-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Bitte um Hilfe& Tipps bei kauf eines notebooks

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    51

    Bitte um Hilfe& Tipps bei kauf eines notebooks

    Anzeige

    Halli Hallo

    Möchte mir demnächst einen notebook kaufen

    Dachte mir vl könntet ihr mir tipps geben

    ein bekannter von mir möchte mir einen Notebook um 600,- verkaufen von Gericom 2.6 Ghz 512 MB DDR Ram Dvd brenner ...

    ist der preis angemessen hättet ihr vl ein paar tipps worauf ich beim kauf achten sollte


    immerhin sind die notebooks die es bei media markt um den selben preis gibt wesentlich langsamer (1.4)


    naja ich kenn mich ja nicht aus freu mich schon auf eure rückmeldung

    mfg
    Patrick

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    wie ist die akkulaufzeit? gerade bei billigeren einsteigernotebooks, die dann auch noch ne desktop-CPU haben, hält der akku teilweise gerade mal ne stunde...

    wie alt ist das ding? noch garantie drauf?

    alle schnittstellen vorhanden, die du brauchst? sonstige ausstattung gut? bedenke immer, dass man ein notebook nicht wie nen PC schnell mal nen bisschen aufrüsten kann...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    31
    Beiträge
    101
    Ah da weiß ich auch mal ne antwort

    Ich gebe dir den tipp: Kauf dir das Notebook nicht! Gericom ist der größte scheiß den es gibt! Andauernd ist was kaputt und die Teile passen teilweise auch nicht richtig zusammen! Dies fürht zu Systemabstürzen und sonstigen Sachen! Nen Bekannter von mir hat sich nen Gericom Notebook gekauft und nur Probleme damit! Servicezeiten dauern 2 Monate und länger und als er nen Leihgerät haben wollte musste er noch mal 2 Stunden warten bis die eines gefunden hatten! Ich kenne 8 Leute die nen Gericom haben und 7 davon haben nur Probleme!

    Wenn du ein ordentliches Notebook haben willst das nicht zu teuer ist dann kauf dir eins von Chiligreen! Die Firma hat in Linz ihren Sitz und ist sehr zuverlässig! 24 Stunden pick up Service..... Ich hab mir auch gerade eines von denen gekauft und ich bin sehr zufrieden! Guck sie dir einfach mal an: www.chiligreen.at Vertriebspartner findest du auch auf der Seite!!!

    mfg Xericus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    128
    auf www.alienware.de gibts auch hammer notebooks aber alles vom preis abhängig *LÖL*

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Das ist wohl alles eine Glaubensfrage: Ich kaufe mir regelmäßig (ca alle 2 Jahre) ein junges gebrauchtes von Dell auf Ebay. Für den o.g. Preis sollte sich ein Inspiron 8x00 mit guter Ausstattung ergattern lassen.

  6. #6
    Hallo
    also ich muss den anderen recht geben.
    Kauf dir alles außer ein gericom.
    Habe drei Bekannte und alle drei haben ein Gericom und kaum war die Garantizeit abgelaufen wars kaputt...
    Außerdem würd ich sagen kommts sehr drauf an für was du das Notebook brauchst denn danach richtet sich der Preis.
    Wenn dus zum Zocken und als Desktopreplacemnet brauchst dann is Alienware die richtige Adresse. Allerdings schauts da mit Akku ziemlich mau aus.
    Wenn dus nür für Office anwendungen brauchst oder zum proggen dann tuts eins mit OnBoard graka locker. Und wennst viel unterwegs bist dann brauchst viel Akku.
    ich hab zum Beispiel einen kleinen 12"er von MSI mit nem 1.6 Centrino, reicht locker überall hin halt nur nch für die neuesten Games.
    Also schreib mal für was du den brauchsst dann kann man mehr eingrenzen...
    greetz Weasel

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.09.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    26
    Hei!
    Also ich sprech aus erfahrung! Ich hab mir vor einem Jahr nen Gericom 1,8 Centrino gekauft. Das Ding hat viele Makken.
    Zuerst hat Gericom einen unheimlich schlechten Service! D.h. das Grantie nur unter ganz, ganz bestimmten Umständen akzeptiert wird, lieferzeiten ehlendig lange sind und Telefonberatung ist ganz schlecht!
    2. Der Akku ist echt mager!(Meiner hat nie mehr als 2 Stunden gehalten, ohne das ich aufwendiege Grafik-Programme am laufen hatte). Dies beruht auch auf meinem dritten Punkt.
    3. Der FSB leuft ständig bei maximum und regelt sich nicht automatisch runter. Ein gutes Notebook macht dies grundsätzlich, denn dadurch können sie nur die Akkulaufzeiten halten.
    4. Gericom's sind meiner Meinung nach, schlecht verarbeitet! Der Kunststoff fühlt sich billig an und sie sind unheimlich empfinlich auf schläge!
    5. Sie sind LAUT!

    Ich hab jetzt ein Acer 2.2GH TravelMate 74200 und mit dem bin ich überaus zu frieden. Wenn du dir eins kaufen willst kann ich Acer nur Empfehlen. Und mit dieser Meinung bin ich ganz sicher nicht alleine!

    mfg Rubbel

    PS: Bei gebrauchten musst du aufpassen! Sie haben oft Akkumängel. Also bei nicht Li-Io-Akkus, kommtes oft vor das sie sehr mit ihrer Laufzeit herunter sind, durch die schlechte Pflege.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Ich kann dir nur meine methode bestens empfehlen. Fahr zu einer Robotchallenge und gewinn deinen laptop. meiner hat eben nur 256MB, 30GB, 1,4GHz, IBM, 1Jahr alt. Irgendwann will ich den Ram aufrüsten. Aber jetzt ist eh 512RAM schon standart also durchs gewinnen kommts dir sicher billiger.

    meine Meinung zu IBM:
    * Sind stabil. Bei den anderen (überhaupt GERICOM) wackelt hier und da das Plastik herum und meiner ist einfach fest und haltet.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    79
    Wenn ich's nicht überlesen habe, fehlt hier, dass der Prozessor mit 2.6 Ghz bestimmt kein Pentium-M ist.
    Das hat abgesehen von der miesen Akkulaufzeit auch noch den Effekt, dass du die Leistung nicht wirklich mit einem "normalen" Pentium vergleichen kannst.
    Centrino Chips sind deutlich schneller, auch bei geringerer Taktzahl.

    Zusätzlich solltest du dir wohl die Frage stellen, wozu du das Notebook verwenden willst. Wenn du sowieso nur ein schlanken Desktop Computer brauchst oder sonstiges, dann brauchst du bspw. gar keinen Akku...

    Grüße,

    Daniel

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    rlp
    Alter
    28
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Rubbel
    Wenn du dir eins kaufen willst kann ich Acer nur Empfehlen....
    Würde ich bezweifeln, nichts gegen die notebooks selbst, die sind wirklich nicht schlecht.
    Ich hab ein gebrauchtes, hat 800MHz, für ein bisschen Elektronik zu steuern reichts. Für was andres nehm ichs auch nicht mehr.
    Damals mit Win98 zu kaufen. Als Win2000 raus kam, hat der damalige Eigentümer sich das aufs notebook geladen. Aber Acer hat die Treiber nicht nachgeliefert, die auch unter Win2000 laufen. Er hat dann das notebook aufgeschraubt um nachzusehen welcher Chip im Modem verbaut ist. Thoshiba hatte zufällig den selben im Modem seines Laptops verbaut und da die neue Treiber auf der Internetseite veröffentlicht haben, konnt ers und jetzt ich weiter benutzen unter Win2000. Also Glück gehabt.

    Also die Laptops selbst sind prima, bei meinem Uralt-Model ist noch nichts kaputt gewesen. Aber mit Treiberupdates bei Softwarekonflikten brauchste nicht zu rechnen. Wie der restliche Service aussieht weiß ich aber nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •