-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Aktor-Prinzipien Übersicht

  1. #1
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204

    Aktor-Prinzipien Übersicht

    Auf der Suche Hintergrund Informationen für den Bereich Mechanik - Aktoren habe ich den sehr interessanten und aktuellen Vortrag von Roger Gilbertson gefunden:

    Roger G Gilbertson The 10 (or 11) Basic Ways to Make Things Move

    Overview of 21st Century Actuator Technologies Presented with Toys.
    http://www.sas.org/E-Bulletin/2003-0...lk_0307.18.pdf

    Es ist sicher nicht der einzige Weg, die Welt der Aktoren (oder Aktuatoren) zu beschreiben, einzuteilen und mit Beispielen zu versehen, aber es ist ein Ansatz, der mit vielen Bildern und wenig Worten auskommt. Im Bericht wird geraten, skeptisch zu sein gegenüber beschriebenen Verfahren, die nicht in Spielzeugen umgesetzt werden.

    Der Vortrag besteht aus 112 Seiten in gut lesbarer Größe und ist hier kurz in 18 Bildern mit gerade noch lesbarer Größe zusammengefast.
    Die Aktoren werden definiert als Elemete, die elektrische oder thermische Energie in kontrollierte Bewegung unsetzen. Also keine mechanische Energiespeicher oder bio-chemische Wandler.



    Es folgen die 9 wichtigen Prinzipien:
    1.) elektrostatische Aktoren
    2.) elektromagnetische Aktoren wie Motoren
    3.) Wandler mit Phasenänderung z.B Flüssigkeit-Dampf.



    4.) Thermomechanische Aktoren mit Ausdehnung
    5.) Piezoelektische Aktoren
    6.) SMA Shape Memory Alloy also z.B. Flexinol



    7.)Magnetostrictive Wandler
    8.) Elektroaktive Polymere EAP
    9.) Magnetohydrodynamic MHD



    Unter Punkt 10 sind einige Effekte zusammengefasst, die als Aktoren noch keine so bedeutende Rolle Spielen und die ihre großen Einsatzfelder erst noch finden müssen, um die Position 10 zu besetzen.
    10a) Curie Effekt (war in einigen Lötkolben zur Temperaturregelung sehr verbreitet)
    10b) Elekrohydrodynamik EHD eine unbewegte Ethanolpumpe deren Wirkung ganz vom Arbeitsmedium abhängt
    10c) Meissner Effekt (Diamagnetismus) abstoßende Kraft auf Diamagnetische Werkstoffe



    10d) Winslow Effekt: Elektro-rheological ER, die in einer Flüssigkeit angelegte Spannung erhöht deren Viskosität. Verkettung von Flüssigkeitsdipolen auch in Schokolade beobachtet. (Ob die verstopfende Wirkung von Schokolade auch damit...? )
    10e) Magneto-rheological MR wie ER nur magnetisch. Die Steuerung der Viskosität kann zur Realisierung von Ventilen und für Kupplungen genutzt werden.
    11.) Als elfter Effekt wird der Biefield-Brown Effekt genannt, auch Ionenwind, bei dem die Meinungen auseinandergehen, ob er auch im Vakuum funktioniert.



    Abschließend werden die 3 Clakes’schen Gesetzt angesprochen:
    3. Gesetz: Jede ausreichend ausgereifte Technologie in von Zauberei nicht zu unterscheiden.
    2. Gesetz: Der einzige Weg, die Grenzen des Machbaren zu erfahren ist, ein bischen darüber hinauszuschauen, ins Unmachbare.
    1. Gesetz: Wenn ein bedeuternder aber älterer* Wissenschafter etwas für machbar erklärt, dann hat er fast sicher recht. Wenn er etwas für unmachbar erklärt, dann ist er wahrscheinlich im Irrtum.
    Manfred

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Weiherhammer
    Alter
    27
    Beiträge
    16
    Hört sich ziemlich interessant an Manfred.
    Ich hab nun die PDF. Datei vor mir und versuche gerade alles -soweit wie möglich- ins Deutsche zu übersetzen.

    Gruß

    ich
    Don´t look ---------------------------------------------------------------------------> I said don´t look

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meinen Postings/Threads/Beiträgen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    @Atilla
    Und kontest Du mit der Übersetzung schon Fortschritte erreichen ?
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    Hört sich sehr interessant an. Werde ich mal überfliegen, obwohl ich eh schon relativ viel Ferienlektüre habe.
    (offtopic: Hat jemand Brave new world also Schöne neue welt gelesen? Brauch ich für die Schule. bin grad im 2.Kap. Nur rein interesse halber)

    Aber gerade als ich es Downloaden wollte, sagt mein PC, ob er die Datei ersetzen soll, und schon wieder mal eine noch nie angeschaute Datei gefunden. ^^

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •