-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gyrotwister und strom?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    6

    Gyrotwister und strom?

    Anzeige

    hi,

    also, erstmal zum Gyrotwister, ich kann schlecht erklären was es ist, deshalb ein Link:
    http://www.wissenschaft-online.de/ab...um/archiv/6512
    ich hoffe es wird klar, was gemeint ist.

    Es gibt jetzt auch ein Modell, wo die Drehbewegung einen Dynamo antreibt und so eine LED zum Leuchten bringt. Könnte man nicht die Bewegungsenergie, die der Roboter beim Rollen erzeugt auch auf den Gyrotwister bringen (z.B. wenn der Roboter beim Fahren eiert und das Ding einfach oben draufklebt?) und dann den Strom daraus nutzen um z.B. Akkus aufzuladen oder auch direkt den Roboter zu betreiben? Oder ist es sinnvoller direkt einen Dynamo an die Räder zu setzen bzw, komplett sinnlos, weil in beiden Fällen die Energie statt gewonnen zu werden aus den Akkus kommt die man damit auflädt?

    Campino
    Für dich ist ein Robot ein Robot. Von Menschen hergestellt und wenn nötig von Menschenhand zerstört. Nur hast du leider noch nicht mit ihnen gearbeitet, und so kennst du die Realität überhaupt nicht.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    DD
    Beiträge
    519
    Schon mal was vom Eiergieerhaltungssatz gehört?

    Dazu kommt noch, das bei jeder Energieumwandlung (z.B. mechanisch<->elektrisch) immer Energie meist in Form von Wärme aus dem System entweicht, sprich für dich nutzbar verloren geht.

    MK

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801

    Re: Gyrotwister und strom?

    Zitat Zitat von campino
    Oder ist es sinnvoller direkt einen Dynamo an die Räder zu setzen bzw, komplett sinnlos, weil in beiden Fällen die Energie statt gewonnen zu werden aus den Akkus kommt die man damit auflädt?
    Wozu einen extra Dynamo? Viele E-Motoren kannst du auch als Generator betreiben. Die beim Bremsen entstehende Energie wird dann nicht in Wärme verbraten, sondern verwendet, um Akkus teilweise wieder aufzuladen.

    Bei Schrittmotoren kann man das sehr schön sehen: Drehe die Welle eines Schrittmotors von Hand hin und her, wobei alle Anschlüsse offen sind. Wiederhole den Versuch, wobei dann alle Anschlüsse direkt mineinander verbunden sind. Der SM ist im zweiten Fall deutlich schwerer zu drehen (generatorische Bremse). Der erzeugte Strom reicht locker aus, um ne LED zum Leuchten zu bringen.
    Disclaimer: none. Sue me.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •