-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie beschalte ich Eingänge an der ATMEGA16?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    137

    Wie beschalte ich Eingänge an der ATMEGA16?

    Ich will mit ner AVR Impulse zählen. Wie beschalte ich die Eingänge? Hat jemand ein Schaltplan beispiel? Muss man das zB. mit Optokopplern treffen?

    Ich brauche Hilfe.

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Man kann einen Timer dafür verwenden oder einfach einen Interrupt EIngang. Will man Raddrehungen zählen dann bräuchte man eine Scheibe und eine Reflexlichtschranke oder Gabellichtschranke. Je nachdem muß dann die Scheibe den Lichtstrahl an einer oder auch an mehrerer Stellen reflektieren oder durchlassen. Den Ausgang kann man direkt auf einen Interrupt Port geben. In diesem Interrupt braucht man nur eine Routine die eine Variable hochzählt. Das war´s!

    Gruß Frank

    PS. Dazu gibt es in dem Forum schon einige Threads. Nutze auch mal die Suchfunktion zur Ergänzung

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    137
    Hallo Frank,

    Ich glaub du hattest mich da Missverstanden, so ein Bisschen jedenfalls ;D...

    Also die Radumdrehungen bekomme ich schon Digital aus einem Geber.

    Was ich wissen wollte:

    Aber das Signal kann ich doch nicht direkt auf einen ATmega-Eingang legen oder doch? Muss das nich irgentwie getrennt werden? Ich meinte das rein Hardware-technisch was dafürgeschaltet werden muss....

    Da ich die Geschwindigkeit bestimmen möchte, muss ich wohl den Timer dafür verwenden und messen, wieviele Impulse es pro Sekunde gibt, und dann kann man ja km/h ausrechnen.

    Schönen Gruss

    Jan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Wenn du das ganze schon Digital bekommst kannst du damit einfach an die Pins des AVRs gehen. Optokoppler oder so was brauchst du nur wenn es Störungen geben kann und verhindert werden soll, dass diese auf den Rest der Schaltung durchschlagen...

    MfG Kjion

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    137
    Nur wird denke ich mal die Spannung 12V sein, schätze ich mal grob... haut dass dann trotzdem hin?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Nein, die Maximale Spannung am AVR darf 6 Volt betragen. Dann bietet sich natürlich schon ein Optokoppler an, alternativ gehen natürlich auch Operationsverstärker, ein Transitor und zwei Widerstände oder was einem noch so einfällt um die Spannungen anzupassen.

    MfG Kjion

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Jan

    Gewöhnlich reichen 5V für Reflexlichtschranke oder Gabellichtschranke aus. Das kann man dan direkt auf Port geben.
    Wenn Du Geschwindigkeit messen willst ginge auch Interrupt. Du könntest einen Timer als Maßstab für Zeitmessung verwenden. Du müsstest dann bei dem Interrupt nur den Timerstand mit dem letzten Timerstand vergleichen und könntest daraus Zeit und somit Geschwindigkeit ableiten.

    Gruß Frank

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •