-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 8x8Byte Variable speichern - wie

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    133

    8x8Byte Variable speichern - wie

    Anzeige

    Hallo,

    wie kann ich mehrere 64Bit-Werte speichern und Abrufen (hier also speziell die IDs mehrerer DS18B20)?

    Ich möchte die IDs im Programm speichern um dann spezielle Sensoren anzusprechen und auszulesen?

    Wie geht sowas??

    Danke, Andreas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    In Kurzform:

    -In 4 16-Bit Werte Zerlegen

    -Als String speichern

    -Nur die letzten (LSB) 2 Byte speichern

    -Nur die letzten (LSB) 2 Byte speichern und die Checksumme der ganzen nummer
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    zwanzischmark
    Gast
    hey genau das ist auch mein Problem! Mir fehlt auch ein zweidimensionales Array um meine DS18B20 IDs zu speichern. Ich kann nur als Tipp schonmal sagen das es reicht das 2.,3.,4. und 8. Byte zu speichern, weil der rest bei allen Sensoren gleich ist. Zur Zeit hab ich für jeden Sensor ein eigeness Array aber wenn es Mehrdimensionale Array gäbe würde das ne menge quellcode sparen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja das meinte ich mit "Nur die letzten (LSB) 2 Byte speichern "
    also zb. 4 und 8
    Es ist recht unwarscheinlich das man je welche bekommt wo beide Bytes Identisch sind.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Wenn der Compiler kein mehrdimensionales Array kann, kannst du es doch auch selbst machen ? Ist doch nur eine index-rechnerei ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    133

    RE DS18B20

    Hallo,

    danke für die Antworten, aber als Anfänger habe ich keine Ahnung wovon ihr redet!!

    Kann mal jemand einen kurzen Code posten?
    Ich muß doch, nachdem ich das MATCh ROM command gesendet habe, den 64Bit-Code an den DS18B20 senden, damit der entsprechende weis, wer gemeint ist.

    wie geht das mit 4x 16Bit Variablen?
    Und wie speichere ich die für z.B. 5 Sensoren?

    Klingt vielleicht dilletantisch, aber muß erst mal das Prinzip an einem Beispiel gesehen haben, damit ich weiterkomme...

    Danke im Voraus, ANdreas

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Machen wir doch den Rundschlag.
    Da man das Rad nicht unbedingt Zweimal erfinden muß verweise ich mal auf die Lektüre der Applikationsnotes bei Mcselec (BASCOM) hin.

    Da gibt es einige AN's die den 18x20 nutzen.
    Informativ sind die AN's für BASCOM-8051 (AN04,06,07,24).
    Die Beispiele lassen sich leicht auf die AVR-Version übertragen da fast dentisch.
    Bei BASCOM-AVR wäre da noch die AN111 zu nennen.


    Les mal in ruhe durch.
    Mit den Beispielen solltest du weiterkommen.
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •