-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Frage: Neigungsschalter (v. robotikhardware.de)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.08.2005
    Alter
    30
    Beiträge
    82

    Frage: Neigungsschalter (v. robotikhardware.de)

    Anzeige

    wie klemm ich einen neigungsschalter an den mega32?


    muss ich pullup ein oder ausschalten?
    habe angst ich ionisiere meinen mega32 wenn ich am einen ende gnd und am anderen einen digitalen I/O pin ranhänge...

    kurzes code beispiel währ ned schlecht.

    ->suche ergab 0 treffer

    danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255

    Re: Frage: Neigungsschalter (v. robotikhardware.de)

    Zitat Zitat von pod32
    muss ich pullup ein oder ausschalten?
    habe angst ich ionisiere meinen mega32 wenn ich am einen ende gnd und am anderen einen digitalen I/O pin ranhänge...
    pullup an, schalter zwischen pin und GND.
    schaden anrichten kannst du eigentlich nur, indem du den pin irrtümlich als ausgang konfigurierst, auf high setzt und der kontakt schließt...

  3. #3
    Gast
    hmmm
    wieso geht dieser code nicht? es ist immer nur die led0 (portc.0) aus....


    Do

    Config Portc = Output
    Config Portb = Input

    For I = 0 To 7 ' Alle internen Pullup Widerständ ein
    Portb.i = 1
    Next I


    If Portb.0 = 1 Then
    Config Portc = Output
    Portc.0 = 1
    Else
    Portc.1 = 1
    End If

    Loop
    End

    wieviel temperatursensoren kann ich eigentlich an meinen I2C bus hängen?

    danke nochmal -> Suche gab keine nützlichen treffer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    muss ich pullup ein oder ausschalten?
    habe angst ich ionisiere meinen mega32 wenn ich am einen ende gnd und am anderen einen digitalen I/O pin ranhänge...
    Dann schliess den Schalter doch einfach über einen externen Pullup an.
    Dann geht der Port auch dann nicht kaputt, enn du ihn in der Software falsch konfigurierst.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Hallo,
    ich hole den Thread wieder hoch, da ich genau dazu eine Frage habe.
    Man sieht ja kein Bild oder Datenblatt auf Robotikhardware.
    Ist das der gleiche Neigungssensor wie zB. von Conrad der mit der Artikel-Nr.: 700444 - 62 ?

    Gruß
    Stefan

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo, wenn Du dieses Teil meinst,
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=34
    dann ist es kein Sensor in dem Sinne, sondern ein Schalter, der nur schaltet, wenns ihm zu schräg wird
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken neigung_rh.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Danke dir

    Ist das eigentlich das gleiche Prinzip vom dem Conrad-Ding?

    Kann man den Schalter nicht irgendwie austricksen, dass er versch. Spannung ausgibt. Also mit einem 10k Pullup an einen adc Port oder den Schalter an die Basis eines Transistor's und dann zum adc-Port (quasi ein Signalverstärker, wenn der Schalter "gerade zu kippen beginnt")?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Einem Schalter der nur 0 und 1 kennt, kann man keine 0,5 entlocken, er kennt einfach nur die Zustände schräg oder nicht schräg !

    Wenns genauer werden soll, musst Du Dir wirklich einen Sensor suchen, keinen Schalter.

    Das Ding vom C kenn ich nicht, da steht zumindest auch Schalter, und nicht Sensor dabei, also wird er die gleiche Funktion haben.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Aber es wäre doch möglich, 4 bis 5 Stück an einer Leiste in jeweils unterschiedlichen Winkeln anzuordnen.
    Bei den Conrad-Neigungsschaltern hängt der Wechsel zw. on und off von der installierten Position ab.
    Wenn man nun die ganzen mit unterschiedlichen Widerständen versieht und dadurch einen Spannungsteiler baut, hat man doch eigentlich eine Abstufung von hier: 4-5
    Das ganze nur noch für die andere Seite (andere Winkel) und fertig.
    Also für 12-15€ 4-5 Abstufungen und nur 1-2 analoge Ports

    Was haltet ihr davon, bzw. ist der Neigungsschalter von Robotikhardware auch von der montierten Position abhängig (wie ich vermute)?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •