-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Roboter mit Kompassmodul, einige Fragen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519

    Roboter mit Kompassmodul, einige Fragen

    Anzeige

    Hallo

    Ich plane um meinen autonomen Roboter etwas unabhängiger zu machen ein Kompass-Modul einzubauen.
    Es geht um die Umsetzung, ich weis noch nicht wie ich das machen soll...

    Als Kompass-Modul will ich dieses hier einsetzen:
    http://www.roboter-teile.de/Shop/the...kategorieid=22

    Nun will ich möglichst folgendes erreichen:
    1. Der Roboter soll einer einstellbaren Gradzahl folgen. Beispielsweise dreht man an einem Poti und der eingestellte Wert überträgt sich dann auf den Roboter und er folgt dieser Gradzahl.

    2. Die Zykluszeit in der sich der Roboter nach dem Kompass ausrichtet sollte irgendwie verstellbar sein. Würde er sich zu oft ausrichten in Häusern zum Beispiel würde er sich "verfangen", er wäre viel zu sehr damit beschäftigt sich auszurichten als der Wand, die ihn behindert auszuweichen. Um das dem jeweiligen Umstand anzupassen wäre deswegen eine variable Zykluszeit gut.

    Wie setzt man soetwas um?
    Verwende einen ATmega162, Ansteuerung über I2C

  2. #2
    Gast
    Ich finde das Modul etwas teuer, da es bei einigen Discountern recht genaue Digitalkompasse für unter 15,- € gab. Ich habe mich gefragt, ob man nicht die nutzen könnte.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519
    Die gibt es auch billiger?
    Das ist ja super
    Das wusste ich gar nicht, danke! Kannst du mir auch ein paar Namen von Modulen oder Läden nennen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967
    nein, er meinte solche Hand Digital Kompasse, welche z.B der Aldi mal hatte oder auch andere Discounter. Keine Ahnung, wie schwer das ist, an die Daten da ranzukommen von dem Ding. Hier im Forum hat soviel ich weiss das noch keiner gemacht bzw. versucht?
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  5. #5
    Gast
    je höher der zyklus ist, desto präzieser fährt er auf das ziel zu ohne im vorgegebenen winkel seitlich versetzt dran vorbei zu fahren.
    bloss er pendelt dann immer im zyklus hin und her nach gradzahl +-.
    ich habe ein cmps03 drauf auf meinem robby und richte ihn aus nach dem radencoder-schritten. und das ist mein zyklus. weiterhin beobachte ich auch mit den sharpsensoren den abstand zu einem hindernis.
    der kompass cmps03 ist sehr gut und benutze ihn mit 3600 schritten pro umdrehung im i2c-modus.
    mfg psft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519
    Achso ist das, naja dann nehm ich doch lieber den CMPS03
    Wie machst du denn das Zusammenspiel zwischen Kompass und SHARP-Sensoren? Ich stehe nun nämlich auch vor diesem Problem. Weil ich kann mir gut vorstellen, dass bei einem misslichen Hinderniss die Sensoren den Roboter davon abhalten in die vorgeschriebene Richtung zu fahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •