-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Trimmkondensator -> Mikrocontroller

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12

    Trimmkondensator -> Mikrocontroller

    Anzeige

    Moin,

    bin neu in der Elektronik und möchte einen kleine UKW-Radio bauen, aber zur Übung mit nen Microcontroller (Ich weiß passt nicht soo sehr zum Thema Robotik, aber vielleicht bau ich sowas mal in nen Roboter ein ). Ich will über den uC die Empfang-Frequenz des Radios einstellen die normalerweise mit den Trimmkondensator geregelt wird (Nebenbei will ich noch die Frequenz auf einem LCD ausgeben). Geht das überhaupt?

    mfg,
    Thomas

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Es gibt ja Kapazitätsdioden, aber ob du mit denen die 89 - 108 vernünftig abdecken kannst, weiß ich jetzt nicht.
    Auf jeden Fall wären die mit einer Gleichspannung zu regeln.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Überlagerungsempfänger bauen, den LO per PLL erzeugen und die per uC einstellen - so würde ich das machen, wenn da nen Microcontroller rein soll
    Dann kannste die Frequenz sehr genau einstellen und steuern, und natürlich nach Belieben irgendwo anzeigen.

    Wenn du natürlich einen Pendelempfänger bauen willst, bringt dir das so nix und du musst auf die Kapazitätsdioden ausweichen und mittels dem uC die Frequenz auszählen. Dann kannste auch noch die Spannungssteuerung für die Cap-Diode mit dem uC machen und damit die Frequenz stabil halten (mehr oder weniger, da Pendelempfänger und dich da ja sowieso nur das Anschwingverhalten interessiert).

    Hängt halt alles sehr davon ab, was für ein "Radio" du bauen willst...

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Eingestellt wird ja der Oszillator, also über den Bereich bei der Oszillatorfrequenz. Das geht üblicherweise mit Kapazitätsdioden.
    Sicherer ist es, die Frequenz des Oszillators mit einer Spannung einzustellen die Frequenz selbst aber zu Teilen und zu Zählen.
    Manfred

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12
    Kapazitätsdioden kannte ich noch nicht
    http://www.elektronik-kompendium.de/...au/0201101.htm

    Ich brauch max. 35-40pF, also 3.5-4V?

    Nur wie regle ich die Voltzahl? Ich kann über nen AVR doch nur LO- und HI-Pegel "aussenden"

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von fiRest0rM
    Nur wie regle ich die Voltzahl? Ich kann über nen AVR doch nur LO- und HI-Pegel "aussenden"
    Kondensator, Widerstand und PWM auf den Portpin - das RC-Glied als Tiefpass beschalten und damit kannst du die Spannung einstellen. Wenn du nicht groß experimentieren willst, nimmste auf der anderen Seite des C nen AD-Kanal vom AVR und misst die Spannung wieder und baust dir damit ne Regelschleife.

    Du solltest darauf achten das Tau des RC-Glieds groß genug zu machen (bzw. die Grenzfrequenz niedrig genug) damit die PWM-Pulse sich nicht auf die Spannung auswirken und somit für Instabilitäten beim Oszillator sorgen.

    Alternative ist ein DA-Wandler.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12
    @stegr: Hört sich für einen Anfänger wie mich ganz schön komplex an.

    Ich hab gerade etwas nachgedacht und bin etwas verwirrt. Es geht um die Kapazitätsdiode und ich hoffe ihr könnt mich aufklären
    Also: Der Trimmkondensator ist ja ganz normal im Stromkreis, aber die Kapazitätsdiode braucht ja eine variable Voltzahl. Muss ich dann nich den halben Schaltplan deswegen umbauen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kapd.jpg  

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Die Kapazitätsdiode wird über eine ausreichend große Kapazität angekoppelt. Dann ist die Steuerspannung frei.
    Manfred

    www.dj4uf.de/
    www.dj4uf.de/lehrg/b05/b05.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •