-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Funktionsprinzip LEGO Sensor

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    Stans
    Alter
    35
    Beiträge
    47

    Funktionsprinzip LEGO Sensor

    Anzeige

    Hallo Zusammen!

    Kann mir jemand erklähren, wie ein LEGO Sensor funktioniert? Das Teil kommt wahrscheinlich aus einem Mindstormset (bin "noch"-Legomitarbeiter und habe die Teils aus einem resposten "gesichert")

    Komischerweise haben die Sensoren nur zwei Anschlüsse! Kann mir jemand kurz erklähren, wie diese Dinger angesteuert werden und wie das Signal ausgegen wird? Oder hat gar jemand ein Schema?

    Die Photos sind leider ziemlich schlecht, aber ich denke man sieht darauf von was ich rede.

    Ich habe mal das Forum durchgeforscht (hoffentlich gründlich genug) aber dazu keinen Beitrag gefunden.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5b560011.jpg   5b560010.jpg  
    [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o<
    Bit unser,
    das du bist im Mikroprozessor,
    geheiligt werde dein Zustand
    dein Input komme,
    dein Output geschehe,
    wie als 1,
    so auch als 0.

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Zum dem optischen Sensor hab ich einen Schaltplan. Das ist ganz normal ein op-Verstärker zu einem Phototransistor mit LED.
    Der trick mit den zwei drähten ist der: Der Kontroller legt abwechselnd immer kurz 5V an und mißt dann die Spannung. Also Betriebsspannung und Messleitung abwechselnd. Im Sensor ist ein Grätzgleichrichter, dadurch ist die Polung wurst (Kindersicher)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    Stans
    Alter
    35
    Beiträge
    47
    Kindersicher,,,,na dann,,kann ja nichts passieren

    Kannst du mir den Plan posten oder an Arno_at_gmx.ch schicken? (at ersetzten)

    Merci im Voraus
    [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o<
    Bit unser,
    das du bist im Mikroprozessor,
    geheiligt werde dein Zustand
    dein Input komme,
    dein Output geschehe,
    wie als 1,
    so auch als 0.

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ja, mußt aber etwas warten, ich hab das Zeugs zu Hause
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Inzwischen kannst du ja stöbern, vielleicht findest du es selbst schneller

    http://graphics.stanford.edu/~kekoa/rcx/
    http://www.crynwr.com/lego-robotics/
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    Stans
    Alter
    35
    Beiträge
    47
    Ich habe soeben noch ein paar Lego-Drehsensoren "entdeckt" funktionieren die nach dem gleichen Prinzip? Wird da gezählt, oder werden Positionen übermittelt? Oder vielleicht auch nur Drehen Ja/nein?

    Greets
    [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o<
    Bit unser,
    das du bist im Mikroprozessor,
    geheiligt werde dein Zustand
    dein Input komme,
    dein Output geschehe,
    wie als 1,
    so auch als 0.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    hallo scriptkiddy!

    hat dich die Robotik doch wieder gepackt? wirst ja genug zeit haben wenn du die restlichen ferien beziehst

    gruss bluesmash

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    459
    Hi,
    der Rotationssensor funktioniert nach demselben Prinzip, nur dass statt einer Spannung, die den Helligkeitswert angibt, eine Spannung messbar ist, die die Position des Sensor darstellt. Da gibt es glaube ich vier verschiedene Spannungen, sodass man dann auch die Drehrichtung erkennen kann.

    Gruß
    Johannes
    relaunched: http://www.mindrobots.de algorithms for intelligent robots

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Soweit weiß ich es noch auswendig: Der RCX Lego hat 2 Sensorarten, switches und analoge, wobei die Switches eben einfach schalter sind (Pullups sind im RCX drin) und alle analogen funktionieren wie der Light-Sensor. Ob der Sensor die angebotete Betriebsspannung auch braucht, is egal, hauptsache er liefert einen analogen Wert. Die Leute basteln die schrägsten Dinge damit.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    459
    > Die Leute basteln die schrägsten Dinge damit.
    Tja, Not macht erfinderisch. Die Möglichkeiten bei Mindstorms sind ja sehr begrenzt.

    Zu den Sensorarten. Da bin ich mir im moment gar nicht sicher. Eigentlich gibt es auch die Möglichkeit, einen Raw-Wert auszulesen. Somit ist es ja auch möglich, einen Lichtsensor und einen Taster an einen Port zu klemmen, da anhand der Raw-Werte genau unterschieden werden kann, welcher Sensor ausgelöst wurde, denn es gibt in den Werten der beiden Sensoren keine Überschneidungen.

    Die Modi dienen, so dachte ich zumindest, nur der Umrechnung innerhalb des Programms. Was ich allerdings nie erfahren habe, ist, wie ein Tastsensor dann genau funktioniert, da der RCX ja entweder Spannung anlegt oder Spannung misst, aber nicht gleichzeitig...

    Gruß
    Johannes
    relaunched: http://www.mindrobots.de algorithms for intelligent robots

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •