-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Netzteil mit Ringkerntrafo

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270

    Netzteil mit Ringkerntrafo

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    könnt ihr mir sagen, wie ich die Lade und Siebelkos bei einem Trafo dimensionieren sollte, der 225 VA hat, auf der Sekundärseite 2x12V, die ich dann hintereinanderschalte. Mit dem Netzteil sollen Schrittmotoren betrieben werden. Und sollte ich da irgendwie den Strom begrenzen, mit dem die/der Ladeelko(s) aufgeladen werden?
    Gruß
    Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    wenn du sowieso ne stromregleung für die motoren hinterherschaltest, muss die glättung ja nicht auf ein milivolt gehen... es reicht ja eigentlich schon, wenn die spannung zwischendurch nur soweit einbricht, dass der strom noch erreicht werden kann...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Hallo,
    würde das im Anhang so funktionieren?
    F1 so ca. 1A, F2 ca 9A, R1 ist ein Lastwiderstand um den Einschaltstrom zu begrenzen, der auftritt, wenn der Ladeelko geladen wird, und sobald der Ladeelko geladen ist, schliesst das Relais und der Strom fliesst durch das Relais statt über den Lastwiderstand.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken netzteil_148.jpg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    So, habe den Tip bekommen, die Last erst zu verbinden, wenn die Elkos voll sind. Ist das so ok?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken netzteil_2.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Hat niemand nen Tip für mich, ob das so ok ist? Beim unteren Bild fehlen halt Trafo, Gleichrichter und Sicherung.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.08.2005
    Beiträge
    7
    Es gibt so ähnliche Schaltungen, die den Widerstand primärseitig haben.

    Bei Ringkerntrafos ist das auch zu empfehlen, da diese selbst auch je nach Augenblick hohe Einschaltströme haben können. Allerdings sind dann wieder mehr Bauteile auf der gefährlichen Primärseite.

    Such mal nach Einschaltstrombegrenzung.

    sowas: http://www.elektronik-kompendium.de/...rer/onilim.htm

    Es gibt auch einfachere.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Hallo,
    das mit der Primärseite möchte ich gern umgehen, deswegen meine Lösung auf der Sekundärseite. Mir wurde aber von jemandem gesagt, dass das so nicht richtig funktionieren würde. Wie seht ihr das?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Spurius!
    Es wird nicht so wie Du willst funktionieren, weil Der Ausgang ist permanent mit dem Ausgang verbunden. Das Relays wird sich zwar verzügert einschalten aber sonst nichts.
    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •