, wie Manfred schon beschrieben hat, wegen unterschiedlicher Schall-Wege, sondern weil beim Sprechen gleichzeitig "gesendet" und "empfangen" und beim Hören nur "empfangen" wird.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •