-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Mein erster roboter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Spanien
    Alter
    33
    Beiträge
    398

    Mein erster roboter

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi, ich hatte euch schon mal meinen Roboter presentiert...
    ich wollte vor 3 Minuten diesen Post mit Fotos abschicken aber mein Computer oder Internetzugang streikt.
    Jetzt also ohne fotos

    Mein Roboter funktioniert mit einem PIC 16F876
    und hat 8 Ports.
    Linien folgen und aus einem kleinem Labyrint fahren kann er schon.
    Um mehr Über Roboter zu lernen wollte ich jetzt etwas rum experimentieren.

    Was kann ich so einem Roboter zutrauen?
    Kommt der mit einem kleinem Funkmodul klar?
    Kann mat ein LCD ansteuern?
    Habt ihr noch andere Ideen?
    Viele Gruesse
    Tornado
    P.S.
    Ich hatte vor längerer Zeit Fotos vom Bot gepostet.
    Ich habe da einen Beitrag der heist "Guter preis?" oder so änlich. Auf der 2. Seite sind die Fotos.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Rheinstetten
    Alter
    34
    Beiträge
    357
    Hmm wäre vielleicht nett wenn du den Beitrag hier verlinken könntest... Was hat dein Roboter denn noch so alles? Hat er nur einen Sensor, um Linien zu verfolgen? Oder auch z.B. Sensorik zur Hinderniserkennung?

    Wie fährt er aus einem Labyrinth? Auch mithilfe einer Linie?
    Unwissenheit ist ein Segen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Spanien
    Alter
    33
    Beiträge
    398
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=8288&start=22
    @maze2k
    Um der Linie zu folgen hatte er 2 sensoren.
    zur hindernisserkennung hatte er vorne zwei switches die ich zu einer stosstange umgebaut hatte.
    las "Labyrint" war ein grosser kreis mit einer öffnung. vor der öffnung war noch eine "Tür". die "wände" waren schwarze linien auf dem boden. er durfe halt überall fahren wo keine linie war (mit dem ir sensor erkennen), und er musste den anderen roboten ausweichen
    mein roboter hatte bei dem wettbewerb in der uni (+- 16 roboter) den 2. platz gewonnen.
    jetzt möchte ich ihn verbessern und mit Sensoren rumspielen.
    infrarot anstatt der switches, vieleicht karten erstellung...
    ich habe vor 2 jahren bei conrad einen us sensor gekauft, den würde ich auch gerne noch am bot anbringen.

    habt ihr noch ideen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Spanien
    Alter
    33
    Beiträge
    398
    Hat den keiner noch eine idee oder kritik?
    Ich bin ja eher ein anfänger... 8 ports für Sensoren kommt mir etwas wenig vor, wenn ich so an ir sensoren, switches und ultraschall denke, da sind die ganz schnell belegt. Oder sind 8 ports normal?
    Wie viele Sensoren habt ihr so an euren robotern angebracht?
    Ich kann mir auch vorstellen, dass wenn man zu viele anbringt, dass er auch die informationen nicht mehr schnell genug auswerten kann...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    31
    Beiträge
    101
    Hi

    Alsu du redest von 8 Ports an einem uC! Also was ich weiß hat ein uC 4 Ports (mega32) einen größeren kenne ich nicht! Vielleicht meinst du 8 Pins? Ein Port hat 8 Pins!!!

    naja wie viele Sensoren....
    Ich hab NOCH keinen Bot gebaut! Bin gerade dabei einen zu bauen, aber den werde ich erst vorstellen wenn ich mal ein wenig weiter bin...

    Das mit dem schnellen Auswerten der informationen hängt von den Sensoren ab! Eine Kamera braucht mehr rechenleistung als so ein IR-Sensor. und es kommt auch noch darauf an wie das Programm geschrieben ist. Programmiert man mit den einfachsten Operationen wird das Programm sehr lange und dadurch braucht auch der uC länger um das ganze zu berechnen. Ich denke als normaler Nutzer wirst aber mit der Rechneleistung eher weniger Probleme bekommen (vorausgesetzt der Roboter fährt eine realistische Geschwindigkeit). Wenn du Probleme bekommst dann wird das vorher vermutlich der Speicher vom uC sein.

    mfg Xericus

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Spanien
    Alter
    33
    Beiträge
    398
    @ xericus
    wie ist das mit den pins und ports?
    ist ein port nicht ein "eingang oder ausgang" wie es ein sensor sein könnte?
    Und ein pin ist doch ein stecker, oder?
    also ein switch geht an zwei pins, ein infrarot sensor braucht 4 (2 für die ir diode, und 2 fúr den empfänger)ok, das dachte ich zumindest, und da immer 4 pins zusammen sind, dachte ich, das das dann ein port ist.
    kann mir jemand sagen ob das nun so stimmt?.

    Auf der oben verlinkten seite, auf dem ersten foto kann man die obere platine gut erkennen.
    vorne sind die 2 stossstangen und die 2 ir Sensoren angeschlossen.
    hinten an der platiene ist noch mal so viel platz, der ist aber noch nicht belegt.
    was sind denn jetzt pins und ports?
    gruesse
    tornado

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    31
    Beiträge
    101
    Also mit dem meißten was du gesagt hast hast du natürlich recht!
    Wenn du sagst ein switch braucht 2 pins und ein infrarot sensor 4 pins usw. dann hast du damit wohl recht!

    Was du falsch gedacht hast ist das wie viele Pins ein Port hat!
    Ein Port hat 8 Pins! von 0 bis 7!!!!! Die sind meißt I/O anschlüsse (Input/Output). Egal ob du bei infrarot 4 Pins brauchst oder auch nur 2 wie bei einem switch!

    Bei dem oberen Link sind immer 2 Stecker mit jeweils 4 Leitungen nebeneinander! Dies heißt es sind wieder 8 Leitungen nebeneinander, welche zusammen einen port vom microcontroller ergeben! Jede einzelne Leitung eines Ports bezeichnet man als Pin!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Ja, eigentlcih har Xericus schon alles gesagt.

    Aber was die Anzahl der benötigten Pins bei den Sensoren angeht, wundert es mich doch ein wenig. Eine IR-Diode hat ja nur ein + und ein - Bein. Da kannst du ja z.b. den + an den µC anschließen. Das - kannst du ja auch direkt an den Minuspol anschließen.

    Auch verstehe ich nciht ganz wie das sonst gehen soll. Der µC kann ja nicht "kein" Potential haben, oder?


    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Spanien
    Alter
    33
    Beiträge
    398
    ok, habe verstanden...
    dann sollte ich wohl noch mal nachzählen

    gut, aber was sagt ihr denn zu dem bot?
    Was würdet ihr verbessern?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    31
    Beiträge
    101
    KA

    Was mir einfallen würde wäre zum Beispiel ein LCD einzubinden auf dem du dann die Geschwindigkeit des Bots ablesen kannst! Weiß nicht wie es realisierbar ist aber gehen müsste es...

    mfg Xericus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •