-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Strommessung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    6

    Strommessung

    Anzeige

    Hallo Leute


    Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin.
    Mir fliegt hier Zuhause gelegentlich eine bestimmte Sicherung raus und ich weiß nicht ob ein Gerät einen Fehler hat oder ob ich einfach zuviel Leistung ziehe.
    Manchmal habe ich auch den Verdacht als ob ein Nachbar irgendwo mit drann hängt.
    Nun möchte ich den Strom über die Sicherung messen.
    Aber wie ?

    Irgendjemand ne Idee ?

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Grundsätzlich am besten mit einem Zangenamperemeter falls es möglich ist damit zwischen die Leitungen zu kommen.
    Manfred


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Hallo Kong



    Am Sinvollste wäre es ein Energiemessgerät zu verwenden.
    Das wird einfach an der Steckdose zwischengesteckt.
    Sowas kann man relativ Preiswert kaufen (Reichelt,Conrad...usw.) oder auch beim Energieversorger kostenlos (ggf. Kaution) für einige Tage ausleihen (Meist 1-2 Wochen).
    Damit kannst du jeden einzelnen Verbraucher ausmessen und auch so Energiefresser ermitteln.(Alte Kühlgeräte,Stecknetzteile und Geräte im Standby wie TV/VCR/HiFi/PC/Monitore usw.)
    Bei den meisten Verbrauchenr ist die Leistung auf einem Typenschild angegeben was das grobe Rechnen doch etwas erleichtet.

    Was den Verdacht mit dem Nachbarn betrifft so kann man das ohne jeglichen Aufwand über den Zähler erledigen.
    Schalte einfach jedes Gerät im Haushalt ab.
    Alles wirklich alles entfernen.
    Auch Geräte wo man meint das sie aus sind.
    Alle Stecker raus und fertig.
    Jetzt müßte der Zähler stehen (Scheibe bzw. LED bzw. LCD-Segment zur Minimalanzeige)

    Wenn nicht dann nochmal zur sicherheit prüfen ob nicht doch nochwas dranhängt.
    Sollte der Zähler noch laufen dann besteht der Verdacht das einer mit an deinem Zähler hängt.
    Jetzt würde ich im Wohnungsverteiler eine Sicherung nach der anderen abschalten bzw. ausdrehen und jedesmal nachprüfen ob der Zähler noch läuft.
    So bekommt man raus in Welchem Kreis jemand hängen könnte.
    Sinnigerweise würde ich mit der Sicherung anfangen wo du deinen Ärger hast,das spart unnötige Lauferei.

    Sind alle Sicherungen raus und der Zähler läuft immernoch dann ist der Zeitpunkt gekommen den Energieverosrger zu informieren das was nicht stimmt.
    Die kommen dann raus und prüfen die Anlage durch.
    Falls sich dein Verdacht bestätigt werden die dann schon erste Schritte einleiten.
    Alles weitere klärst du dann mit der Rechtsabteilung des Versorgers.
    Dir steht ja schließlich eine Rückvergütung zu (Meist nur max.4 Jahre aber ich bin kein Jurist.Mach dich besser selber schlau.)

    War das alles nur falscher Alarm dann kommen wir zur Überlast.
    Wenn du die sao einen Energiemesser besorgt hast und alle Verbraucher an dieser Sicherung gemessen hast kannst du ja mal zusammenziehen und sehen wieviel Watt du zusammenbekommst.
    Je nach Sicherungswert solltrst du nicht über 2300W bei einer 10A Sicherung und 3600W bei einer 16A kommen.

    direkt vorort den Gesammtstrom kannste nur mit entsprechenden Messgeräten messen.

    Da gibt es zum Einen Zangenamperemeter in verschiedenen Ausführungen (Im Bild Unten/Links älter Analog,Unten/Rechts Digital und etwas "Handlicher".Es gibt auch noch modernere ohne Zange) wenn man am Wohnungskasten eine Schlaufe erreichen kann.

    Und für die alten Schraubsicherungen (Egal ob Automat oder Schmelz gab es zumindest früher passende Messeinsätze (Bild Oben." Adapter mit 6 vrschiedenen einsteckbaren Messinstrumenten).


    Das nur zur Info.
    Lass das lieber vom Fachmann machen denn da kann man schnell mal ganz großen Mist bauen und das Leben steht dann auch auffem Spiel.




    Empfehlen kann ich dir nur dir ein Energiemessgerät zu besorgen und erstmal damit auf Suche zu gehen.
    Das ist ungefährlich und sollte schonmal etwas Licht ins Dunkel bringen.



    Habe Fertig.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken x_394.jpg  
    Gruß
    Ratber

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    6
    Superschnelle und laaange antwort.

    Danke Ratber und Manf.

    Ich werde morgen gleich mal zum E-Werk latschen und schauen ob ich was bekomme.


    @Ratber

    Ich habe so flache automaten mit Kipphebel.
    Gibt es da auch irgendwas zum Dranstecken ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Nein da gibt es nix und wenn nur modellspezifischen Geschichten.

    Probier erstmal den Energiezähler und dann schauen wir weiter.
    Gruß
    Ratber

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    6
    OK,danke.

    Ich melde mich wieder

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Der Koffer ist echt schick, 1A, 2A, 30A und 40A steht da wohl in der Mitte auf den Instrumenten. Die Ursache wird sicher mit der ausführlichen Analyse gut eingekreist werden können.

    Ich wollte nur noch auf einen Punkt aufmerksam machen. Eine Abweichung vom üblichen Verhalten hat häufig einen Anlaß und das Anzapfen von Leitungen durch Nachbarn ist es meistens nicht.

    Änderungen seit längerer Zeit können an der Abrechung überprüft werden. Wenn es eine Zeit gibt seit der die Schicherung herausspringt, etwa seit Beginn der Heizperiode, dann kann man das entsprechende Umfeld speziell unter die Lupe nehmen.

    Wenn es ohne erkennbaren Anlaß eintritt dann sind es ja automatisch einschaltende Geräte. Große Lüfter mit schadhaften Lagern können hohe Anlaufströme haben. Geräte mit großen Transformatoren können schnelle magnetische Sicherungen auslösen ohne nachher viel Strom zu verbrauchen.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Der Koffer ist echt schick, 1A, 2A, 30A und 40A steht da wohl in der Mitte auf den Instrumenten.
    Richtig.

    Endwerte 2,6,15,25,60 und 100A
    Alles Dreheisen Kl.2.5
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    6
    Guten morgen


    Ich habe ganz vergessen mich nochmal zu melden.

    @Ratber

    Das Gerät vom Energieversorger habe ich mir geholt und gleich probiert.
    In der Wohnung ist kein Verbraucher der stark genug ist.
    Dann habe ich es so gemacht wie du geagt hast und nacheinander die Verbraucher gezogen aber der Zähler lief immernoch etwas.
    Wenn ich die sicherungen abgeschaltet habe stand auch der Zähler aber sobald ich wieder eingeschaltet habe war der Verbrauch auch wieder da
    In der Wohnung war aber nichts mehr angeschlossen.
    Zwei tage später ist mir noch eingefallen das jeder Kelller auf den Zähler vom Mieter geht.
    Bei den Wohnungen im Erdgeschoss kommt die Leitung aus den Wohnungen statt vom Zählerschrank.
    Meine Frau hat die Sicherung immer ein und ausgeschaltet und ich bin runter.
    Im Keller war ein Geräusch und als ich dem nachgegangen bin stand ich vor einem Keller in dem eine Tiefkühltruhe im Tak an und abschaltete.
    Das war mein Blinder verbraucher.
    Danach habe ich den Vermieter benachrichtigt der mir dann auch den entsprechenden Nachbarn verriet zu dem der keller gehöhrt.
    Der tat zwar überrascht aber als das Thema Geld kam meinte er das es ihn nix angehen würde.
    Ich hab die Stadtwerke angerufen die noch am gleichen Tag gekommen sind.
    Der Sachverhalt wurde aufgenommen und ich werde die nächsten Tage bescheidt bekommen.
    Wie es aussieht muß ich die Kosten aber beim Nachbarn einfordern.
    wenn der sich also streubt dann muß ich klagen.
    Mein Vermieter hat mir aber unterstützung zugesagt.
    Der Elektriker war letzte Woche auch da und hat die Leitungen geändert.

    Mehr weiß ich bis jetzt nicht.

    Danke für den Tip.
    Wenigstens habe ich jetzt ruhe und der Verbrauch sollte etwas zurückgehen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Das ist aber ärgerlich.

    Naja dennoch frohe Weihnachten
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •