-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Heizungssteuerung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.08.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    82

    Heizungssteuerung

    Anzeige

    ich habe vor eine Heizungssteuerung zu bauen.
    Ich habe 2 4x20 LCD's (gleiche Ausgaben nur auf 2 LCD's verteilt).
    Das ganze ist an einem AVR Mega32 angehängt.

    Ich benötige noch so ca. 10 Temperatursensoren mit denen ich dann Magnetventile, etc. steuere.


    Das ganze soll natürlich per Zeit gesteuert sein, d.h. ich brauch nen DS1307 (wenn ich das richtig sehe) sowie ein DCF77 Modul (Conrad) mit dem ich das ZeitIC kalibriere.

    Frage1:

    * welchen Temp. Sensor würdet Ihr mir empfehlen
    * wie mach ich das mit den LCD's -> wird da der I2C nicht "überlastet" mit soviel sensorkram?

    Frage2:

    * wie mache ich das mit der Synchronisation des TimerIC's und dem DCF Modul. Welcher "Draht" wohin?


    vielen Dank!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    197
    Umweltschonende Heizungssteuerung.
    von Karl-Heinz Dietsche, Karlheinz Riedel
    Das Buch must du dir besorgen, was besseres gibt es nicht!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    13
    Bei so vielen Sensoren solltest du m.E. die Daten auch vernünftig
    darstellen können. Die Text-LCDs 4x20 sind der geplanten
    Leistungsfähigkeit deines Projekts (10 Sensoren) nicht angemessen.

    Ausweg: das Ganze in schwarzweiss oder farbig PC-unabhängig
    auf dem vorhandenen Fernseher ausgeben. Der Mikrocontroller
    verliert dabei nur 1-2 statt sieben Port-Pins ! Und es können sogar
    Temperaturkurven farbig und beschriftet auf einfachste Weise
    dargestellt werden (nur durch Übergabe der Werte und Beschriftungen).

    Dieses Video (Achtung, 16MB !) zeigt, was da möglich ist:

    www.tvterminal.de/tvtcolor_demo_fbas_336x256.mpg

    Die Kosten für dieses TV-Interface liegen je nach Leistungsfähigkeit
    des verwendeten Chips im Bereich 10-35 Euro.

    www.tvterminal.de/prim.html

    Viel Erfolg bei dem Projekt !

    TORO

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.08.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    82
    nun ja - ich will ja nicht alle daten gleichzeitig auf den lcd's ausgeben.

    Es ist auch nicht notwendig das die Messungen in einer best. Zeit ausgeführt werden müssen.

    Es soll lediglich messen und die Daten ausgeben (auf beiden LCD's)

    Ist dies überhaupt möglich?!?

    danke

  5. #5
    Hallo

    Die Text-LCDs 4x20 sind der geplanten
    Leistungsfähigkeit deines Projekts (10 Sensoren) nicht angemessen.
    Lass Dich nur nicht bange machen.

    Das bei der geplanten Leistungsfähigkeit deines Projektes die Display's "nicht angemessen" sind - halte ich - gelinde gesagt - für verwegen.

    Ich glaube Du wolltest doch eingentlich die Heizung steuern.
    Das ist die Hauptaufgabe - keine Hyper Duper Datenvisualisierung. Wenn man dazu einen Fernseher hinstellen soll um seine Heizungssteuerung "angemessen" zu visualisieren.. also mal ehrlich, ist das nicht ein bischen viel ?

    Wieso kommt es mir nur so vor, als ob das jemand nicht wirklich Interesse an Deinen Fragen hat, sondern lieber Dir ein käufliches Modul anbieten will ?

    Das ganze soll natürlich per Zeit gesteuert sein, d.h. ich brauch nen DS1307 (wenn ich das richtig sehe) sowie ein DCF77 Modul (Conrad) mit dem ich das ZeitIC kalibriere.
    Kannst Du das nochmal erklären ?
    Wenn Du ein DCF Modul einsetzen willst, dann hast Du doch die Zeit schon.
    Warum dann noch eine Uhr mit dem DS ?
    Der ATMega32 hat doch interne Timer. Zusammen mit einer Synchronisierung via DCF Modul sollte das genügen. Welche Aufgaben hattest Du denn dem DS 1307 zugedacht ?

    * wie mach ich das mit den LCD's -> wird da der I2C nicht "überlastet" mit soviel sensorkram?
    Bedeutet das, dass Deine LCD's per I2C angeschlossen werden sollen ?

    Sorry für die vielen Fragen - aber erst wenn man Deine Aufgabe und Deine Ideen verstanden hat, kann man was dazu sagen.

    Gruss
    Frank

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.08.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    82
    @frank

    danke das du das mit dem Anzeigen durch die LCD's auch so siehst. Ja - das steuern ist di Hauptaufgabe bei 'ner Heizungsstuererung \/


    Ich habe durch suchen im Forum hier es so verstanden das der DS1307 das Clock Signal liefert und das ich den DS1307 mit dem DCF abgleiche. Das habe ich dann schlichtweg falsch verstanden. Ich benötige lediglich im µC eine exakte Zeit damit ich sagen kann:

    z.B. im Winterbetrieb:um 06:00 Heizung einschalten

    Glechzeitig will ich das dann auf dem Display ausgeben.


    Bedeutet das, dass Deine LCD's per I2C angeschlossen werden sollen ?
    Nunja die LCD's sollten halt was ausgeben. Dachte ich muss die an den I2C klemmen (->auch fallsch )
    Wo müssen die dann hin und wie mache ich es das die 2 das gleiche anzeigen? Klemm ich die einfach parallel an?

    Vielen Dank!

  7. #7
    Zitat Zitat von pod32

    Nunja die LCD's sollten halt was ausgeben. Dachte ich muss die an den I2C klemmen (->auch fallsch )
    Wo müssen die dann hin und wie mache ich es das die 2 das gleiche anzeigen? Klemm ich die einfach parallel an?
    Dann schauen wir mal :
    LCD's kann man auf verschiedene Weise ansprechen.

    Es gibt I2C LCD's zu kaufen.
    Es gibt "serielle" LCD's, die 2 Leitungen brauchen.
    Es gibt serielle LCD's mit eigenem Controller für die RS232 Schittstelle.

    Am meissten werden LCD mit 4 oder 8 Datenleitung, und ein paar Steuerleitungen angeschlossen.
    Schau Die mal http://www.mikrocontroller.net/tutorial/lcd
    an. Ich denke das hilft Dir schon mal weiter.

    Jetzt muss Du entscheiden welche Art des Anschlusses Du gerne hättest.
    • - 4/8 Bit Parallel - vielleicht ein bischen aufwändiger, billiger
      - I2C/Seriell - wahrscheinlich ein bischen einfacher, weniger Leitungen, wohl etwas teurer.


    Wenn Du schon 2 LCD's hast, dann würde ich vorschlagen, die so anzuschliessen, dass Sie auch unterschiedliche Daten anzeigen können.
    Dann musst Du halt die Daten 2 mal an die LCD's schicken - aber du bist dann frei auf den LCD's auch unterschiedliches anzuzeigen.

    Falls Du das ganze in Basic scheiben willst, dann
    findest Du http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2991
    hier schon mal einen tollen Einstieg. Darauf könntest Du aufbauen.

    Wenn Du in C Programmieren willst, dannn musstest Du mal weiter schauen.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    35
    [quote="fwallenwein"]
    Zitat Zitat von pod32

    ...

    Es gibt I2C LCD's zu kaufen.
    Es gibt "serielle" LCD's, die 2 Leitungen brauchen.
    Es gibt serielle LCD's mit eigenem Controller für die RS232 Schittstelle.
    ..

    .
    Was empfiehlt sich denn unter dem Gesichtspunkt "Performance bei der LCD Anseteuerung" ? Was ist der kritische Faktor ? Controller des LCD oder Datenleitung ???

    Grüsse

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    13
    @fwallenwein:

    1. die genannten TV-Chips ab 9,95 Euro enthalten
    alle eine Echtzeituhr mit Uhrzeit, Wochentag und Datum.
    Diese Daten sind setzbar und auch auslesbar. Ersetzt also evtl. den
    DS1307 bzw. ATMEGA32-Unterprogramm. Vergaß ich zu erwähnen

    2. Auch bei LCD-Modulen, DCF-77-Modulen etc.
    handelt es sich um "käufliche Module", die sogar teurer
    sind als die von mir erwähnte Alternative.
    Und: ist es unmoralisch, wenn man gute Sachen kaufen kann ?

    3. Natürlich kann man alle Parameter und Messwerte auch auf
    zwei vierzeiligen LCDs ausgeben. Kostenpunkt: >50 Euro (Reichelt).
    Dafür gibts dann 160 Buchstaben. Ein realistisches Wochen-
    Steuerprogramm für eine Heizung (ich habe sowas schon erstellt)
    lässt sich da nicht auf einen Blick übersichtlich darstellen.
    Ein TV-Chip für 16 Euro bietet 5-6 mal soviel Buchstaben plus eingebaute Echtzeituhr
    plus Grafik plus Anschluss einer PC-Tastatur (zur leichten
    Programmierung der "Steuerung" ganz ohne Menüs).
    Ist dieses Argument falsch, unwichtig oder gehört nicht zum Thema ?

    4. Fernseher ist übrigens meistens schon da. Wenn das Ding sowieso
    schon läuft (wird bekanntlich hier und da schon für andere
    Zwecke genutzt), wird eben mal kurz umgeschaltet, um einen Blick
    auf die "Heizungssteuerung" und den Ölstand zu werfen.
    Ist das zu unkomfortabel oder unrealistisch ?

    5. Eine "Heizungssteuerung" kann man auf diese oder jene Art bauen.
    Ich wollte nur auf eine weitere Möglichkeit hinweisen, vielleicht
    interessiert das ja manche Leute. Genaugenommen wird hier übrigens
    über eine HeizungsREGELUNG diskutiert. Na ist doch egal, oder ?
    Manche selbsternannten "Experten" brauchen übrigens für ihre
    "Heizungssteuerung" gar kein Display. Auch ganz ohne
    Display wird's ja schön warm, wenn man auf "ON" drückt... \/

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.08.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    82
    habe mir das Projekt auf http://www.tvterminal.de/index.html angesehen und kann nur staunen!

    Speziell das Video welches von TORO gepostet wurde

    Dieses Video (Achtung, 16MB !) zeigt, was da möglich ist:

    www.tvterminal.de/tvtcolor_demo_fbas_336x256.mpg
    zeigt die Möglichkeiten in vollem Umfang!

    Auch das folgende Bild macht dies gut deutlich.




    Ich habe mich entscheiden parallel zu fahren. LCD + das TVTerminal an den Mega32 zu hängen.
    Den einzigen Zweifel den ich habe ist die Leitungslänge die ich überbrücken muss. Da ich es gerne auf dem TV im Wohnzimmer anschauen will und den TV nicht in den Keller schleppe ist das Problem das die Länge wohl um die 20m hat.
    Ist es möglich (denke da an CAT6 oder CAT7 Kabel aus der Netzwektechnik) eine solche Strecke zu überbrücken (RS232 Signal mit 9600Baud 8N1)?

    danke soweit

    und sorry @ TORRO das ich ihn gleich als "verrückt" angesehen habe ;P

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •