-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Modellbau-Servo in Endlage fahren lassen ?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    67

    Modellbau-Servo in Endlage fahren lassen ?

    Anzeige

    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht habt Ihr ja eine Idee für das folgende Problem, ich bin für alle Tipps dankbar !

    Ich möchte ein Modellbau-Servo über ein High-Low-Signal in die jeweilige Endlage fahren lassen. Das Ganze soll möglichst ohne eine PWM-Beschaltung auskommen (mit der Impulsbreite wird ja die eigentliche Position des Servos im Normalbetrieb vorgegeben). Dazu müsste man sicher die Servoelektronik modifizieren. Am liebsten wäre mir ein 0V/5V-Signal zum Ansteuern der beiden Endlagen...

    Hat jemand eine Idee / sowas schon mal realisiert ?

    Vielen Dank im Voraus !!!

    Liebe Grüße,
    dreamy1

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    nehm doch einfach nen ganz billigen AVR mit pwm ausgang z.b. den 2313 oder evl. reicht sogar ein tiny!!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    nen NE555 zum erzeugen des Signals, und dann nen Widerstand für die Takterzeugung umschaltbar machen, um zwischen den Endlagen zu wählen... ein AVR wäre etwas mit Atombomben auf Kolibris geschossen

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    67
    Zunächst einmal vielen Dank für Eure Ideen !

    Einen µC wollte ich eigentlich nicht verwenden, das mit dem 555er gefällt mir schon ganz gut. Wobei es auch die Möglichkeit gibt, das mit Gattern zu machen (siehe CONRAD-Servotester), da müsste man eigentlich nur zwischen zwei Widerstandswerten hin- und herschalten.

    Ich dachte halt, es geht auch einfacher mit einem kleinen Eingriff in die Servoelektronik...

    Gruß
    dreamy1

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von dreamy1
    Wobei es auch die Möglichkeit gibt, das mit Gattern zu machen (siehe CONRAD-Servotester)
    und wieso baust du denn dann nicht nach?

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    67
    Na eben wie ich schon geschrieben habe, dann müsste ich nur die Servoelektronik im Servogehäuse modifizieren und nicht eine extra Schaltung aufbauen.

    Ich dachte halt, vielleicht muss man an der Servoelektronik nur ein paar Pull-ups etc. vorsehen oder das Poti durch Festwiderstände ersetzten....so irgendwie halt

    Gruß
    dreamy1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •