-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: US-Interface mit Analogausgang

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1

    US-Interface mit Analogausgang

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    US-Interface mit Analogausgang nach Manf

    Manf hat da eine nette kleine Schaltung zur Entfernungsmessung via Ultraschall entwickelt.

    Ich habe mich an den Nachbau gemacht.
    Das Resultat ist eine kleine Platine geworden.


    Aber jetzt habe ich den mist....

    Im Thread (http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...?p=45874#45874) wurde diese Schaltung ja beschrieben


    Aber irgendwie stelle ich mich scheinbar zu blöd an.




    Der erste Entwurf sieht vor dass man einen 40kHz Burst (mit dem AVR erzeugt) einspeist, welcher dem "Ping" entspricht.

    Im meinem weiteren Entwurf wird dies entfallen und durch ein "einfaches" Startsignal ersetzt werden.

    Dann wird das ganze noch mit Bascom zu realisieren sein


    Irgendwie scheint das (noch) nicht zu funktionieren (keine besondere Änderung der ADC Werte)


    HILFÄÄÄH


    Da die Layouts nicht korrekt sind, habe ich dieser wieder gelöscht.
    Sobald diese korrigiert und getestet wuurden, werde ich Sie wieder hier hin stellen.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Die Schaltung hat keinen 40kHz Oszillator, der Burst mit der Frequenz wird an den Start in gelegt.
    Start in liegt ständig auf high, nur während des Burst erhält er Low Impulse.
    Das sollte eigentlich keine Einschränkung sein, das ist einfach so gemacht um Hardware zu sparen.

    Der Sendewandler in Schaltbild unter ZIP ist nicht richtig angeschlossen. Der Treiber ist ein Inverter oder ein Nand Gatter mit zusammengelegten Eingängen.
    Der Wandler ist mit einem Anschluß an das Siganl Start in angeschlossen und mit dem anderen Anschluß an das invertierte Signal. So erhält er bei Signal +5V und -5V .
    In der Schaltung ist es leicht zu korrigieren mit einer Brücke zwischen 8 und 9 von IC1.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Tja da habe ich mich auch gewundert,
    aber wie gesagt schnell mal zusammengebaut.

    Dann ist Dein Plan aber auch nicht korrekt uns sollte so aussehen oder?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken block-schaltg-160a.gif  
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Der Treiber für den Sendewandler ist im Plan oben ein Inverter, wenn er durch ein Nand Gatter realisiert wird, dann kann man den zweiten Eingang wie im Bild an den Aktiven klemmen, oder nach high. Wenn er eingezeichnet ist, dann ist es sicher deutlicher.

    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    So sollte es dann aber passen oder?


    PS:
    ich hachte zuerst, dass das so eine Art selbstschwinger sein sollte,
    die US-Kapsel als Rückkopplung (Klar Masse hat da auch noch gefehlt)

    Aber man hat ja schon viel seltsames Zuegs gesehen...


    Bitte nicht so große Bilder direkt einbinden. Das zerstört die Forumstruktur. Ich habs geändert! Zukünftig drauf achten
    Admin
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Aber man hat ja schon viel seltsames Zuegs gesehen...
    Gut, so funktioniert es auch, aber eine Stufe mehr geht noch. Das Signal an den Wandler und an den Eingang des Inverters, und den anderen Wandlerpin an den Ausgang des Inverters. Vielleicht ein bisschen unüblich aber wirkungsvoll, die vierfache Leistung geht so raus.

    Bei der Sendeleistung sagt man sich leicht das ist auch nicht viel, darauf kommt es nicht an, wenn man bedenkt dass es dem vierfachen Signal Rauschverhältnis entspricht sollte man es einsetzen.
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Wenn Du so dachtest,
    wie jetzt hier dargestellt,

    dann leuchtet mir eine Verstärkung (im 1. Moment) nicht ein,
    scheint eine Praxiserfahrung zu sein.

    Da ja keine Umpolung (+5V/-5V) stattfindet, sondern 'nur' ein Pegelwechsel von +5V nach 0V kann die 'Membrane' des Wandlers
    durch die Elektromotorische Kraft (wenn das der Wandler überhaupt vertägt) ja nicht in die entgegengesetzte Richtung schwingen.

    |-----) und |-)
    aber nicht (----| und |----)

    Ist aber erst mal egal, Hauptache das Teil funzt...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken block-schaltg-160b.gif  
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Ja, so soll es geschaltet werden.

    Es ist wohl mit der Schaltung keine Verdopplung der Spannung gegenüber 5V Rechteck gegen Masse, es werden 3dB mehr sein. Ich sollte es bei Gelegenheit auch einmal nachmessen.

    Die Wandler gehen auch bei höheren Spannungen nicht gleich kaputt. Ich will gar nicht sagen, wie weit ich sie schon belastet habe, weil ich die offiziellen Grenzwerte im Moment nicht weiß, es waren aber piezo-übliche Werte.
    Manfred

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    In der Schaltung ist es leicht zu korrigieren mit einer Brücke zwischen 8 und 9 von IC1.
    Die Korrektur müßte ja einfach sein, ein Punkt mit dem Lötkolben.
    Wie ist denn dann der Stand?
    Geht es mit der Burst-Erzeugung und kann man schon etwas messen?
    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Manf
    In der Schaltung ist es leicht zu korrigieren mit einer Brücke zwischen 8 und 9 von IC1.
    Die Korrektur müßte ja einfach sein, ein Punkt mit dem Lötkolben.
    Wie ist denn dann der Stand?
    Geht es mit der Burst-Erzeugung und kann man schon etwas messen?
    Manfred
    Die Korrektur des Layoutes war auch überhaupt kein Problem(...160a.gif).
    Eher meine unerfahrenheit mit der PWM seitens des AVR.
    Werde mich mal morgen oder übermorgen damit auseinandersetzen und die beiden aneinanderklöppeln.
    Dann wird wohl auch mein Oszi mal wieder einen Einsatz bekommen.
    Mal sehen, was dann dabei heraus kommt und vor allem ob und was dann zurück kommt

    Wie bereits anfangs erwähnt, ich dachte es wäre eine "Plug'n Play" Variante gewesen.
    Aber jetzt bin ich schon so weit, wäre doch gelacht den Rest nicht auch noch hin zu bekommen.
    Evtl kommt ja irgendwann eine aktive Multisonar nach RN Standard dabei heraus.


    Zitat Zitat von Manf
    Es ist wohl mit der Schaltung keine Verdopplung der Spannung gegenüber 5V Rechteck gegen Masse, es werden 3dB mehr sein
    Immerhin... 6db wären ja das Doppelte (aber vom Log. lasse ich mich nicht provozieren) *LOL*

    Nach all dem Hin und Her, erst mal wieder der komplette Plan...

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken us-interface_mit_analogausgang_nach_manf__v2.02_.gif  
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •